Alexander Sedlak
Ein Beitrag von Alexander Sedlak, 05.03.2013 (Aktualisiert 21.09.2015)

Computeraufrüstung Neue Power für den Familien-PC

Die Computeraufrüstung, sprich der Tausch und Einbau leistungsfähigerer Komponenten, ist eine günstige Alternative zur Neuanschaffung eines PC.
Computer Verbraucher Geldsparen.de

Einzelne Teile zu tauschen ist oftmals günstiger, als einen ganz neuen PC zu kaufen.

Wenn Programmstarts oder die Bearbeitung von Dateien sehr lange dauern, oder wenn die Wiedergabe auf dem Bildschirm nur noch ruckelt, kann die Computeraufrüstung eine kostengünstige und wirkungsvolle Alternative zum Neukauf des Familien-PC sein.

Eine Familie hat viele Wünsche und Anforderungen an den PC. Dauert das Umwandeln von Videos oder Musik in ein anderes Format sehr lange, ist die Prozessorleistung zu gering. Ebenso, wenn Multimedia-Software oder Spiele nicht flüssig laufen wollen. Die fordern vom Grafiksystem Höchstleistungen. Und lassen sich große Dateien gar nicht mehr öffnen, kann das an einem zu kleinen RAM-Speicher liegen, aber auch an einer Festplatte, die aus den Nähten platzt.

Computeraufrüstung Schritt für Schritt durchführen

  • Ermitteln Sie als erstes den genauen Typ der zu tauschenden Komponente. Benutzen Sie ein Diagnoseprogramm, zum Beispiel Sandra Lite. Es kann hier kostenlos heruntergeladen werden. Bitte auch unseren Artikel über Sandra beachten.
  • Entscheiden Sie sich dann für eine kompatible Komponente, die anstelle der bisherigen eingebaut werden kann, aber für die Computeraufrüstung über eine deutlich höhere Leistung verfügt.
  • Suchen Sie im Internet nach günstigen Anbietern der gewünschten Teile. Sollten Sie bei verschiedenen Anbietern Teile bestellen, beachten Sie, dass dadurch höhere Versandkosten entstehen können. Gesamtkosten beachten; ab ca. 300 Euro sollten Sie erwägen, die Computeraufrüstung sein zu lassen und doch gleich einen neuen PC zu erstehen.
  • Sichern Sie alle wichtigen Daten, und zwar am besten auf eine externe Festplatte. Soll die Festplatte getauscht werden, ist eh eine komplette Neuinstallation erforderlich. Stellen Sie sicher, dass alle erforderlichen Datenträger für das Betriebssystem und die ganze Anwendersoftware zur Verfügung stehen.

Sicherheitshinweis

Ganz wichtig bei Arbeiten am und im PC ist, dass das Netzkabel nicht angeschlossen ist. Es kann auch immer etwas schief gehen, was dann zu Folgekosten führen wird. Gehen Sie auf Nummer sicher, dass das neue Teil auch wirklich passt und in dem PC betrieben werden kann. Falls die Unsicherheit zu groß ist, vielleicht doch eher die Finger davon lassen. Natürlich besteht auch die Möglichkeit, in einer PC-Werkstatt die Computeraufrüstung in Auftrag zu geben. Hier aber ganz besonders die Kosten im Blick behalten. 

Liebe Leserinnen und Leser,

Alexander Sedlak mein Name ist Alexander Sedlak. Themen wie der private Computer, Fernsehen, Internet, Handys und Smartphone, Infotainment, neue Medien ganz allgemein und alles, was den Bereich auf interessante Weise streift – um das kümmere ich mich bei geldsparen.de.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

Name*

Email*

Überschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: Colourbox.de ID:2172

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (wöchentlich)

Spartipp des Tages (täglich)

Ich erkläre mich mit der Nutzung meiner Daten
    laut Nutzungsbedingungen einverstanden.

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Telefon & Internet Pagename: computer-aufruesten-mehr-leistung-fuer-den-pc(2172)