Caroline Benzel
Ein Beitrag von Caroline Benzel, 09.12.2016

Handyvertrag Online haben Kunden mehr Rechte

Wer einen neuen Handy-Vertrag abschlie√üen will, sollte das besser im Internet erledigen. Neben Online-Preisnachl√§ssen ist vor allem das 14-t√§gige Widerrufsrecht ein schlagendes Argument f√ľr die Online-Entscheidung.
Handy Telefon Verbraucher Geldsparen.de

An Weihnachten werden wieder viele Handys auf den Gabentischen liegen

Handy-Neukunden profitieren von der Regelung des Fernabsatzgesetzes, nach der sie innerhalb von 14 Tagen vom Vertragsabschluss zur√ľcktreten k√∂nnen, sofern der Vertrag online abgeschlossen worden ist. Dasselbe gilt, wenn Sie den Vertrag per Telefon abgeschlossen haben. Anders im Gesch√§ft: Wenn Sie dort einen Mobilfunkvertrag unterschreiben, gibt es anschlie√üend kein Zur√ľck mehr.

14-Tages-Frist beginnt mit Widerrufsbelehrung

Wichtig: Die 14-Tages-Frist beginnt erst, sobald der Kunde √ľber sein Widerrufsrecht informiert worden ist. Werden Kunden nicht √ľber das Widerrufsrecht aufgekl√§rt, haben sie noch ein Jahr l√§nger Zeit, um von dem Vertrag zur√ľckzutreten. Da Mobilfunk-Laufzeitvertr√§ge in der Regel √ľber zwei Jahre laufen, kann sich auch ein derart sp√§ter Wiederruf immer noch lohnen.

Das Widerrufsrecht erlischt √ľbrigens nicht, wenn Kunden die Sim-Karte einlegen und telefonieren. Sie m√ľssen dann aber die entstandenen Kosten bezahlen.

Erklärung des Widerrufs

Mein Tipp: Wenn Sie Ihren Mobilfunkvertrag widerrufen wollen, sollten Sie das am besten schriftlich erledigen. Zwar ist ein Widerruf theoretisch auch telefonisch m√∂glich, doch haben Sie dann im Streitfall keinen Beweis, dass Sie wirklich vom Vertrag zur√ľckgetreten sind. Es empfiehlt sich deshalb immer, schriftlich den Widerruf zu erkl√§ren.

Das geht per E-Mail, Fax oder Einschreiben. Wichtig ist, dass Sie die Versand- und eine etwaige Eingangsbest√§tigung gut aufbewahren. Alternativ k√∂nnen Sie sich auch von dem Anbieter eine Musterwiderrufserkl√§rung zusenden lassen, die Sie dann ausgef√ľllt zur√ľckschicken.

Einen Grund f√ľr den Widerruf m√ľssen Sie nicht angeben. Das hat der Bundesgerichtshof entschieden (Az. VIII ZR 146/15).
Weiterer Vorteil beim Online-Kauf


Viele Anbieter gew√§hren online Preisnachl√§sse und haben immer wieder g√ľnstige Aktionsnagebote im Programm. Zudem k√∂nnen Sie online Preise und Konditionen genau durchlesen, ohne zu einem Vertragsabschluss gedr√§ngt zu werden.
Vergleichs-Rechner wie unser Smartphone-Tarif-Vergleich können ebenfalls bei der Entscheidung helfen.

Lesetipp: Lesen Sie hier, wie Sie mit Mobilfunk-Aktionen viel Geld sparen können.

Jetzt zum Geldsparen Newsletter anmelden!

Liebe Leserinnen und Leser,

Caroline Benzel mein Name ist Caroline Benzel. Nach meinem Studium der Publizistik habe ich mich auf Verbraucherthemen spezialisiert. Auf Ihrem Family-Portal geldsparen.de informiere ich Sie zum Thema Mobilfunk. Ob LTE, NFC oder UMTS ¬Ė ich wei√ü, was diese Abk√ľrzungen bedeuten und wann sie f√ľr Sie wichtig sind.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

Name*

Email*

√úberschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: GANNA MARTYSHEVA/Shutterstock.com ID:2050

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (wöchentlich)

Spartipp des Tages (täglich)

Ich erkläre mich mit der Nutzung meiner Daten
    laut Nutzungsbedingungen einverstanden.

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Telefon & Internet Pagename: handyvertrag-widerspruchsrecht-spricht-fuer-online-abschluss(2050)