Von SP-X, 01.03.2015

Auto und Familie Motor im Stand warmlaufen lassen?

Frostige Finger beim Freikratzen hat im Winter niemand gern. Um das zu vermeiden, gibt es eine Lösung – den Motor im Stand warmlaufen zu lassen, ist jedenfalls nicht die Richtige.
Auto und Familie Motor im Stand warmlaufen lassen?

Hängen die Eiszapfen am Auto ist es bitter kalt

Im Winter schmeißen viele Autofahrer, bevor sie zum Beispiel im Morgengrauen losfahren, den Motor an. Nicht nur, damit die Scheiben enteisen, sondern es auch im Inneren kuschlig warm wird. Langsam aber sicher, übernimmt die Heizung das Freitauen der Scheiben. Lästiges Kratzen und eiskalte Finger Fehlanzeige. Außerdem hält sich hartnäckig die Meinung, dass diese Methode auch für den Motor besser ist. Nachbarn hingegen schimpfen, die Luft würde verpestet werden. Wer hat Recht? Einer der es wissen muss, ist Hans-Georg Marmit, Kraftfahrzeugexperte der Sachverständigen-Organisatioin KÜS.

Hans-Georg Marmit: Viele Autofahrer lassen den Motor warm laufen. Trotzdem hat der Nachbar Recht. Genau aus diesem Grund ist das Warmlaufenlassen eines Automotors im Stand sogar verboten, die Straßenverkehrsordnung untersagt bei der Benutzung von Fahrzeugen unnötigen Lärm und vermeidbare Abgasbelastungen. Dafür droht eine Geldbuße von zehn Euro. Oft heißt es als Begründung für das minutenlange Warmlaufenlassen, das Öl müsse erst alle Schmierstellen des Motors erreichen. Doch dafür genügen zehn Sekunden – modernes Motoröl verteilt sich auch bei tiefen Temperaturen ausreichend schnell. Wenn Sie Ihr Fahrzeug vorwärmen möchten, empfehle ich, eine Standheizung nachzurüsten, das ist bei vielen Fahrzeugmodellen nachträglich möglich. Die meisten Geräte wärmen zusätzlich den Motor, so dass ein Kaltstart entfällt. Die Nachrüstung muss gar nicht teuer sein und erhöht den Wiederverkaufswert des Fahrzeugs. Allerdings sollten Autofahrer den kalten Motor nicht gleich unter Volllast setzen. Für moderne Aggregate nehmen die Hersteller zwar in Anspruch, dass diese sofort nach dem Losfahren Vollgas vertragen. Ich rate aber trotzdem zur Vorsicht. Auch die Motor-Temperaturanzeige kann nur ein Anhaltspunkt sein, da sich das Kühlwasser deutlich schneller erwärmt als das Motoröl.

Liebe Leserinnen und Leser,

mein Name ist SP-X.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

Name*

Email*

Überschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: Colourbox.de ID:5814

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (wöchentlich)

Spartipp des Tages (täglich)

Ich erkläre mich mit der Nutzung meiner Daten
    laut Nutzungsbedingungen einverstanden.

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Unterwegs Pagename: auto-und-familie-motor-warmlaufen-lassen(5814)