Caroline Benzel
Ein Beitrag von Caroline Benzel, 27.01.2013 (Aktualisiert 21.09.2015)

Normaltelefonierer Mit Prepaid sparsam plaudern

Zweijährige Verträge lohnen sich meistens nur für Kunden mit besonderen Ansprüchen. Der Normaltelefonierer ist mit einem Prepaid-Vertrag preiswerter dran.
Normaltelefonierer Mit Prepaid sparsam plaudern

Der Normaltelefonierer nutzt sein Handy ab und zu, lässt sich überwiegend anrufen

Handy-Nutzer, die vergleichsweise selten zum Hörer greifen, sollten Fixkosten beim Handy vermeiden. Für sie kommen vor allem Tarife ohne Mindestvertragslaufzeit in Frage. Die meisten dieser Angebote sind Prepaid-Tarife, bei denen erst bezahlt, und dann telefoniert wird.

Besonders günstig ist derzeit der 6-Cent-Tarif von Hellomobil. Gesprächsminute und SMS kosten in diesem Tarif lediglich sechs Cent. Etwas teurer sind die Angebote von Maxxim, McSim und Freenet. Anrufe in Fremdnetze und ins Festnetz und der SMS-Versand kosten im 8-Cent-Tarif acht Cent pro Minute, monatliche Grundgebühren fallen nicht an.  Für Anbieter-interne Gespräche werden bei Solomo 055 und Igge & Ko sogar nur fünf Cent als Minutenpreis berechnet.

Ebenfalls günstig sind Minuten- und SMS-Preise mit 7,5 Cent bei Discotel. Wie bei Maxxim haben Kunden die Auswahl zwischen der Tarif-Variante „plus“ und „smart“. Der Plus-Tarif nutzt das Netz von O2, mit dem Smart-Tarif telefonieren die Kunden über Vodafone.
Normaltelefonierer
  • nutzt sein Handy ab und zu, lässt sich überwiegend anrufen
  • versendet zehn SMS pro Monat
  • telefoniert rund eine Stunde im Monat, jeweils 20 Minuten ins eigene Netz, 20 Minuten in Fremdnetze, 20 Minuten ins Festnetz 

Auslandstelefonate ebenfalls günstig

Nur wenig teurer sind Minuten- und SMS-Preise bei Fonic und o.telo mit neun Cent. Der Vorteil: Der Minutenpreis gilt auch für Anrufe in kanadische, US-amerikanische und europäische Festnetze. Fonic erlaubt die günstigen Anrufe in 49 Länder, o.telo in 33.

Maxxim, Blau und Simyo bieten Tarife mit einem sogenannten Kostenstopp an. Gesprächsminute und SMS kosten in alle deutschen Netze neun Cent, ein MB an Daten 24 Cent. Das Besondere: Für Gebühren die innerhalb Deutschlands für Telefonate (außer Sonderrufnummern und Mehrwertdienste), SMS oder mobiles Surfen ausgegeben wurden, gilt der Kostenstopp. Bei Maxxim liegt der Kostenstopp bei 35 Euro, bei Blau und Simyo bei 39 Euro. Ein weiterer Unterschied: Maxxim nutzt das O2-Netz die beiden anderen Discounter laufen über E-Plus. Ein solcher Tarif lohnt sich, wenn das Telefonierverhalten sich häufig ändert. Wer in einem Monat stundenlang telefoniert und im nächsten eher wenig, braucht keinen Vertrag mit Grundgebühr.

Auch Discounter Fonic bietet eine Kostenobergrenze an. Diese liegt bei monatlich 40 Euro und gilt für innerdeutsche Anrufe und SMS.

Die monatlichen Kosten für den Normaltelefonierer:
Tarif Kosten gesamt Grundgebühr 20 Min. Fremdnetz 20 Min. eigenes Netz 20 Min.  Festnetz 10 SMS in Fremdnetze Vertrag 
D1              
Congstar Prepaid  6,30  0,00  1,80  1,80  1,80  0,90  Prepaid
Callmobile  6,30  0,00  1,80  1,80  1,80  0,90  Prepaid / Postpaid
T-Mobile Xtra Call  6,30  0,00  1,80 1,80  1,80  0.90  Prepaid
D2              
Discotel smart  5,25  0,00  1,50  1,50  1,50  0,75  Prepaid
Maxxim
8 Cent Smart
 5,60  0,00  1,60  1,60  1,60  0,80  Prepaid
Vodafone CallYa Talk und SMS
 6,30  0,00  1,80  1,80  1,80  0,90  Prepaid
E-Plus              
Ring seven  4,90  0,00  1,40  1,40  1,40  0,70  Prepaid
Simyo 9-Cent  6,30  0,00  1,80  1,80  1,80  0,90 Prepaid / Postpaid
Base pur
 10,40  7,50  2,90  0,00  0,00  0,00 2 Jahre
O2              
Hellomobil 6-Cent  4,20  0,00  1,20  1,20  1,20  0,60  Prepaid
Maxxim 8 Cent plus  5,60  0,00  1,60  1,60  1,60  0,80  Prepaid
O2 Loop Freikarte 6,30  0,00  1,80  1,80  1,80  0,90  Prepaid
               
Stand: Januar 2013

Liebe Leserinnen und Leser,

Caroline Benzel mein Name ist Caroline Benzel. Nach meinem Studium der Publizistik habe ich mich auf Verbraucherthemen spezialisiert. Auf Ihrem Family-Portal geldsparen.de informiere ich Sie zum Thema Mobilfunk. Ob LTE, NFC oder UMTS – ich weiß, was diese Abkürzungen bedeuten und wann sie für Sie wichtig sind.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

Kommentare können sich auf eine ältere Version des Artikels beziehen.

11.01.2011 20:19 Uhr
meyer frank: Unseriöse Anbieter...
...wie Discoplus und Hellomobile habe ich den Rücken gekehrt. Hier läuft es nicht so wie es sich für Discounter gehört.

09.12.2010 12:27 Uhr
Thomas Bentz: Alice zu Alice nicht mehr kostenlos
Dass Telefonieren von Alice zu Alice bisher kostenlos war, war für mich eigentlich DAS Argument, bei Alice zu bleiben. Ab 01.01.2011 wird mobil Telefonieren von Alice zu Alice auch 15 Cent/Min kosten, weshalb ich mich jetzt fürs Handy nach einem neuen Anbieter umsehe.


Kommentar schreiben

Name*

Email*

Überschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: Colourbox.de ID:2404

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (wöchentlich)

Spartipp des Tages (täglich)

Ich erkläre mich mit der Nutzung meiner Daten
    laut Nutzungsbedingungen einverstanden.

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Telefon & Internet Pagename: normaltelefonierer-mit-prepaid-sparsam-plaudern(2404)