Caroline Benzel
Ein Beitrag von Caroline Benzel, 20.11.2016

Hörbuch-Download Der Vorleser auf dem Smartphone und Tablet

Hörbücher erfreuen sich wachsender Beliebtheit. Praktisch: Einfach herunterladen und auf dem Smartphone oder Tablet abspielen. Welche Download-Möglichkeiten es gibt.
Hörbuch-Download Der Vorleser auf dem Smartphone und Tablet

Hörbuch-Download: Lesen lassen statt selber lesen

Schon kleine Kinder hören gerne Geschichten, sei es zum Einschlafen oder auf einer langen Autofahrt. Für Erwachsene hingegen sparen Hörbücher oft Zeit, oder sind ein geeignetes Nebenbei-Medium um lästige Pflichten wie Bügeln oder Putzen angenehmer zu gestalten. Praktischer als eine CD nach der anderen in den CD-Player einzulegen, ist es, Hörbücher über den Computer, das Tablet oder Smartphone anzuhören.  Damit das klappt, muss die App eines Hörbuch-Anbieters auf den entsprechenden Geräten installiert sein.

Der Vorteil: In der Regel kann man die Programme auch gleichzeitig auf verschiedenen Geräten installieren und das Hörbuch an der Stelle weiterhören, wo man vorher aufgehört hat.

Musik-Streaming mit Hörbuch

Um günstig an Hörbücher zu kommen, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Musik-Streaming-Dienste wie Spotify und Napster haben neben Millionen Songs auch Hörbücher im Programm.

Das Prinzip der Streaming-Dienste ist einfach. Mitglieder können sich gratis oder gegen eine Gebühr Musik und Hörbücher online anhören oder diese auf ihre Geräte herunterladen. Der Vorteil des Herunterladens: Um die Musik oder das Hörbuch abzuspielen, muss nicht permanent eine Verbindung zum Internet bestehen. Das ist gerade bei mobilen Geräten wie Smartphones oder Tablets praktisch. Denn wenn unterwegs keine Internet-Verbindung per WLAN hergestellt werden kann, müsste die Datenverbindung über die SIM-Karte des Handys erfolgen.

Spotify

Bei Spotify haben Kunden die Auswahl aus über 30 Millionen Titeln. Hörbücher sind nur in geringem Ausmaß vorhanden. Ein Überblick, welche Hörbücher es bei Spotify gibt, findet sich in privat zusammengestellten Blog-Einträgen oder in Facebook-Gruppen. Einfach in die Suchmaschine „Spotify + Hörbücher“ oder „Spotify + audio books“ eingeben und verschiedene Listen werden angezeigt.

Bei Spotify selbst finden Kunden am besten Hörbücher, indem sie den Namen des Autors eingeben. Zur Inspiration sind andere Portale geeigneter, wie etwa die Amazon-Charts der meistverkauften Hörbücher.

Der Vorteil von Spotify: Wer nur auf seinem Rechner Musik oder Hörbücher hören will, kann Spotify gratis nutzen. Dafür muss man sich allerdings Werbeeinblendungen gefallen lassen. Um Spotify auf allen Geräten nutzen und Musik herunterladen zu dürfen, werden 9,99 Euro im Monat fällig. Dafür gibt es dann auch Musik ohne Werbeeinblendung.

Deezer

Der Musik-Streaming-Dienst Deezer gehört zu den schärfste Konkurrenten von Spotify. Der Dienst hat schon 40 Millionen Titel im Programm, unter anderem auch tausende Hörbücher und Hörspiele. Monatliche Kosten: 9,99 Euro. Das Familien-Abo mit bis zu sechs Nutzern kostet 14,99 Euro. Alle Inhalte können auch unterwegs per Tablet und Smartphone abgespielt werden.

Napster

Auch bei Napster gibt es rund 30 Millionen Titel. Der Streaming-Dienst ist im ersten Monat kostenlos, danach kostet das Abo 9,95 Euro oder 7,95 Euro. Der Unterschied: In der teureren Variante können Kunden Napster auch unterwegs auf dem Tablet oder Smartphone hören. Wählen Sie dagegen die günstigere Option, gibt es Musik und Hörbücher nur auf dem PC zu hören. Bei Napster finden Kunden tausende Hörbücher, doch auch hier empfiehlt es sich, direkt nach dem Autoren zu suchen. Zwar werden einzelne Hörbücher vorgestellt, eine Suche nach Genres ist dagegen nicht möglich.

