Ob im Urlaub oder auf der Party, wer ein paar Dinge beachtet, kann ein tolles Video drehen. Wir zeigen, worauf es ankommt und was der Spaß kostet.
Video So klappt es mit dem Videodreh

Video drehen leicht gemacht

Damit Ihr Video gelingt, sind ein paar Punkte zu beachten. Aktuelle Einsteigermodelle zeichnen schon in HD-Qualität auf, was sich beim Videoschauen besonders am Fernseher in der Bildqualität zeigt.

Achten Sie beim Kauf einer Kamera darauf, dass ein gut funktionierender Bildstabilisator vorhanden ist und dass die Kamera auch bei ungünstigen Lichtverhältnissen gute Kontraste, Schärfe und ausgewogene Farben aufzeichnet. Der Bildstabilisator vermindert das Verwackeln und ist besonders dann wichtig, wenn Sie beim Filmen umhergehen. Es hat dann den Anschein, als hätten Sie eine besonders ruhige Hand bzw. sogar ein Stativ verwendet.

Tipp:
Probieren Sie sowohl den Bildstabilisator als auch die Lichtempfindlichkeit der Kamera aus. Beim Händler vor dem Kauf, ansonsten zuhause. Sie sind nicht zufrieden? Dann zögern sie nicht, die Video-Kamera ggf. zurückzugeben.

Die richtige Speicherkarte für das Video

Von besonderer Bedeutung ist auch die Speichermethode der Kamera. Es gibt Kameras mit eingebauter Festplatte, andere hingegen benötigen eine Speicherkarte, wie eine Digitalkamera auch. Verwenden Sie stets Speicherkarten mit höchster Arbeitsgeschwindigkeit, ansonsten werden Ihnen keine flüssig ablaufenden Aufnahmen gelingen, besonders im HD-Bereich. Kameras mit Kassetten sind nicht mehr empfehlenswert.
 Modell  Preis
Videokamera, HD, 2,07 Megapixel Videoauflösung, mit Stabilisator und 32 GB-Festplatte (z.B. Canon LEGRIA) ab ca. 240 Euro
Full HD Camcorder, 16 GB interner Speicher, 2,2 Megapixel Videoauflösung, 8,9 Megapixel Fotoauflösung, Bildstabi., integrierter Beamer (z.B. Sony HDR-PJ260VE) ab ca. 530 Euro
 Videokamera, Einsteigermodell, z.B. Aiptek AHD H500 ab ca. 300 Euro
 SDHC Speicherkarte, Klasse 10 (High-Speed), 16 GB ab ca. 10 Euro
Hier finden Sie alle Produkte zum Thema

Video schneiden

Meist muss ein Video zumindest ein bisschen bearbeitet werden, beispielsweise um misslungene Szenen, zu lange Anfänge und verwackelte Abschnitte zu entfernen, oder um Übergänge einzufügen, Szenenreihenfolgen zu ändern, und vieles mehr. Dafür ist eine Videobearbeitungssoftware erforderlich.

Möchte man ein Video in Full-HD-Qualität bearbeiten, sollte man sich nicht auf die Windows-Bordmittel (Windows Live Movie Maker) verlassen, sondern ein spezielles Programm für diesen Zweck installieren. Übrigens: Aktuelle Kameras enthalten meist schon im Lieferumfang eine brauchbare Software, die für den Anfang gute Dienste leistet.
 Schnittsoftware  Preis
Das Premium Produkt: Adobe Premiere Pro CS6 1.600 Euro
Adobe Premiere Elements (die abgespeckte Version) 70 Euro
Pinnacle Studio 16 (für Einsteiger bis semiprofessionelle Anwender) 75 Euro
 
Übrigens: Alle genannten Programme sind gut dokumentiert, die Nutzung lässt sich gut erlernen. Darüber hinaus gibt es eine Vielzahl von brauchbaren und weniger brauchbaren Programmen für die Videobearbeitung, von kostenlos bis kostenpflichtig.

Video und die richtige PC-Hardware

Eindeutige Empfehlungen oder gar Produktvorschläge für die Anschaffung der Hardware sind hier naturgemäß schwierig, da dieser Markt extremen Veränderungen unterworfen ist und die Anforderungen an die Hardware sehr stark von der Zielsetzung abhängt.

Standard-Video oder echtes HD?

Ein Video in Standard-Qualität lässt sich im Grunde mit jedem handelsüblichen PC erstellen, die Erzeugung der eigentlichen Filmdatei am Ende der Bearbeitung kann dann eben von mehreren Minuten bis hin zu mehreren Stunden dauern. Kostenpunkt: ab ca 500 Euro für den PC. Um in HD-Qualität zu arbeiten sollte man in punkto Geschwindigkeit das Maximale ermöglichen, vom Arbeitsspeicher, über die SSD-Festplatte bis zum PC-Netzteil, alles sollte großzügig und schnell ausgelegt sein. Kostenpunkt: ab ca. 1.000 Euro für den PC.

 

Liebe Leserinnen und Leser,

Alexander Sedlak mein Name ist Alexander Sedlak. Themen wie der private Computer, Fernsehen, Internet, Handys und Smartphone, Infotainment, neue Medien ganz allgemein und alles, was den Bereich auf interessante Weise streift – um das kümmere ich mich bei geldsparen.de.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

Name*

Email*

Überschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: Colourbox.de ID:3547

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (wöchentlich)

Spartipp des Tages (täglich)

Ich erkläre mich mit der Nutzung meiner Daten
    laut Nutzungsbedingungen einverstanden.

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Telefon & Internet Pagename: familienvideos-videofilmen-leicht-gemacht(3547)