Gute Handys kosten oft dasselbe wie ein Computer. Aber nicht nur der Gerätepreis ist wichtig, auch ein passender Handytarif spart viel Rechenarbeit und Frust.
Am besten ohne Vertrag Handykauf

Ein passender Tarif ist wichtig

Meistens ist es billiger, das Wunsch-Handy zu kaufen und dann einen günstigen Vertrag ohne Mindestvertragslaufzeit abzuschließen. Meistens, aber nicht immer. Inzwischen gibt es auch Angebote, für die sich die zweijährige Bindung an einen Mobilfunkanbieter lohnt.

Günstig im E-Plus-Netz

Beispiel Yourfone: Der junge E-Plus-Discounter bietet eine Sprachflatrate in alle Handy-Netze und eine mobile Surfflatrate für 19,90 Euro im Monat an – bei zweijähriger Vertragsbindung. Kunden, die ein gutes Smartphone wollen, bekommen das Samsung I9300 Galaxy S3 für 20 Euro im Monat und eine Anzahlung von einem Euro. Insgesamt kostet das Gerät also 420 Euro in zwei Jahren.

In Online-Shops wird das Gerät derzeit ebenfalls für 400 bis 450 Euro verkauft, der Kunde zahlt für das Abbezahlen seines Handys bei Yourfone also nicht drauf. Da in dem Grundtarif von 19,90 Euro pro Monat bereits Anrufe innerhalb Deutschlands und eine Surf-Flatrate enthalten sind, lauern auch keine Kostenfallen, die den Handykauf noch zu einem teuren Spaß machen könnten. Auch der SMS-Preis ist mit neun Cent akzeptabel, eine SMS-Flatrate gibt es auf Wunsch für fünf Euro im Monat dazu.
Sie suchen einen neuen Mobilfunk-Anbieter?
Finden Sie den günstigsten Handytarif, der optimal zu Ihrem Nutzungsverhalten passt.
Netz: T-Mobile: Vodafone: E-Plus: O2:

Auswahl zwischen allen Netzen

Mobilcom Debitel bietet Tarife in allen deutschen Handy-Netzen an. Viele Original-Tarife der Netzbetreiber werden jeweils mit zehn Prozent Preisnachlass angeboten. Apple-Fans, die das neue iPhone 5 erwerben wollen, können zwischen Tarifen im Telekom-, Vodafone- und E-Plus-Netz wählen. Ob sich die Angebote lohnen, hängt stark vom jeweiligen Telefonierverhalten ab und davon, welche Ansprüche Kunden an ihr Handy-Netz haben. 2012 gilt das Telekom-Netz als das beste Mobilfunk-Netz, gefolgt von Vodafone auf dem zweiten Platz. Wer ins beste Netz will, muss etwas tiefer in die Tasche greifen.

Wem 120 Minuten monatliches Telefonieren auf dem Handy reichen, ist mit der Flat Smart mit Handy 20 im Telekom-Netz gut beraten. Für 46,91 Euro im Monat gibt es eine telekominterne Sprachflatrate und 120 Minuten in alle Fremdnetze, sowie eine SMS-Flatrate in alle Handy-Netze. Auch eine Surf-Flatrate ist mit im Paket, allerdings wird sie schon ab einem monatlichen Surf-Volumen von 200 MB in der Geschwindigkeit gedrosselt.

Für das iPhone muss eine Anzahlung von 179,95 Euro geleistet werden. In zwei Jahren fallen also mit Tarif und iPhone insgesamt rund 1.300 Euro an. Zum Vergleich: Alleine das iPhone 5 mit 16 GB kostet im Handel mindestens 649 Euro. Teuer wird es allerdings, wenn ein Kunde mehr als die 120 Minuten im Monat telefoniert. Denn dann fallen 29 Cent pro Gesprächsminute an.

Alternative: Mit der Flat Smart mit Handy 20 geben Kunden in zwei Jahren rund 650 Euro fürs Telefonieren und Surfen aus. Bei Congstar gibt es mit Congstar Smart 100 ebenfalls eine Datenflat, eine SMS-Flat und 100 monatliche Gesprächsminuten. Das kostet im Monat zwar nur 19,99 Euro, in zwei Jahren also rund 480 Euro – dafür sind weniger Gesprächsminuten und keine Telekom-Flatrate wie beim Angebot von Mobilcom Debitel enthalten.

Erst gut überlegen dann kaufen

Kunden müssen also wirklich ganz genau hinschauen, wenn sie sich zwei Jahre an einen Anbieter binden wollen. Ob es günstiger ist, sein Handy über einen Vertrag zu kaufen, hängt auch von den privaten Finanzen ab. Wer keinen Ratenkredit aufnehmen will oder auf seinem Konto ohnehin schon im Minus steht, sollte das Handy nicht über teure Dispozinsen finanzieren.

Fazit: Wer das Geld hat, ist mit einem freien Handy-Kauf in der Regel besser beraten. Denn dann sind die Kunden frei, jedes Netz zu nutzen und müssen sich nicht zwei Jahre an einen einzelnen Anbieter binden.

Liebe Leserinnen und Leser,

Caroline Benzel mein Name ist Caroline Benzel. Nach meinem Studium der Publizistik habe ich mich auf Verbraucherthemen spezialisiert. Auf Ihrem Family-Portal geldsparen.de informiere ich Sie zum Thema Mobilfunk. Ob LTE, NFC oder UMTS – ich weiß, was diese Abkürzungen bedeuten und wann sie für Sie wichtig sind.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

 

01.02.2013 12:12 Uhr
Bernd Gerhards: Handykauf
Wenn ein Handy einmalig 1 Euro sowie bei zweijähriger Vertragsbindung pro Monat 20 Euro zusätzlich zum Tarif kostet, so hat man nach zwei Jahren = 24 Monate für das Handy nach Adam Riese 481 Euro gezahlt und nicht 401 Euro. Wenn das Handy im Handel für um die 400 Euro zu haben ist, dann kauft man es besser dort, anstatt sich für zwei Jahre zu binden und 80 Euro mehr zu zahlen.


Kommentar schreiben

Name*

Email*

Überschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: Colourbox.de ID:3462

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (wöchentlich)

Spartipp des Tages (täglich)

Ich erkläre mich mit der Nutzung meiner Daten
    laut Nutzungsbedingungen einverstanden.

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Telefon & Internet Pagename: handykauf-am-besten-ohne-vertrag(3462)