Annette Jäger
Ein Beitrag von Annette Jäger, 09.05.2014

Zahnarzt-Kosten Sparen beim Zahnarzt

Zahnarztbesuche können viel Geld kosten. Geldsparen können Sie zum Beispiel mit einem Wechsel der Krankenkasse oder unseren weiteren drei Tipps:
Zahnarzt Patient Kosten

So sparen Sie beim Zahnarzt Kosten

Manche Krankenkassen bieten Ihren Versicherten Sonderkonditionen bei speziellen Zahnärzten an. Wer also bereit ist, seinen Zahnarzt zu wechseln, kann sparen. So sind professionelle Zahnreinigungen zum Beispiel für 50 Euro zu haben, längere Garantiezeiten oder Implantate für  1.100 Euro. Fragen Sie bei Ihrer Kasse nach, ob sie derartige Angebote hat. Ansonsten haben wir für Sie noch drei weitere Möglichkeiten zusammengestellt, um beim Zahnarzt Kosten zu sparen:

Hier sind die besten Krankenkassen

Kostenlos vergleichen und beim Zahnarzt sparen
 

Zahnarzt-Kosten: Angebote bei verschiedenen Zahnärzten einholen

Auch die Zahnärzte selbst verlangen unterschiedlich viel für eine Behandlung. Beispiel Zahnreinigung: Die Zahnarztkosten dafür variieren zwischen 40 und 120 Euro. Auch beim beliebten Versiegeln der Backenzähne bei Kindern, um die Zähne vor Kariesbefall zu schützen, gibt es enorme Preisunterschiede. Ebenso bei Inlays, Kronen und Implantaten.

Hintergrund: Es kommt immer darauf an, mit welchem Labor der Zahnarzt zusammenarbeitet und nach welchem Gebührensatz er abrechnet. "Man kann durchaus seinen Arzt fragen, ob er bereit ist, mit einem günstigeren Labor zusammenzuarbeiten, denn die Laborkosten sind bei Zahnersatz der größte Kostenfaktor", sagt Wolfgang Schuldzinski, Gesundheitsexperte der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen.

Zahnarzt-Kosten: Mit Auktionen sparen

Zahnarztkosten kann man auch über Arztauktionen senken. Auf Plattformen wie www.zahngebot.de, www.medikompass.de oder www.2te-Zahnarztmeinung.de können Sie ihren Heil- und Kostenplan einstellen. Zahnärzte geben dann ihr Angebot ab – wer das niedrigste Angebot macht, erhält den Zuschlag. Bis zu 40 Prozent Ersparnis sollen möglich sein.

Zahnarzt-Kosten: Behandlung in der Zahnklinik

Nur einen Bruchteil der üblichen Zahnarzt-Kosten bezahlen Sie, wenn Sie sich in sogenannten Studenten- oder Patientenkursen der Zahnkliniken (die einem Uniklinikum angeschlossen sind) behandeln lassen. Dort behandeln einen dann Studenten höherer Semester. Auch hier gewährt die Kasse die üblichen Festzuschüsse.

Der Eigenanteil ist aber erheblich niedriger als üblich. Studentenkurse bieten unter anderem die Uni-Zahnkliniken in München, Frankfurt, Hannover und Mainz an. Allerdings betragen die Wartezeiten für Termine oft mehrere Monate.
Hier werden Sie wie ein Privatpatient behandelt

Liebe Leserinnen und Leser,

Annette Jäger mein Name ist Annette Jäger. Ich schreibe über Gesundheit, Versicherungen und Soziales auf Ihrem Family-Portal geldsparen.de. Ich habe Neuere Geschichte studiert und bin seit 1993 als Journalistin tätig.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autorenübersicht von geldsparen.de

Leserkommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

Name*

Email*

Überschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:


*Pflichtfelder

 

Foto: Colourbox.de ID:2971

Weitere Interessen

Machen Sie unser Portal zu Ihrem persönlichen Guide.
Hier haben Sie die Möglichkeit, weitere Themenbereiche
auszuwählen ...

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (wöchentlich)

Spartipp des Tages (täglich)

Ich erkläre mich mit der Nutzung meiner Daten
    laut Nutzungsbedingungen einverstanden.

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Vorsorge Pagename: zahnarztkosten-sparen-beim-zahnarzt(2971)