Caroline Benzel
Ein Beitrag von Caroline Benzel, 05.06.2013

Surfen Nonstopp Mit dem Handy ungedrosselt ins Netz

Smartphones sind praktische Helfer, aber nur wenn das mobile Surfen schnell geht. Ist das monatliche Surf-Volumen verbraucht, bieten manche Anbieter Upgrades.
Surfen Nonstopp Mit dem Handy ungedrosselt ins Netz

Unbegrenztes Surfen versprechen Mobilfunkprovider mit Datenflatrates

Angebote ohne Vertragsbindung

Unterwegs Radio gehört, einen Film runtergeladen oder viele Fotos verschickt. Es gibt viele Gründe, warum das monatliche Volumen für schnelles Surfen verfrüht zu Ende geht. Dann heißt es im restlichen Monat: im Schneckentempo surfen. Das macht keinen Spaß. Abhilfe bietet dann nur noch das Einloggen mit dem Handy per WLAN - oder aber ein Datenupgrate. Das bieten aber längst nicht alle Anbieter an.

Verschiedene E-Plus-Discounter bieten an, das Surf-Volumen für den Rest des Monats aufzustocken. Kunden von Simyo, Blau.de, Blauworld, Nettokom, Norma Mobil, Mobilka und Simvoice Plus können so auch nach der Drosselung noch weitersurfen. Vorteil: Deren Kunden müssen nicht langfristig mehr bezahlen, sondern nur dann, wenn sie wirklich mehr Volumen versurfen. Egal welchen Daten-Tarif sie gebucht haben. Für nur drei Euro können sie dasselbe Volumen noch einmal draufbuchen. Das bedeutet aber auch, dass ein Kunde mit 500 MB Inklusivvolumen dasselbe zahlt, wie ein Kunde, der nur 100 MB pro Monat zur Verfügung hat.
Tipp: Smartphone-Nutzer, die mehrere Monate lang aufbuchen müssen, sollten überlegen, ob sie nicht generell in einen Tarif mit höherem Datenvolumen wechseln.
Bevor Sie jetzt zu einem der genannten Anbieter wechseln, fragen Sie bei Ihrem eigenen Anbieter nach, welche Möglichkeiten es gibt, das Surfvolumen spontan aufzustocken. Gibt es keine entsprechende Option, gilt es entweder den Anbieter zu wechseln, oder ein höheres Inklusivolumen zu buchen.

Angebote der Netzbetreiber

Natürlich haben auch Vertragskunden die Möglichkeit, ihr Surfvolumen spontan zu erhöhen. Die vier Netzbetreiber Telekom (T-Mobile), Vodafone, E-Plus (Base) und Telefonica (O2) bieten ihren Kunden verschiedene Upgrade-Optionen.

T-Mobile

T-Mobile bietet Vertragskunden auf Wunsch weiter schnelles Surfen, nachdem das Inklusivvolumen verbraucht ist. Je nach gebuchtem Tarif bekommen Kunden für 4,95 Euro mit der Option Speed-On 100 MB, 250 MB oder 500 MB schnelles Surfen.

Vodafone

Auch Vodafone gibt Kunden per SMS Bescheid, wenn die Geschwindigkeits-Drosselung bevorsteht. Zur Aufstockung des Volumens gibt es mit dem Vodafone Mobile Internet Upgrade zwei Möglichkeiten. Ein Gigabyte gibt es für 9,99 Euro und fünf Gigabyte für 19,99 Euro.

O2

O2 nimmt 9,99 Euro für die Volumenaufstockung – je nach Tarif gibt es 300 MB oder einen Gigabyte dazu. Drei Gigabyte gibt es für 19,99 Euro.

E-plus

Auch Tarifanbieter Base bietet Kunden, die das Datenvolumen aufgebraucht haben per SMS die Möglichkeit einer Nachbuchung an. 500 MB gibt es für fünf Euro, 200 MB für drei Euro und 100 MB für zwei Euro.

Angebote der Mobilfunk-Provider

Mobilfunk-Anbieter Mobilcom Debitel hat für Kunden im Vodafone-Netz eine eher mittel- bis langfristige Lösung. Smartphone-Kunden, die das Vodafone-Netz nutzen können mit dem „T@ke-away Flat Upgrade“ für 9,95 Euro im Monat ein Gigabyte zusätzliches Surfvolumen mit maximaler Bandbreite hinzubuchen. Allerdings müssen sie sich für eine Vertragslaufzeit von sechs oder 24 Monaten entscheiden.
Handy

Finden Sie Ihren
Handy-Prepaid-Tarif

In zwei Schritten zur günstigen Handykarte Prepaid oder auf Rechnung



Liebe Leserinnen und Leser,

Caroline Benzel mein Name ist Caroline Benzel. Nach meinem Studium der Publizistik habe ich mich auf Verbraucherthemen spezialisiert. Auf Ihrem Family-Portal geldsparen.de informiere ich Sie zum Thema Mobilfunk. Ob LTE, NFC oder UMTS – ich weiß, was diese Abkürzungen bedeuten und wann sie für Sie wichtig sind.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

 

16.08.2016 22:12 Uhr
aertd: asasa
veraschung guck in ausland ,da gibt es seit lange ungedrosseltes netz au prepaid karte


Kommentar schreiben

Name*

Email*

Überschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: Colourbox.de ID:3723

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (wöchentlich)

Spartipp des Tages (täglich)

Ich erkläre mich mit der Nutzung meiner Daten
    laut Nutzungsbedingungen einverstanden.

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Telefon & Internet Pagename: surfen-nonstopp-mit-dem-handy-ungedrosselt-ins-netz(3723)