Anja Lang
Ein Beitrag von Anja Lang, 11.04.2012

Körpermaße Taille durch Po

Ob der Bauchumfang noch im Normalbereich liegt oder man schon von Übergewicht sprechen muss, verrĂ€t der sogenannte Body-Mass-Index. Wer aber wissen will, inwieweit die ĂŒppigen Formen das Risiko fĂŒr Herz-Kreislauferkrankungen erhöhen, der berechnet das Waist-Hip-Ratio. Wie das funktioniert? Das verraten wir Ihnen hier.
Körpermaße:Tailie durch Po

Das Risiko fĂŒr Herz-Kreislauferkrankungen lassen sich durch den Waist-Hip-Ratio berechnen

Übergewicht ist ungesund. Zu viele Pfunde belasten die Gelenke und erhöhen das Risiko auf Diabetes und Herz-Kreislauferkrankungen. Dabei spielt aber nicht nur die Höhe des Übergewichtes, sondern vor allem die Verteilung der Fettpölsterchen am Körper eine entscheidende Rolle.

So tragen Menschen mit einem runden Bauch ein weit höheres Gesundheitsrisiko, als Personen mit dicken Oberschenkeln und ĂŒppigen HĂŒften. Unterschieden wird dabei nach dem sogenannten Birnen- und dem Apfeltyp.

Der Apfeltyp

Der Apfeltyp speichert sein Fett vor allem in der Bauchregion und an den inneren Organen. Das ist besonders hĂ€ufig bei MĂ€nnern der Fall. Fettdepots im Bauchraum - insbesondere das innere Bauchfett – sind sehr stoffwechselaktiv und produzieren besonders viele FettsĂ€uren. In der Leber werden diese dann wieder in andere Fette umgebaut, was die Blutfettwerte negativ beeinflusst: Das ungĂŒnstige LDL-Cholesterin nimmt zu und das gefĂ€ĂŸschĂŒtzende HDL-Cholesterin nimmt ab. Dadurch kommt es zu Ablagerungen in den GefĂ€ĂŸen, was schließlich zur GefĂ€ĂŸverengung fĂŒhrt. Mit zunehmendem Bauchfett steigt somit auch das Risiko fĂŒr Bluthochdruck und Herz-Kreislauferkrankungen. Kleiner Trost fĂŒr die Apfeltypen: Aktives Bauchfett lĂ€sst sich relativ leicht abnehmen.

Der Birnentyp

Anders ist das beim Fett an den Beinen und am Po, wo der Birnentyp hauptsĂ€chlich seine Reserven „bunkert“. Diese Fettzellen sind weit weniger stoffwechselaktiv und damit auch weit weniger gesundheitlich bedenklich. Allerdings sind die typischen Problemzonen der Frauen auch weit hartnĂ€ckiger, wenn es darum geht sie zum „Schmelzen“ zu bringen.

Waist-Hip-Ratio berechnen

Eine Aussage darĂŒber wie hoch das eigene Risiko fĂŒr eine Herz-Kreislauferkrankung ist, lĂ€sst sich gut mit dem Waist-Hip-Ratio (WHR) oder auch zu Deutsch „Taille zu HĂŒfte VerhĂ€ltnis“ berechnen. Dabei misst man den Bauchumfang zwischen dem untersten Rippenbogen und den HĂŒftknochen, also ziemlich genau auf Höhe des Bauchnabels. Die Messung sollte möglichst morgens vor dem Essen durchgefĂŒhrt werden. Dabei sollte man ruhig atmen und vor allem den Bauch nicht einziehen.

FĂŒr den HĂŒftumfang legt man das Maßband an der Stelle um den Körper, an der das GesĂ€ĂŸ am dicksten ist. Auch hier sollte man ehrlich sein und das Band locker anlegen. Der WHR ergibt sich dann aus dem Taillenumfang in Zentimetern geteilt durch den HĂŒftumfang in Zentimetern. Dieser sollte bei Frauen nicht mehr als 0,85 betragen und bei MĂ€nnern nicht grĂ¶ĂŸer als 1 sein. Beispiel: Ein Taillenumfang von 90 Zentimetern und ein HĂŒftumfang von 1,10 Metern ergibt 0,81 WHR. 

Ratgeber
Pflege

Mehr als 2,3 Millionen Menschen in Deutschland sind pflegebedĂŒrftig. Wir haben fĂŒr Sie die wichtigsten Vorsorge- und Pflegemöglichkeiten sowie deren finanzielle Hilfen zusammengestellt. mehr ...

Liebe Leserinnen und Leser,

Anja Lang mein Name ist Anja Lang. Ich bin Expertin fĂŒr MobilitĂ€t, Gesundheit und Vorsorge auf Ihrem Family-Portal. Hier beantworte ich sĂ€mtliche Fragen rund um die Themen Zuzahlung, Gesundheitsvorsorge, aber auch Autokosten.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autorenübersicht von geldsparen.de

Leserkommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

Name*

Email*

Überschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:


*Pflichtfelder

 

Foto: Colourbox.de ID:3166

Weitere Interessen

Machen Sie unser Portal zu Ihrem persönlichen Guide.
Hier haben Sie die Möglichkeit, weitere Themenbereiche
auszuwählen ...

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmĂ€ĂŸig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (wöchentlich)

Spartipp des Tages (tÀglich)

Ich erklÀre mich mit der Nutzung meiner Daten
    laut Nutzungsbedingungen einverstanden.

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Vorsorge Pagename: koerpermasse-taille-durch-po(3166)