Fritz Himmel
Ein Beitrag von Fritz Himmel, 22.08.2016

VDSL 2016 Verpassen Sie Ihrem Internet einen Turbo

Das Internet wird stetig multimedialer. Geschwindigkeit ist gefragt. Wann ein VDSL-Anschluss sinnvoll ist, wo Sie ihn bekommen und was er kostet.
VDSL 2016 Verpassen Sie Ihrem Internet einen Turbo

Besonders wer übers Internet oft Filme ansieht oder viele Fotos zum Entwickeln hochlädt, weiß VDSL-Geschwindigkeit zu schätzen

Der Name verrät es schon: VDSL ist die Abkürzung für "Very High Speed Digital Subscriber Line" - das heißt, die Internet-Anschlüsse sind schnell. Bereits heute werden immer mehr VDSL-Anschlüsse mit 50 MBit/s und mehr angeboten.

Für wen sich VDSL lohnt

Paradedisziplinen für VDSL sind alle Anwendungen, die mit Video- und TV-Übertragung per Internet im Zusammenhang stehen. Also etwa Video-on-Demand, Digital TV (IPTV), WebTV, Onlinevideotheken und Videokonferenzen. Auch wenn Sie beispielsweise die Fotoentwicklung Ihrer digitalen Bilder via Internet beauftragen, profitieren Sie von der deutlich schnelleren Datenübertragung.

Was die höhere Geschwindigkeit bringt

Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 50 Mbit/s (= VDSL 50.000) sind mehr als drei Mal so schnell, wie zum Beispiel mit einem schnellen herkömmlichen DSL 16.000-Anschluss.

Wenn Sie beispielsweise eine volle CD mit einem Volumen von 700 MB aus dem Netz laden möchten (Download), brauchen Sie dafür über eine normale ISDN-Leitung über 24 Stunden, mit DSL 16.000 rund sechs Minuten und mit VDSL 50.000 nur rund zwei Minuten. Noch gravierender sind die Zeitunterschiede allerdings, wenn Sie Daten ins Netz hochladen wollen (Upload). So brauchen Sie für die CD mit DSL 3.000 über vier Stunden, bei VDSL 50.000 nur etwas mehr als eine halbe Stunde.

Ist VDSL überhaupt verfügbar?

Informieren Sie sich vor der Entscheidung für VDSL auf jeden Fall genauestens über die Verfügbarkeit am eigenen Standort. Und selbst, wenn Sie in einer Stadt wohnen, in denen VDSL angeboten wird, ist das noch keine Garantie, dass aus der heimischen Telefonsteckdose auch die volle Bandbreite herauskommt.

Grund: Je weiter Ihre Wohnung von der nächsten Vermittlungsstelle entfernt liegt, desto langsamer wird der Anschluss.
Wenn Sie wissen möchten, wie schnell Ihre Internetleitung ist, können Sie hier einen Test machen.

Derzeit bekommen Sie einen schnellen VDSL-Anschluss bereits bei mehreren Anbietern. Oft auch in Paketkombinationen mit Telefonanschlüssen und TV-Entertainment. Die wichtigsten VDSL-Anbieter und deren neueste Tarife im Überblick:


Telekom Deutschland

Die Deutsche Telekom verlangt zurzeit für ihren Tarif "Magenta Zuhause M" mit 50 Mbit/s in den ersten zwölf Monaten nur 19,95 Euro, dananch fallen regulär 39,95 Euro an monatlicher Grundgebühr an. Darin enthalten sind eine Internet-Flatrate (VDSL 50.000) sowie eine Flatrate für Gespräche ins deutsche Festnetz. Bei Online-Bestellung erhalten alle DSL-Neukunden für die ersten zwölf Monate einen zusätzlichen Rabatt von zehn Prozent auf den monatlichen Grundpreis. Die Mindestvertragsdauer beträgt 24 Monate. Wenn Sie die Geschwindigkeit auf 100 Mbit/s erhöhen möchten, zahlen Sie für das Paket "Magenta Zuhause L"  ebenfalls in den ersten zwölf Monaten nur 19,95 Grundgebühr, danach jeweils 44,95 Euro pro Monat.

Nach Auskunft der Deutschen Telekom ist VDSL bereits in über 50 Städten zum Teil erhältlich, u.a. in Aachen, Berlin, Bielefeld, Bochum, Böblingen, Bonn, Braunschweig, Bremen, Darmstadt, Dortmund, Dresden, Düsseldorf, Duisburg, Freiburg, Erfurt, Essen, Frankfurt/M., Friedrichshafen, Fürth, Hagen, Hamburg, Hannover, Heilbronn, Karlsruhe, Kassel, Kiel, Köln, Krefeld, Leipzig, Lübeck, Ludwigshafen, Magdeburg, Mainz, Mannheim, Mönchengladbach, München, Neuss, Nürnberg, Oberhausen, Offenbach, Oldenburg, Potsdam, Regensburg, Rostock, Saarbrücken, Solingen, Stuttgart, Tübingen, Ulm, Wiesbaden, Wuppertal, Würzburg.

