Caroline Benzel
Ein Beitrag von Caroline Benzel, 24.09.2014

Datensicherung Familiendaten sicher in die Cloud

Fotos, Musik und Daten online zu sichern ist praktisch. Schließlich kann dann die ganze Familie auf Wunsch darauf zugreifen. Deutsche Dienste im Überblick.
Datensicherung: Familiendaten sicher in die Cloud

Familien können die Daten unkompliziert in der Cloud - zu Deutsch Wolke - speichern

Sind die neuesten Urlaubsfotos jetzt auf dem Laptop oder dem Tablet-PC? Und warum ist ein Teil der Musik-Sammlung auf dem Smartphone und ein anderer Teil auf dem Tablet? Je mehr Geräte im Einsatz sind, umso schwieriger wird es, den Überblick darüber zu behalten, was wo gespeichert ist und wann die letzte Datensicherung erfolgte.

Datensicherung und gleichzeitig in der Cloud teilen

Eine praktische Lösung sind Cloud-Dienste, die gratis oder gegen ein monatliches Entgelt Online-Speicherplatz zur Verfügung stellen. Der Vorteil: Alle in dieser "Wolke" abgelegten Dateien sind rund um die Uhr, von überall auf der Welt per Online-Zugriff aus abrufbar. Außerdem kann man ausgewählte Daten mit anderen teilen – das mühsame Versenden von Fotos per Mail ist dann nicht mehr notwendig.

Auf Wunsch synchronisieren die Dienste Daten sogar automatisch, so dass der Nutzer nicht selbst daran denken muss, die Dateien regelmäßig hochzuladen. Und auch für Familien liegt der Vorteil bei dieser Form der Datensicherung auf der Hand: Meistens haben Eltern und Kinder verschiedene Computer, Tablets und Smartphones.

Über eine gemeinsame Cloud können Familienfotos, Stundenpläne, Filme und Musik gemeinsam genutzt werden, ohne dass umständliches Kopieren von einem auf das andere Gerät notwendig ist.
Smartphone Tarife Vergleich

So funktionieren die Datensicherung in der Wolke

Die Daten in der Cloud abzulegen, ist meist recht einfach. Am Rechner können Dateien direkt über den Internet-Browser hoch- und runtergeladen werden oder die Nutzer installieren ein spezielles Programm des Cloud-Anbieters und vereinfachen so die Datensicherung.

Für Smartphones oder Tablet-PCs gibt es meistens eine App. Die Kunden entscheiden selbst, welche Dateien und Ordner hochgeladen und regelmäßig aktualisiert und synchronisiert werden sollen und wann die Datensicherung erfolgt.
Seit bekannt geworden ist, dass amerikanische Internet-Größen Nutzerdaten an den amerikanischen Inlandsgeheimdienst NSA weitergeben, stellt sich die Frage, ob es wirklich eine so gute Idee ist, zur Datensicherung die eigenen Daten extern zu speichern.

Wie sicher sind die Cloud-Anbieter?

Generell gilt: In der Europäischen Union und hierzulande hat der Schutz persönlicher Daten einen höheren Stellenwert als in anderen Regionen. Die Wahl des Anbieters zur Datensicherung sollte deshalb gut überlegt sein. So bieten Apple, Amazon, Google, Microsoft und Dropbox Speicherkapazitäten gratis an – auf deutschen Datenschutz müssen Kunden dafür allerdings verzichten.

Wer auf Nummer sicher gehen will, sollte sich einen deutschen Anbieter für die Datensicherung suchen. Das heißt: Gerichtsstand und Server des Anbieters sind in Deutschland angesiedelt.
Was kostet die Datensicherung in der Cloud?
 Anbieter Telekom Mobilcom Debitel Web.de GMX.de
Produkt  Cloud Cloud Basic / Cloud Pro Web.de Online-Speicher MediaCenter
Gratis-Speicher 25 GB 0 10 GB 10 GB
Voraussetzung  T-Online-Mail-Adresse  Mobilcom Debitel-Kunde  Web.de-Mail-Adresse  Gmx.de-Mail-Adresse
Dateien teilen Ja Ja  Ja  Ja 
App für iPhone und Android  Ja  Ja  Ja  Ja 
Preise Speicher-Erweiterung   50 GB: 4,95 Euro / Monat, 100 GB: 9,95 Euro / Monat  40 GB: 1,99 Euro / Monat, 80 GB: 3,99 Euro / Monat  20 GB: 1,99 Euro / Monat, 50 GB: 4,99 Euro / Monat, 100 GB: 9,99 Euro / Monat 20 GB: 1,99 Euro / Monat, 50 GB: 4,99 Euro / Monat, 100 GB: 9,99 Euro / Monat 
 
Generell gilt: Sensible Daten wie Kontoauszüge, Passkopien und Passwörter gehören ebenso wenig in die Cloud wie besonders persönliche Fotos. Geheime Daten speichert man lieber auf einem USB-Stick oder einer externen Festplatte.

Es kann sinnvoll sein, die Speichermedien in einem Bankschließfach oder Verwandten unterzubringen. So kann man sicher sein, dass im Falle eines Einbruchs oder Brandes die Daten erhalten bleiben.

Liebe Leserinnen und Leser,

Caroline Benzel mein Name ist Caroline Benzel. Nach meinem Studium der Publizistik habe ich mich auf Verbraucherthemen spezialisiert. Auf Ihrem Family-Portal geldsparen.de informiere ich Sie zum Thema Mobilfunk. Ob LTE, NFC oder UMTS – ich weiß, was diese Abkürzungen bedeuten und wann sie für Sie wichtig sind.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

Name*

Email*

Überschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: Colourbox.de ID:4190

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (wöchentlich)

Spartipp des Tages (täglich)

Ich erkläre mich mit der Nutzung meiner Daten
    laut Nutzungsbedingungen einverstanden.

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Telefon & Internet Pagename: datensicherung-familiendaten-sicher-in-die-cloud(4190)