Fritz Himmel
Ein Beitrag von Fritz Himmel, 02.10.2014

Telefontarif Billig vom Festnetz zum Handy

Über 20 Cent pro Minute für einen Anruf aus dem Festnetz zum Handy bezahlen? Das geht von fast jedem Telefonanschluss um bis zu 90 Prozent billiger.
Festnetz Handy Telefon Tarif

Mit diesen Tricks kann Oma günstig bei der Enkelin auf dem Smartphone anrufen

Normale Telefonate vom Festnetzanschluss zu einem deutschen Handy sind noch immer sehr teuer. Die Deutsche Telekom berechnet in ihrem regulären CallPlus-Tarif je nach angerufenem deutschem Mobilnetz beispielsweise einen Minutenpreis zwischen 21,2 und 23,4 Cent. Gerade bei Familien mit Kindern gehen hier häufige Gespräche schnell ins Geld. Doch es gibt preiswerte Alternativen.

Spartipp 1: die Call-by-Call-Methode

Durch die Nutzung der Call-by-Call-Methode können Verbraucher aktuell bis zu 20 Cent pro Gesprächsminute einsparen. Zurzeit ist die Billigvorwahl 01041 als günstig und gleichzeitig sicher für Gespräche in die deutschen Mobilfunknetze bekannt.

Tellina mit der 01041 garantiert bis 31. Oktober 2014 einen Minutenpreis von maximal 3,90 Cent. In der Regel liegen die Tarife sogar noch deutlich darunter.

Beachten: Call-by-Call ist nur von einem Festnetzanschluss der Deutschen Telekom möglich, man wählt einfach unkompliziert die Billigvorwahl vor der normalen Rufnummer. Vor einem generellen Anschluss-Anbieterwechsel ist also zu bedenken, dass dann diese Sparoption für immer wegfällt.
Rechner

Mächten Sie beim Telefonieren sparen?

Wir zeigen Ihnen die günstigsten Call-by-Call-Anbieter für Gespräche aus dem deutschen Festnetz



Spartipp 2: das Callthrough-Verfahren

Wer mit seinem Telefonanschluss jedoch die Deutsche Telekom verlassen hat, kann Call-by-Call nicht mehr nutzen, denn alternative Anbieter wie Vodafone, Versatel oder die Kabelanbieter ermöglichen dies nicht mehr. Die Minutenpreise zum Handy liegen dort bei rund 20 Cent.

Doch auch hier gibt es Sparpotential:
das Callthrough-Verfahren. Bei dieser Methode wählt man zunächst die spezielle Einwahlnummer des Callthrough-Discounters, in der Regel eine 0180er-, eine 0700er- oder eine lokale Festnetz-Nummer. Nach einer Ansage tippt man die gewünschte Rufnummer ein und die Verbindung erfolgt.

Die Callthrough-Methode ist in der Regel von jedem Telefon-Anschluss (auch bei der Telekom) ohne Anmeldung sofort nutzbar. So zahlt man zum Beispiel über die 01803-363840 des Anbieters Ventengo in alle deutschen Mobilnetze nur 9 Cent pro Minute.

Die richtige Handhabung und alle Vorwahlnummern findet man auf den Internetseiten der Callthrough-Anbieter z. B.: www.ventengo.de, www.sparcall.com, www.onetel.de, www.3utelecom.de, easytelecom.de, smart79dienste.de oder klugtelecom.de. Callthrough bietet zudem auch hohes Sparpotential für Auslandstelefonate, mit Minutenpreise oftmals schon ab weniger als zwei Cent. Zu beachten ist hier aber grundsätzlich, dass der Preis für die erste Minute bei 0180-Nummern immer berechnet wird, auch wenn am anderen Ende der Teilnehmer besetzt ist.
Hinweis: Erste alternative Anbieter wie z.B. 1&1 versuchen bereits, die günstigen Callthrough-Einwahlnummern für ihre Kunden zu sperren bzw. trotzdem kostenpflichtig zu machen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Fritz Himmel mein Name ist Fritz Himmel. Bei geldsparen.de kümmere ich mich um alles, was Telekommunikation, Altersvorsorge und Versicherungen betrifft. Zudem schreibe ich regelmäßig für Tageszeitungen.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autorenübersicht von geldsparen.de

Leserkommentare

Kommentare können sich auf eine ältere Version des Artikels beziehen.

15.02.2011 17:48 Uhr
Frank Meyer: Gut und günstig
Ich nutze schon länger die 010010 von easybell, weil nie teuerer als 9 Cent, meist liegen sie bei unter 5 Cent. Ich denke durch die 01020 Vodafone ist ein Konkurent dazu gekommen. Das gute ist das eine Sprachansage sagt was der Anruf kostet, bei beiden Anbieter. Habe am Anfang andere Anbieter genutzt ohne Ansage dann kostete so ein Gespräch irgendwann fast 30 Cent, das nenne ich dann Abzocke. 010010 bleibt immer unter 10 Cent easybell (Telfonica) das nenne ich günstig und sehr gut. Funktioniert halt nur wenn man einen Telefonanschluß von der Telekom hat.

14.02.2011 18:20 Uhr
Werner: Abzocke
Bei den 0180-Lösungen muss beachtet werden, dass die erste Gesprächsminute meist bereits ab der Eingabe der Zielrufnummer berechnet wird - und damit auch dann fällig wird, wenn sich niemand meldet oder das Handy des Angerufenen ausgeschaltet ist.


Kommentar schreiben

Name*

Email*

Überschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:


*Pflichtfelder

 

Foto: Colourbox.de ID:2632

Weitere Interessen

Machen Sie unser Portal zu Ihrem persönlichen Guide.
Hier haben Sie die Möglichkeit, weitere Themenbereiche
auszuwählen ...

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (wöchentlich)

Spartipp des Tages (täglich)

Ich erkläre mich mit der Nutzung meiner Daten
    laut Nutzungsbedingungen einverstanden.

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Telefon & Internet Pagename: telefontarif-billig-vom-festnetz-zum-handy(2632)