Apple Music

Wie die Angebote der Konkurenz hat sich Apple Music auf Musik und nicht auf Hörbücher spezialisiert. Hörbücher finden sich in der Rubrik "Gesprochene Inhalte". Insgesamt bietet Apple Music Zugang zu rund 40 Millionen Songs. Die Mitgliedschaft kostet für Einzelpersonen 9,99 Euro im Monat. Das Familienabo für bis zu sechs Mitglieder gibt es für 14,99 Euro monatlich, ein Studentenabo für 4,99 Euro.

Geldsparen-Tipp: Die Telekom kooperiert mit Apple Music. Telekom-Kunden bekommen das Abo derzeit in den ersten sechs Monaten gratis, danach zahlen sie 9,95 Euro im Monat.  Bei Vodafone läuft das Musikstreaming über den Dienst Deezer. Derzeit sind für Neukunden die ersten drei Monate gratis. Wer dann nicht 9,99 Euro pro Monat für Deezer zahlen will, muss die Option kündigen. Daneben haben auch Anbieter wie Yourfone und Mobilcom Debitel spezielle Musik-Flatrate-Angebote.

Das sind die Hörbuch-Spezialisten

Hörbuch-Fans, die vor allem Bücher und keine Musik hören wollen, werden auf Dauer mit den Musik-Streaming-Diensten nicht glücklich werden. Eine große Auswahl mit über 100.000 Hörbüchern bietet das zu Amazon gehörende Audible. Für ein Monats-Abo von 9,95 Euro können Kunden monatlich ein Hörbuch gratis herunterladen. Jedes weitere Hörbuch kostet 9,95 Euro. Audible hat rund 200.000 Titel im Angebot.

Nach dem gleichen Prinzip funktioniert der Dienst Audioteka. Hier kostet das Monatsabo 9,99 Euro, dafür gibt es ein Gratis-Hörbuch pro Monat. Das Angebot ist mit 15.000 Hörbüchern allerdings deutlich kleiner als bei Audible.

Beide Angebote sind deutlich teurer als die Musik-Streaming-Dienste, die für rund zehn Euro pro Monat Zugriff auf alle Titel gewähren. Allerdings sind die Hörbuch-Sepzialisten  immer noch billiger, als es der Kauf von Hörbuch-CDs wäre. So kostet der Jojo-Moyes-Bestseller „Ein ganz neues Leben“ auf CD 15,99 Euro, und damit um die Hälfte mehr als im Hörbuch-Abo.

Wer kein Abo abschließen will, kann Hörbücher bei Audible auch einzeln bezahlen. Das ist in der Regel aber deutlich teurer. Auch bei Thalia.de und Musicload.de gibt es Hörbücher direkt zum Herunterladen.

Mein Tipp: Sie sind auf der Suche nach einem Smartphone-Tarif mit ausreichender Datenleistung, um auch unterwegs Hörbücher streamen zu können? Unser Sparrechner Smartphone-Tarife hilft beim Angebotsvergleich.
Alle Rechner zu Telefon und Internet:

Liebe Leserinnen und Leser,

Caroline Benzel mein Name ist Caroline Benzel. Nach meinem Studium der Publizistik habe ich mich auf Verbraucherthemen spezialisiert. Auf Ihrem Family-Portal geldsparen.de informiere ich Sie zum Thema Mobilfunk. Ob LTE, NFC oder UMTS – ich weiß, was diese Abkürzungen bedeuten und wann sie für Sie wichtig sind.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

Kommentare können sich auf eine ältere Version des Artikels beziehen.

28.12.2013 22:19 Uhr
Mira: Online Angebote von Bibliotheken
Viele öffentliche Bibliotheken haben mittlerweile auch online Plattformen wo man Hörbücher zeitlich begrenzt herunterladen oder mittels Streaming hören kann. Ist wesentlich günstiger als die vorgestellten Angebote


Kommentar schreiben

Name*

Email*

Überschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: tomertu/Shutterstock.com ID:4469

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (wöchentlich)

Spartipp des Tages (täglich)

Ich erkläre mich mit der Nutzung meiner Daten
    laut Nutzungsbedingungen einverstanden.

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Telefon & Internet Pagename: hoerend-lesen-hoerbuecher-fuer-smartphone-und-tablet(4469)