Von SP-X, 08.04.2015

Auto Wasserschaden am Auto - was tun?

Nach starken Regenfällen oder Hochwasser heißt es nicht nur "Land unter", sondern manchmal auch "Auto unter". So verhalten Sie sich richtig:
Auto Wasserschaden am Auto - was tun?

Diese Schilder sah man in letzter Zeit häufiger

Die sintflutartigen Regenfälle der letzten Tage haben in manchen Regionen Deutschlands für Überschwemmungen gesorgt, bei denen auch zahlreiche Autos Schaden genommen haben. Doch nicht immer muss ein Fahrzeug mit Wasserschaden gleich als Totalverlust abgeschrieben werden. Experten des Deutschen Kraftfahrzeuggewerbes empfehlen Betroffenen, sich den Rat eines Kfz-Meisterbetriebs einzuholen.

Auto nicht starten

Um den Schaden nicht größer zu machen, ist überlegtes Handeln wichtig: Keineswegs sollte versucht werden, das vorher unter Wasser gestandene Auto zu starten. Ist nämlich Wasser in den Motor eingedrungen, könnte er dabei durch den sogenannten „Wasserschlag“ beschädigt werden. Selbst wenn das Triebwerk anspringt, besteht die Gefahr, dass Flüssigkeit ins Öl gelangt ist beziehungsweise noch angesaugt wird. Schlimmstenfalls kann das zu einem Motorschaden führen.

Auto-Batterie abklemmen

Auch das Einschalten der Zündung oder anderen Verbrauchern kann Kurzschlüsse und andere Probleme in der elektrischen Anlage oder der Fahrzeugelektronik verursachen. Deswegen sollte die Batterie so schnell wie möglich abgeklemmt werden. Am besten lässt man das Auto in eine Fachwerkstatt schleppen. Dort kann untersucht werden, ob sich eine Trockenlegung lohnt. Dies ist abhängig von Zeitwert, Eintauchtiefe und Schmutz im Wasser. Ist das Auto noch zu retten, kann in der Werkstatt auch direkt eine Fahrzeugaufbereitung in Anspruch genommen werden, um die Wasserschäden aus dem Innenraum zu beseitigen.

In der Regel ist eine Wassertiefe bis zu den Radnaben für Fahrzeuge unproblematisch. Manchmal nennt die Betriebsanleitung auch die zulässige „Eintauchtiefe“. Bei SUV und Geländewagen ist die naturgemäß größer als bei einem tiefliegenden Sportwagen. Schlecht sieht es aus, wenn der Motor teilweise oder ganz unter die Wasseroberfläche gelangt. Dann hilft nur noch der Abschleppdienst. Für die durch Hochwasser aufkommenden Schäden kommt in der Regel die Kaskoversicherung auf.
Gesamten Vergleich anzeigenAutokredit Kredit: 20.000 €, Laufzeit: 36 Monate
  Anbieter eff. Zins
p.a.
repr. Beispiel
 
1.
1,92%
bis 4,99%
2.
2,49%
bis 5,89%
2,49%
bis 5,99%
Datenstand: 05.12.2016
Sämtliche Angaben ohne Gewähr
 repr. Beispiel
Jetzt zum Geldsparen Newsletter anmelden!

Liebe Leserinnen und Leser,

mein Name ist SP-X.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

Name*

Email*

Überschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: Colourbox.de ID:5932

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (wöchentlich)

Spartipp des Tages (täglich)

Ich erkläre mich mit der Nutzung meiner Daten
    laut Nutzungsbedingungen einverstanden.

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Unterwegs Pagename: wasserschaden(5932)