Florian Junker
Ein Beitrag von Florian Junker, 07.06.2012

Bekleidung Die cleversten Muffelkiller

Wer will nicht, dass es gut riecht in Kühlschrank, Auto oder Toilette? Hier finden Sie praktische und günstige Alternativen zu chemischen Duftspendern, die auch für Familien geeignet sind.
Bekleidung:Die clerversten Muffelkillder

Ob im Auto, Kühlschrank oder Wohnzimmer, unangenehme Gerüche können leicht bekämpft werden

Möbel

Antike Stücke sind ein Augenschmaus – wenn da nicht häufig dieser muffelige Speicher-Geruch in jedem Winkel stecken würde. Trick gegen „Flohmarktgerüche“: Stellen Sie über Nacht eine offene Tasse mit Essigwasser (zu gleichen Teilen Wasser und Essigessenz) in den Schrank oder die Kommode. Der Essig zieht den Geruch aus den Ritzen.

In Ihrem Kleiderschrank mit den dicken Wintersachen riecht etwas abgestanden? Kein Wunder, schließlich kam hier schon seit Monaten kein frischer Wind rein. Packen Sie ein Duftsäckchen mit Schätzen, die Sie greifbar haben. Klassisch sind Rosenblätter oder Lavendelblüten aus Garten oder vom Balkon. Zwei Tage auf einem Tablett durchtrocknen lassen, dann in kleine Säckchen füllen. Oder Sie beträufeln Wattebäusche mit ein paar Tropfen Parfum und legen Sie zwischen die Wäsche. Übrigens gibt es einen speziellen Schranktrick gegen Modergerüche – denn die entstehen durch eine zu hohe Luftfeuchtigkeit: Mehrere Stangen Kreide an einer Schnur in jede Tür hängen. Die Kreide zieht Feuchtigkeit an und sorgt dadurch für frische Luft.

Haushalt

Der Staubsauger versprüht mit jedem Meter eine muffelige Note? Prüfen Sie zunächst, ob der Staubsaugerbeutel ersetzt werden muss. Es ist noch ordentlich Platz? Dann vier gehäufte Teelöffel Kaffeepulver mit in den Beutel geben, diesen normal einsetzen und weiter saugen. Der Kaffeeduft übertönt den Muffelgeruch.

Sie lieben kräftige Käsesorten, manchmal haut der Geruch aus dem Kühlschrank aber den stärksten Schweizer um. Schritt 1: Verpacken Sie die Leckereien in luftdichte Plastikboxen. Schritt 2: Sorgen Sie für frischen Duft im Kühlschrank. Dafür ein Wattebäuschchen je nach Geschmack mit einem Fläschchen Vanille- oder Zitronenaroma (Backzutaten) beträufeln und für 24 Stunden mit in den Kühlschrank legen. Das überdeckt strenge Gerüche und ist lebensmittelecht.

Wasch- und Geschirrspülmaschine bekommen nach häufigen Spülgängen einen unfrischen Geruch. Damit das möglichst selten der Fall ist, alle 3 Wochen eine Maschine mit dem heißesten Programm leer durchlaufen lassen. Das Wasser kommt so in jede Ritze, die Temperatur vernichtet Geruchsbakterien. Danach geöffnet trocknen lassen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Florian Junker mein Name ist Florian Junker. Bei geldsparen.de bin für Geldanlage sowie Bauen und Wohnen zuständig. Als dreifacher Familienvater weiß ich aus eigener Erfahrung, wie praxistaugliche Lösungen aussehen müssen.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autorenübersicht von geldsparen.de

Bekleidung Seite 1/2 »

Seite 1: Die cleversten Muffelkiller
Seite 2: Dufte Dinger für Auto, Kleider und Räume  

Leserkommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

Name*

Email*

Überschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:


*Pflichtfelder

 

Foto: Colourbox.de ID:2288

Weitere Interessen

Machen Sie unser Portal zu Ihrem persönlichen Guide.
Hier haben Sie die Möglichkeit, weitere Themenbereiche
auszuwählen ...

 
Bereich: Wohnen Pagename: bekleidung-die-cleversten-muffelkiller(2288)