Wo VDSL von der Deutschen Telekom genau verfügbar ist.

Vodafone DSL

In über 750 Vorwahlbereichen bietet Vodafone DSL laut eigenen Angaben bereits Internetzugänge mit bis zu 100 Mbit/s. Die beiden Komplettpakete Internet & Phone DSL 50 bzw. 100 erhalten Sie bereits in den ersten zwölf Monaten für jeweils 19,99 Eur, danach fallen 34,95 bzw. 39,95 Euro an.  Die Mindestvertragsdauer beträgt 24 Monate. Bei beiden Paketen gibt's noch eine Startguthaben von 50 Euro.

Ob VDSL von Vodafone bei Ihnen verfügbar ist.

Easybell

Der Provider Easybell bietet seinen VDSL-50.000-Anschluss zum Preis von 29,95 Euro im Monat an. Der Tarif "Komplett easy" enthält neben dem Internet-Zugang einen Telefonanschluss mit zwei Sprachkanälen und bis zu zehn Ortsrufnummern. Die Telefon-Flatrate beinhaltet alle Festnetzgespräche innerhalb Deutschlands (außer zu  Sonderrufnummern). Es gibt keine Mindestvertragslaufzeit!

Ob VDSL von Easybell bei Ihnen verfügbar ist.

O2

Das Komplettpaket "DSL All-In L" von O2 gibt es jetzt mit VDSL 50.000. Während der ersten sechs Monate zahlen Sie nur 14,99 Euro Grundgebühr. Danach steigt der Preis auf die regulären 34,99 Euro im Monat an (50 MBit/s Downstream; zehn Mbit/s im Upstream). Darin enthalten ist eine VDSL-Flatrate sowie am Telefonanschluss eine Flatrate für Gespräche ins deutsche Festnetz und (neu!) auch ein Flatrate in alle deutschen Mobilfunknetze. Aber Vertragsbedingungen lesen: Die Internet-Geschwindigkeit wird ab einem Datenvolumen von 300 GB gedrosselt.

Ob VDSL von O2 bei Ihnen verfügbar ist, können Sie hier prüfen. Dazu müssen Sie dort dann auf den Button "in den Warenkorb" klicken.

1&1

Der Anbieter 1&1 hat zurzeit sein neues VDSL-Paket "1&1 DSL 50" (mit VDSL 50.000) in den ersten zwölf Vertragsmonaten von 29,99 Euro auf 16,99 Euro monatliche Grundgebühr reduziert. Neben einer Internet- und Telefonflat (deutsches Festnetz) gibt es einen Telefonanschluss mit ISDN-Komfort und bis zu fünf Rufnummern. Die Vertragsdauer beträgt 24 Monate, die Einrichtungsgebühr 59,95 Euro.

Ob VDSL von 1&1 bei Ihnen verfügbar ist.
Vorteile von VDSL:
  • Große Datenmengen schnell herunterladen oder ins Netz stellen
  • Superschnelles Surfen von vielen Anwendern gleichzeitig
  • Live-Fernsehen über Computer oder Fernseher in HDTV-Qualität
  • VoIP-Telefonate von mehreren Anwendern gleichzeitig
  • Nutzung hoch-multimedialer Webseiten wie Video- oder Foto-Portale

Übertragungsgeschwindigkeiten im Überblick

Geschwindigkeits-Check für die Übertragung von 700 Megabyte
 Übertragungsgeschwindigkeit  Zeit
 DSL 2.000 (2.048 kbps)  46 Min, 20 Sek
 DSL 6.000 (6.144 kbps)  15 Min, 34 Sek
 DSL 16.000 (16.384 kbps)  5 Min, 50 Sek
 DSL 25.000 (25.600 kbps)  3 Min, 44 Sek
 DSL 50.000 (51.200 kbps)  1 Min, 52 Sek
 DSL 100.000 (102.400 kbps)  56 Sek
kbps Kilobit pro Sekunde

Liebe Leserinnen und Leser,

Fritz Himmel mein Name ist Fritz Himmel. Bei geldsparen.de kümmere ich mich um alles, was Telekommunikation, Altersvorsorge und Versicherungen betrifft. Zudem schreibe ich regelmäßig für Tageszeitungen.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

Name*

Email*

Überschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: takayuki / Shutterstock.com ID:3055

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (wöchentlich)

Spartipp des Tages (täglich)

Ich erkläre mich mit der Nutzung meiner Daten
    laut Nutzungsbedingungen einverstanden.

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Telefon & Internet Pagename: vdsl-2015(3055)