E-Mails lesen, einen Brief zu Ende schreiben und online faxen, die neuesten Aktienkurse abrufen – es gibt viele Gründe, um unterwegs mit seinem Rechner online zu gehen. Dank UMTS hat man seinen Internet-Zugang im Form eines Surfsticks immer dabei und muss nicht erst nach einem WLAN-Hotspot Ausschau halten.
Internet  mobil telefon surfen
Gerade für Gelegenheitssurfer, die nur ab und zu online gehen, gibt es interessante Angebote. Verschiedene Anbieter haben Tagesflatrates im Programm. Wichtig bei Datentarifen: Man muss bei der Auswahl nicht nur auf den Preis achten, sondern auch darauf, wie gut die Datennetze ausgebaut sind. Langsames Laptop-Surfen kann in Zeiten von DSL eine äußerst nervenaufreibende Erfahrung werden.


E-Plus hat im Vergleich zu den anderen Netzbetreibern das langsamste und am schlechtesten ausgebaute Datennetz. Während T-Mobile, Vodafone und O2 alle bereits Edge, HSDPA und HSUPA anbieten, baut E-Plus sein Netz erst entsprechend aus.

Sie suchen einen günstigen DSL-Anbieter?
Durchblick im Tarifdschungel der schnellen Internetanschlüsse. In zwei Schritten zum günstigen DSL/Kabel-Anschluss.
Zugangsarten:    DSL     Kabel  
Tagesflatrate oder Volumentarif


Gelegenheitssurfer können sich zwischen Tagesflatrates und Volumentarifen entscheiden. Bei den Tagespauschalen sind je nach Anbieter entweder 24 Stunden oder einen Kalendertag lang unbegrenztes Surfen enthalten. Bei den Volumentarifen kann ein bestimmtes Datenvolumen verbraucht werden. Der Nachteil: Oft weiß man vorher nicht, wie viel Volumen man versurfen wird. Denn wenn der beste Freund ausgerechnet die Urlaubsfotos per E-Mail schickt, wenn man gerade unterwegs mit dem Laptop surft, ist das Volumen schnell aufgebraucht.

Interessant ist die Tagesflatrate von Fonic, die 2,50 Euro pro Kalendertag kostet. Vorteil: Pro Monat werden maximal zehn Surftage abgerechnet, also maximal 25 Euro. Fonic nutzt das gut ausgebaute Datennetz von O2. Bei O2 selbst ist die Tagesflatrate einen Euro teurer. Das Starterpaket inklusive Surfstick und einen Tag kostenloses Surfen gibt es  bei Fonic derzeit für 39,95 Euro.

Auf die Geschwindigkeit achten

Mit 2,49 Euro ist die Tagesflatrate von Jamobil und Pennymobil einen Cent günstiger als bei Fonic. Nachteil: Obwohl beide Discounter das schnelle Netz von T-Mobile nutzen, steht den Tagesflatrate-Kunden nur einfache UMTS-Geschwindigkeit zur Verfügung. HSDPA und Edge werden nicht genutzt. Einen Datenstick kann man bei diesen Discountern nicht kaufen.

Wer lieber 24 Stunden als einen Kalendertag lang surfen möchte, muss sich an Discounter halten, die im E-Plus-Netz funktionieren. So gibt es eine 24-Stunden-Flat bei Alditalk für 1,99 Euro, E-Plus-Tochter Base nimmt für denselben Zeitraum schon drei Euro.

Bei Datenpaketen Verbrauch im Auge behalten

Wer glaubt, seinen Verbrauch genau einschätzen zu können und an mehr als vier Tagen pro Monat mobil surft, kann sich alternativ auch für ein Datenpaket entscheiden.

9,90 Euro kostet die Internet-Flatrate 500 bei Klarmobil. Auch dieser Tarif funktioniert im O2-Netz – allerdings ist hier monatliches unbegrenztes Surfen enthalten. Ab einem Volumen von 500 Megabyte wird aber die Übertragungsrate auf GPRS-Geschwindigkeit gedrosselt
 

Liebe Leserinnen und Leser,

Caroline Benzel mein Name ist Caroline Benzel. Nach meinem Studium der Publizistik habe ich mich auf Verbraucherthemen spezialisiert. Auf Ihrem Family-Portal geldsparen.de informiere ich Sie zum Thema Mobilfunk. Ob LTE, NFC oder UMTS – ich weiß, was diese Abkürzungen bedeuten und wann sie für Sie wichtig sind.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Drahtlos online Seite 1/2 »

Seite 1: Wo Gelegenheitssurfer sparen
Seite 2: Bandbreiten im mobilen Internet

Leserkommentare

Kommentare können sich auf eine ältere Version des Artikels beziehen.

15.11.2010 18:50 Uhr
rainergra_2010: E-Plus wird besser
RG108: Hallo, vorweg: Ich bin als freier Mitarbeiter für BASE/E-Plus im Internet unterwegs, um Infos zum Thema Datennetz zu liefern. E-Plus bekommt ja hier ganz schön was auf den Deckel. Schaut man sich in vielen Foren und Blogs um, trifft man des Öfteren auf diese Meinung, aber ebenso auf viele zufriedene E-Plus-Nutzer (auch auf dem Lande). Eigentlich hat jeder Carrier seine Macken, alle bekommen ihr Fett weg. Einen relativ objektiven Eindruck liefert der alljährliche Netzbetreiber-Test von Connect, der letzte Woche veröffentlich wurde. Klar, auch hier landet E-Plus auf dem 4. und damit letzten Platz ABER und dieses aber muss man wirklich groß schreiben bekommt E-Plus bestätigt, dass sie mit ihrer Strategie richtig zu liegen scheinen. Ein neuer Fakt aus dem Test: E-Plus etwa zieht bei der Gesprächsstabilität zumindest auf Autobahnen und Landstraßen mit Vodafone und T-Mobile gleich. (Zitat aus dem Testbericht). Beim Telefonieren zeigt das E-Plus-Netz laut Connect sehr gute Ergebnisse und ist klar auf dem Niveau der Mitbewerber Und eben weil E-Plus weiß, dass ihr Datennetz noch nicht so gut ist wie das der anderen, bauen sie es derzeit massiv aus und verbessern es in allen Belangen (Kapazität, Geschwindigkeit, Zuverlässigkeit, Abdeckung). Zudem werden täglich HSPA+-Stationen (bis 21,6 MBit/s) aufgebaut. Das ist eine Tatsache, die ebenfalls im Connect-Test positiv bewertet wird: Sollten die Grünen in den nächsten Jahren kontinuierlich über 500 Millionen Euro pro Jahr ins Netz investieren und sollten Thorsten Dirks und seine Mannschaft bei den Verhandlungen mit den Infrastrukturherstellern Geschick zeigen, so könnte sich das Bild ähnlich wandeln wie es sich in den letzten beiden Jahren bei O2 gewandelt hat. (auch aus dem Testbericht). Genau das hat E-Plus vor, wenn sie sagen, bis Ende 2012 das führende Netz in Deutschland werden zu wollen.


Kommentar schreiben

Name*

Email*

Überschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: Colourbox.de ID:2364

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (wöchentlich)

Spartipp des Tages (täglich)

Ich erkläre mich mit der Nutzung meiner Daten
    laut Nutzungsbedingungen einverstanden.

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Telefon & Internet Pagename: gelegenheitssurfer-guenstige-tarife-fuer-unterwegs(2364)