Fritz Himmel
Ein Beitrag von Fritz Himmel, 11.08.2016

Sonderrufnummern Was die Vorwahlen wie 0800 bei der Telekom kosten

Sonderrufnummern können Gebührenfresser sein, besonders bei Familien mit Kindern. Wie teuer so ein Telefon-Dienst generell ist und auf was Sie achten müssen.
Sonderrufnummern Mehrwertdienste

Sogenannte Sonderrufnummern können schnell ins Geld gehen - auch bei der Telekom

Sie wirken eigentlich harmlos, werden aber schnell zur teuren Gebührenfalle: Servicenummern wie beispielsweise 0180, 0137 oder 0900 - oft auch Sonderrufnummern oder Mehrwertdienstenummern genannt. Diese Vorwahlen haben alle eine eigene spezielle Gebührenstruktur, die sie besser kennen sollten.

Wichtig: Grundsätzlich aufpassen müssen Sie bei der Nutzung der Servicenummern mit einem Handy, denn hierfür gilt der gesonderte Tarif Ihres jeweiligen Mobilfunkproviders, der deutlich über dem Preis bei Anrufen aus dem Festnetz liegt. Checken Sie vor einer Nutzung besser dort genau die Tarife!

Telefon-Rechner

Die günstigsten Call-by-Call-Anbieter

Überblick: Die wichtigsten Servicenummern und was sie jeweils aus dem Festnetz der Deutschen Telekom kosten

 

 

Service-
Nummer
Preise* / Bemerkungen 
 
0800
Freecall. Immer für den Anrufer kostenlos.
00800
Freecall. Kostenlos. Hiermit sind Anrufe aus dem Ausland möglich
 
0180 1
3,9 Cent pro angefangene Minute
0180 2
6 Cent pro Gespräch (Festpreis)
0180 3
9 Cent pro angefangene Minute
0180 4
20 Cent pro Gespräch (Festpreis)
0180 5
14 Cent pro angefangene Minute
0180 6 20  Cent pro Gespräch (Festpreis)
0180 7 30 Sekunden kostenfrei, danach 14 Cent pro Minute
 
0900 1
0900 3
0900 5
 
0900-Rufnummern sind ohne Ausnahme frei tarifierbar. Einzige Einschränkung: Es dürfen nur 0,00 bis 3,00 Euro pro Minute oder 0,01 bis 10,00 Euro pro Anruf (in 1-Cent-Schritten) berechnet werden. Pflicht: Eine kostenlose Ansage oder Displayanzeige muss den Anrufer vorher jeweils über den aktuellen Preis informieren!
Anhand der Vorwahl lässt sich ein Dienst inhaltlich einordnen. 0900-1-Rufnummern sind für Informationsdienste vorgesehen, 0900-3 für Unterhaltungsdienste und 0900-5 für sonstige Dienste, darunter fallen auch Erotikinhalte.
Der Inhaber der Servicenummer kann über die Homepage der Bundesnetzagentur www.bundesnetzagentur.de, Stichwort "Nummernverwaltung", ermittelt werden.
 
0137 1
14 Cent pro Anruf
0137 2
14 Euro Cent pro angefangene 60 Sekunden
0137 3
14 Euro Cent pro angefangene 60 Sekunden
0137 4
14 Euro Cent pro angefangene 60 Sekunden
0137 5
14 Cent pro Anruf
0137 6
25 Cent pro Anruf
0137 7
1 Euro pro Anruf
0137 8
50 Cent pro Anruf
0137 9
50 Cent pro Anruf
0138
14 Euro Cent angefangene 60 Sekunden
 
0700
Die so genannten "Persönlichen Rufnummern" haben unabhängig vom Wohnort eine "eigene Vorwahl" (eine bundesweit einheitliche Dienstekennzahl 700), dahinter folgt die Teilnehmerrufnummer.
Mo.- Fr. 9.00 - 18.00 Uhr 6,3 Cent je angefangene 30 Sekunden.
Übrige Zeit sowie am Wochenende 6,3 Cent je angefangene 60 Sekunden.
 
*Tarife für Anrufe aus dem Festnetz der Deutschen Telekom. Mobilfunkpreise können abweichen! Alle Preisangaben sind Bruttopreise; ohne Gewähr. Stand: 02. Juli 2016
Jetzt zum Geldsparen Newsletter anmelden!

Liebe Leserinnen und Leser,

Fritz Himmel mein Name ist Fritz Himmel. Bei geldsparen.de kümmere ich mich um alles, was Telekommunikation, Altersvorsorge und Versicherungen betrifft. Zudem schreibe ich regelmäßig für Tageszeitungen.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

Kommentare können sich auf eine ältere Version des Artikels beziehen.

23.03.2011 16:04 Uhr
Patrick: Santander Consumer Bank
Also ich habe seit Tagen versucht bei der Santander Bank anzurufen und heute hatte ich mal Glück. Weil ich so lange nur in der Warteschleife war, fragte ich die Sachbearbeiterin ob den die Warteschleife was kostet, sie antwortet mit ja, diese kostet was. naja super. ich bin mal auf meine Telefonrechnung gespannt.

29.03.2010 16:19 Uhr
geldsparen.de: Hinweis der Redaktion
Wer seinen Festnetzanschluss von einem alternativen Anbieter hat, z.B. von Vodafone, erhält dort die entsprechende Tarifliste für die Sonderrufnummern....der 0180er-Nummernkreis kostet dort übrigens das gleiche wie bei der Deutschen Telekom. 0180er-Rufnummern werden manchmal auch von Callthrough-Anbietern als Billigvorwahl-Rufnummer eingesetzt (ähnlich wie die Call-by-Call-Methode). Siehe hierzu auch unser Artikel http://www.biallo.de/finanzen/Telefon_Internet/callthrough-gratis-anrufe-weltweit.php

29.03.2010 14:13 Uhr
Volker:
erhebt sich allerdings hier die Frage, wie sich denn Tarife für Anrufe, die nicht !! aus dem Festnetz der Deutschen Telekom herrühren, herleiten. Lt. www.billiger-telefonieren.de können aber auch Anrufer, die nicht !! aus dem Festnetz der Deutschen Telekom telefonieren, zumindest von 0180 1 -Nummern (z. B. bei Anrufen ins Ausland) profitieren ?!?


Kommentar schreiben

Name*

Email*

Überschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: Deutsche Telekom, PR ID:2000

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (wöchentlich)

Spartipp des Tages (täglich)

Ich erkläre mich mit der Nutzung meiner Daten
    laut Nutzungsbedingungen einverstanden.

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Telefon & Internet Pagename: 0800(2000)