Sandra Petrowitz
Ein Beitrag von Sandra Petrowitz, 05.03.2012 (Aktualisiert 29.07.2013)

Korridorvignette Günstiger durch Österreich fahren

Wer mit dem Auto oder Motorrad auf der Autobahn durch Vorarlberg in die Schweiz fährt, muss dafür nicht gleich ein teures Zehn-Tages-Pickerl lösen. Die Korridor-Vignette für den Vorarlberger Abschnitt der A14 ist deutlich günstiger: Sie kostet nur zwei Euro pro Fahrtrichtung.
Korridorvignette:Günstiger durch Österreich fahren

Mit der Korridorvignette billiger durch Österreich

Die „Korridorvignette“ berechtigt Kraftfahrzeuge bis 3,5 Tonnen – also auch „leichte“ Wohnmobile – für 24 Stunden zum Befahren des rund 23 km langen Streckenabschnittes auf der A14 zwischen der deutschen Staatsgrenze und der Anschlussstelle Hohenems. Auf dieser Strecke, dem „Korridor“, befinden sich die Auf- und Abfahrten Hörbranz-Lochau, Bregenz, Wolfurt, Lauterach, Dornbirn-Nord, Dornbirn-Süd und Hohenems (nahe dem Grenzübergang zur Schweiz). Wer nur diese mautpflichtige Strecke befahren will, für den reicht die Korridorvignette – bei einem Preis von 2 Euro je einfache Strecke ist sie selbst bei Hin- und Rückfahrt deutlich günstiger als das 10-Tage-Pickerl für aktuell 8 Euro. (Wer eine normale Vignette hat, braucht natürlich keine zusätzliche Korridorvignette.)
Die Sondervignette gibt es an einigen Tank- und Raststätten sowie an Automaten im Einzugsbereich der Korridorstrecke. Die Automaten können nach Angaben des ADAC vom Fahrzeug aus bedient werden und akzeptieren sowohl Bargeld als auch die gängigsten Kredit- und Tankkarten. Die Vignette muss im Kraftfahrzeug mitgeführt und von außen leicht sicht- und kontrollierbar im Fahrzeuginneren hinter der Windschutzscheibe hinterlegt werden.

Die Regelung gilt voraussichtlich bis 2013. Dann soll die zweite Röhre des Pfändertunnels fertig sein und das Sonder-Pickerl wieder abgeschafft werden.
Kfz-Versicherung
Autobesitzer, die vergleichen, kännen bis zu 1.000 Euro sparen. Wir zeigen Ihnen, mit welchem Tarif Sie am besten fahren.

Liebe Leserinnen und Leser,

Sandra Petrowitz mein Name ist Sandra Petrowitz. Als begeisterte Weltenbummlerin kümmere ich mich bei geldsparen.de vorrangig um die Themen Reisen und Mobilität.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

 

14.09.2013 20:13 Uhr
jdh: Vorbei !
Wie im letzten Abschnitt des Beitrags genannt: die Regelung gilt nicht mehr. Künftig müssen Autofahrer auf der Durchfahrt in die Schweiz mindestens die 10-Tages-Vignette für 8,30 Euro kaufen. Ab Dezember 2013 soll sie 8,50 Euro kosten.


Kommentar schreiben

Name*

Email*

Überschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: Klaus Schlösser/ddp ID:1676

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (wöchentlich)

Spartipp des Tages (täglich)

Ich erkläre mich mit der Nutzung meiner Daten
    laut Nutzungsbedingungen einverstanden.

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Unterwegs Pagename: korridorvignette-guenstiger-durch-oesterreich-fahren(1676)