Annette J├Ąger
Ein Beitrag von Annette J├Ąger, 16.06.2014

Krankenkasse Vom Mehrwert profitieren

Die Krankenkassen locken mit vielen Extraangeboten. Oft bezahlt sie zus├Ątzliche Vorsorgeuntersuchungen f├╝r Kinder. Das ist f├╝r Eltern ein attraktiver Mehrwert.
Krankenkassen: Vom Mehrwert profitieren

Familien k├Ânnen von Extra-Angeboten der Krankenkassen profitieren

Das ist der Standard bei der Krankenkasse

Ab Geburt des Kindes bezahlt die Kasse neun Vorsorgeuntersuchungen: die U1 bis U9 f├╝r Neugeborene bis zum Einschulungsalter, die U0 findet im Alter von f├╝nfeinhalb Jahren statt, kurz vor der Einschulung. Dann gibt es erst wieder f├╝r Jugendliche zwischen zw├Âlf und 14 Jahren eine Vorsorgeuntersuchung, die J1.

Das sind die Extras

Manche Kinder├Ąrzte halten aber auch zwischen diesen Terminen Untersuchungen f├╝r sinnvoll. So gibt es noch eine U10 und U11: Sie finden im Alter zwischen sieben und acht Jahren bzw. zwischen neun und zehn Jahren statt. Auch eine J2 gibt es noch, die zwischen dem 16. und 17. Lebensjahr erfolgt. Aber nicht jede Krankenkasse gew├Ąhrt diese Gesundheits-Checks.

W├Ąhrend die meisten gro├čen Krankenkassen die Kosten f├╝r die U10 und U11 ├╝bernehmen, bezahlen nur wenige auch die J2: Knappschaft, AOK Bayern und Baden-W├╝rttemberg, Techniker und Barmer GEK geh├Âren dazu.

Allerdings ist die Kosten├╝bernahme zum Teil an Bedingungen gekn├╝pft: So muss man bei der Barmer GEK und der AOK Baden-W├╝rttemberg an einem speziellen Wahltarif teilnehmen. Bei anderen muss der Arzt Mitglied im Bundesverband der Kinder- und Jugend├Ąrzte sein.
Vergleich Private Krankenversicherung
Hier┬áklicken┬áund┬áIhren┬ápers├Ânlichen┬áTarif┬áberechnen
S├Ąmtliche Angaben ohne Gew├Ąhr

Wann darf die Krankenkasse gewechselt werden?

Wer das Sparpotential und das Extraangebot einer Krankenkasse nutzen m├Âchte, kann seine Kasse problemlos wechseln. Allerdings macht es wenig Sinn, wegen eines einzelnen Vorteils zu wechseln. Das Angebot der Kasse sollte insgesamt zum individuellen Gesundheitszustand passen.

Voraussetzung f├╝r einen Wechsel ist, dass man mindestens 18 Monate lang Mitglied bei seiner Krankenkasse gewesen sein muss. Dann kann man schriftlich mit einer Frist von zwei Monaten zum Monatsende k├╝ndigen. K├╝ndigen Sie also im August, k├Ânnen Sie bis zum 30. Oktober aus der Krankenkasse austreten. Die Kasse muss innerhalb von 14 Tagen eine Best├Ątigung schicken, dass sie die K├╝ndigung erhalten hat.
Gesetzliche-Krankenversicherung Vergleich

Liebe Leserinnen und Leser,

Annette Jäger mein Name ist Annette Jäger. Ich schreibe ├╝ber Gesundheit, Versicherungen und Soziales auf Ihrem Family-Portal geldsparen.de. Ich habe Neuere Geschichte studiert und bin seit 1993 als Journalistin t├Ątig.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autorenübersicht von geldsparen.de

Leserkommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

Name*

Email*

├ťberschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:


*Pflichtfelder

 

Foto: Colourbox.de ID:3183

Weitere Interessen

Machen Sie unser Portal zu Ihrem persönlichen Guide.
Hier haben Sie die Möglichkeit, weitere Themenbereiche
auszuwählen ...

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelm├Ą├čig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (w├Âchentlich)

Spartipp des Tages (t├Ąglich)

Ich erkl├Ąre mich mit der Nutzung meiner Daten
    laut Nutzungsbedingungen einverstanden.

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Vorsorge Pagename: krankenkasse-vom-mehrwert-profitieren(3183)