Alexander Sedlak
Ein Beitrag von Alexander Sedlak, 12.06.2014

Fußball fĂŒr unterwegs Mit DVB-T kein Spiel mehr verpassen

Ein DVB-T Adapter plus passende App machen Ihr Tablet oder Smartphone zum Fernseher. Wir zeigen, worauf es ankommt und worauf Sie achten mĂŒssen.
Fußball fĂŒr unterwegs Mit DVB-T kein Spiel mehr verpassen

Wer kein Tor verpassen möchte, kann auch mit Tablet und Smartphone unterwegs gucken

Die Fußballweltmeisterschaft in Brasilien 2014 steht vor der TĂŒr. Wegen der großen Zeitverschiebung finden viele der Spiele fĂŒr uns in Europa erst spĂ€tnachts statt. Jeder Fußballbegeisterte, der viel unterwegs ist oder einfach unabhĂ€ngig vom Fernseher im Wohnzimmer sein möchte, kann sein Tablet oder Smartphone auf einfache Weise zum DVB-T FernsehempfĂ€nger aufrĂŒsten. DVB-T ist natĂŒrlich nicht nur fĂŒr Großereignisse im Sportbereich geeignet. Empfangen kann man alle Sender und Sendungen, die auf DVB-T ausgestrahlt werden. Und hĂ€ufig ist auch die Aufzeichnung von Sendungen direkt auf dem EndgerĂ€t möglich.

So wird ihr Tablet und Smartphone zum Fußballstadion

Wer unterwegs fernsehen mag und ein Tablet oder Smartphone besitzt, ist mit DVB-T, dem digitalen Antennenfernsehen, gut beraten. Aktuelle mobile EndgerĂ€te, Tablet-PCs oder Smartphones, bieten heute selbst bei kleinen DisplaygrĂ¶ĂŸen eine so gute BildqualitĂ€t, dass das Fernsehen damit ĂŒberhaupt möglich ist und auch Spaß macht. DafĂŒr nötig ist ein entsprechender Adapter, das Empfangsteil. Dieser wird ans Smartphone oder den Tablet-PC angeschlossen. Weiterhin ist eine App, die mit dem Empfangsteil mitgeliefert wird bzw. vom entsprechenden App-Store kostenlos geladen werden kann. FĂŒr noch mehr FlexibilitĂ€t oder auch bei schwierigen EmpfangsverhĂ€ltnissen, gibt es DVB-T Adapter, mit drahtloser SignalĂŒbertragung zum EndgerĂ€t. Stellen Sie den EmpfĂ€nger dort auf, wo der Empfang am besten ist, und schauen Sie Ihr Spiel da, wo es am gemĂŒtlichsten ist. Nach dem Verbinden des Adapter und der Installation der dazugehörigen App machen Sie einen Sendersuchlauf, und der Spaß kann beginnen.

DVB-T fĂŒr iOS und Android

Viele der Apps, die fĂŒr das Abspielen und Aufzeichnen der empfangenen Fernsehsignale erforderlich sind, sind fĂŒr die gĂ€ngigen Smartphone- und Tablet-Betriebssysteme erhĂ€ltlich. Windows Phone ist in den Shops nicht so gut reprĂ€sentiert. Immerhin gibt es DVB-T Adapter, die sowohl mit Android-GerĂ€ten als auch mit Windows PCs kompatibel sind.
Die besten DVB-T Sets
 
Der TechniSat Digital TechniStick T1 ist ein kleiner, einfacher DVB-T EmpfĂ€nger fĂŒr Android Smartphones und Tablets, der direkt in die Mini-USB-Buchse eingesteckt wird. Die passende App gibt’s im Google-Play Store oder beim Hersteller. Preis: Rund 40 Euro.

Der Tivizen Nano DVB-T ist ein eleganter EmpfĂ€nger, bei dem das empgangene Signal per eigenem WLAN an das Smartphone weitergesendet wird. Der Tivizen Nno ist mit Android, iOS und sogar fĂŒr Amazons Kindle Fire kompatibel. Das schicke kleine GerĂ€t ist fĂŒr rund 70 Euro zu haben. Es ist möglich, Sendungen zu programmieren, aufzuzeichnen und zeitversetzt anzuschauen.
 
Und der PCTV AndroiDTV 78e ist ein kleiner DVB-T EmpfĂ€nger fĂŒr Windows PC, Tablet und Smartphone. Bei Nutzung mit dem Android Smartphone oder Tablet ist die App TVCenter von Google Play zu laden, bei Nutzung mit einem Windows PC ist TVCenter 6.4.5 fĂŒr Windows erforderlich. Der Preis fĂŒr den EmpfĂ€nger: Circa 60 Euro.
 
Der Tivizen Icube ist ein wahrer Alleskönner. Auch hier wird das Signal per WLAN ĂŒbertragen und die erforderliche App bzw. Software ist fĂŒr iOS, OSX, Android und Windows PC erhĂ€ltlich. Auch in punkto Bedienung wird der Icube aktuellen WĂŒnschen und Vorstellungen gerecht. FĂŒr knapp 105 Euro ist der Icube erhĂ€ltlich.
Fußball: Hier finden Sie die besten DVB-T-GerĂ€te

Tragbarer TV fĂŒr den Garten und Radio als Alternative

DVB-T steht heute weitgehend flĂ€chendeckend zur VerfĂŒgung. Besonders in lĂ€ndlichen Regionen gibt es aber hin und wieder noch blinde Flecken. Hier ist guter Rat teuer, denn in dem Fall steht in punkto Fernseher nur der Empfang ĂŒber Satellit oder Kabel zur VerfĂŒgung. Der digitale, terrestrische Rundfunk (DAB) kann hier noch als Alternative dienen. Entsprechende RadiogerĂ€te sind ab rund 50 Euro erhĂ€ltlich, zum Beispiel das DUAL DAB 1A. Und wer kein Smartphone und auch keinen Tablet-PC besitzt, hat die Möglichkeit, einen kleinen tragbaren DVB-T Fernseher zu verwenden, zum Beispiel der Medion P73012 Life fĂŒr circa 50 Euro oder der Odys Moveon mit hochauflösendem Display fĂŒr knapp 100 Euro.

Liebe Leserinnen und Leser,

Alexander Sedlak mein Name ist Alexander Sedlak. Themen wie der private Computer, Fernsehen, Internet, Handys und Smartphone, Infotainment, neue Medien ganz allgemein und alles, was den Bereich auf interessante Weise streift – um das kĂŒmmere ich mich bei geldsparen.de.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

Name*

Email*

Überschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: Colourbox.de ID:5035

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmĂ€ĂŸig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (wöchentlich)

Spartipp des Tages (tÀglich)

Ich erklÀre mich mit der Nutzung meiner Daten
    laut Nutzungsbedingungen einverstanden.

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Telefon & Internet Pagename: dvbt(5035)