Alexander Sedlak
Ein Beitrag von Alexander Sedlak, 27.04.2014

Betriebssystem XP Ende: Was nun?

Seit dem 8. April 2014 wird das Betriebssystem Windows XP von Microsoft nicht länger aktualisiert. Dadurch ergibt sich ein hohes Gefahrenpotenzial. Was tun?
Betriebssystem XP Ende: Was nun?

2001 war das Windows XP Geburtsjahr - ein Durchbruch digitaler Unterhaltungsmedien

Im Herbst 2001 kam es auf den Markt, das Betriebssystem Windows XP und wurde unfassbar erfolgreich. Sogar so sehr, dass es bis heute in rund 30 Prozent aller PCs noch heute im Einsatz ist. Mit dem Support-Ende am 8. April 2014 beendet Microsoft die Veröffentlichung regelmäßiger Sicherheitsupdates für das Betriebssystem. In den 13 Jahren des Bestehens von Windows XP kam es immer wieder vor, dass größere Sicherheitslücken in dem Betriebssystem entdeckt wurden. So konnte es einem passieren, dass bedrohliche Computerschädlinge das System infizierten und vertrauliche Daten wie zum Beispiel Passwörter automatisch versendet haben. Solche Lücken wurden bis vor kurzem stets möglichst schnell geschlossen. Leider ist die Gefahr groß, dass es auch in Zukunft solche Lücken im Betriebssystem geben wird, die in Zukunft nicht behoben werden. 

Was ist zu tun?

Generell kann man nur empfehlen, möglichst bald zu wechseln auf Windows 8 oder Windows 7. Von Windows Vista hingegen, dem damaligen Nachfolger von XP, raten Computerexperten ab.

Wie funktioniert´s?

Für den Wechsel auf ein aktuelles System ist eine Neuinstallation des Betriebssystems notwendig, die Lizenz für Windows 7 ist ab ca. 50 Euro erhältlich. Für Windows 8 sind rund 85 Euro fällig. Besonders wenn man sich für das Betriebssystem Windows 7 entscheidet, wird in vielen Fällen auch die alte Hardware noch ausreichend leistungsstark sein, um komfortabel damit arbeiten zu können. Möchte man aber, aus welchen Gründen auch immer, vorerst bei Windows XP bleiben, sollte man einige wichtige Maßnahmen treffen, um die Sicherheit des System auf ein Maximum zu bringen.
DSL

Sie suchen einen günstigen
DSL-Anbieter?

Durchblick im Tarifdschungel der schnellen Internetanschlüsse.

Zugangsarten:

Das ist jetzt zu tun: 

  • Sicherheitsupdates laden: Über "Systemsteuerung - System - Automatische Updates" holen Sie sich die letzten Updates des Betriebssystems, die von Microsoft veröffentlicht wurden. Oder Sie laden sich das Windows XP Update Pack der Computerzeitschrift Chip.de herunter. Es lädt automatisch alle verfügbaren Updates.
  • Virenschutz optimieren: Stellen Sie sicher, dass Ihre installierte Antivirensoftware auch weiterhin Windows XP unterstützt. Das ist bei den großen Herstellern wie Avira, Symantec oder Kaspersky noch mindestens 1 weiteres Jahr der Fall. Verzichten Sie auf das kostenlose Microsoft Security Essentials Software, denn auch dieses wird nicht länger aktualisiert.
  • Browser: Verwenden Sie künftig den Internet Explorer von Microsoft nicht mehr unter Windows XP bzw. nur noch dann, wenn ein anderer Browser die gewünschte Seite nicht korrekt darstellen kann. Das kann in seltenen Fällen vorkommen. Weichen Sie stattdessen auf Mozilla Firefox, Opera, Safari oder Chrome aus.
  • Aufräumen: Deinstallieren Sie alle Programme, die Sie nicht unbedingt benötigen. Jede Software kann eine Sicherheitslücke für das Betriebssystem beinhalten. Je weniger Programme da sind, desto weniger Lücken; so einfach. Unter "Systemsteuerung – Software" erhalten Sie eine Liste aller vorhandenen Programme und können auch gleich die Deinstallation durchführen.
  • Daten sichern: Führen Sie regelmäßige Datensicherungen durch, um im Falle des Falles den Schaden möglichst gering zu halten. Und wer sich für ein neues Betriebssystem oder doch für einen ganz neuen PC entscheidet, muss sich mit diesem Thema eh genauer beschäftigen, um alle Daten vom alten auf den neuen PC zu transferieren.
Alle Rechner zu Telefon und Internet:

Liebe Leserinnen und Leser,

Alexander Sedlak mein Name ist Alexander Sedlak. Themen wie der private Computer, Fernsehen, Internet, Handys und Smartphone, Infotainment, neue Medien ganz allgemein und alles, was den Bereich auf interessante Weise streift – um das kümmere ich mich bei geldsparen.de.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

Name*

Email*

Überschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: Microsoft ID:4938

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (wöchentlich)

Spartipp des Tages (täglich)

Ich erkläre mich mit der Nutzung meiner Daten
    laut Nutzungsbedingungen einverstanden.

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Telefon & Internet Pagename: betriebssystem-xp-ende-was-nun(4938)