Florian Junker
Ein Beitrag von Florian Junker, 03.05.2012

Rechtsberatung Günstige Web-Anwälte

Der Gang zu einem Juristen vor Ort kann schnell mal über hundert Euro kosten. Deutlich günstiger kommen Sie im Internet zu Ihrem Recht. Geldsparen erklärt, worauf Sie bei günstigem juristischen Online-Rat achten sollten.
Rechtsberatung:Günstige Web-Anwälte

Web-Anwälte, eine günstige Variante bei rechtlichen Fragen


Der Nachbar beschallt mit seiner Stereoanlage regelmäßig die gesamte Straße und Ihr Vermieter stellt sich taub? Ein möglicher Idealfall für den Netzanwalt. "Grundsätzlich kann eine Online-Rechtsberatung ein sinnvoller Weg zur ersten Kontaktaufnahme zu einem Anwalt sein", sagt Peggy Fiebig, Pressesprecherin der Bundesrechtsanwaltskammer, "gerade bei Standardfragen wie sie zum Beispiel im Mietrecht vorkommen."

Schnell und günstig

Denn auf häufige juristische Fragen gibt es im Netz auch unkomplizierte schnelle Antworten – oft innerhalb von ein paar Stunden und das selbst zu kanzleiunüblichen Zeiten. Anbieter recht24-7.de etwa wirbt mit seinem "24 Stunden, 7 Tage"-Service. Durchschnittlich innerhalb von zwei Stunden sollen hier Fragen für einen Festpreis von 69 Euro beantwortet werden. Kommt die Antwort nicht am selben Tag gibt es sogar eine "Geld-zurück-Garantie". Bei frag-einen-anwalt.de kann die Beratung dagegen noch viel günstiger sein. Denn hier bestimmt der Klient selber, was er ausgeben möchte. Der Mindesteinsatz liegt bei 25 Euro und so lassen sich einfache Fragen günstig klären. Bei komplexeren Fällen sollte der Einsatz allerdings entsprechend höher gewählt werden, sonst kann es passieren, dass niemand antwortet. 

Kostenlos informieren

Noch günstiger geht es bei Standardproblemen auch, denn Anbieter wie Juracity.de bieten jede Menge grundsätzliche Informationen zu Themen wie "Mobbing" oder "Kündigung". Hier finden sich die relevanten Paragraphen, viele hilfreiche Links sowie ein juristisches Wörterbuch. Werden die Fragen dann doch individueller, bestimmt auch hier der Klient den Preis für die Fragenbeantwortung grundsätzlich selbst. Bei deutsche-anwaltshotline.de ist das anders, hier stellen Sie eine Frage und ein Anwalt macht Ihnen ein Preisangebot. Sind Sie Rechtschutzversichert sollten Sie aber noch kurz bei Ihrem Anbieter nachfragen, ob das auch übernommen wird oder einen ganz anderen Weg gehen.
 

Rechtsschutz

Der passende Schutz im Streitfall

Rechtsschutzversicherung nutzen

Denn so mancher Versicherer bietet seinen Kunden eine erste Einschätzung eines Falls online oder telefonisch sogar umsonst an. Wer öfter juristische Fragen klären möchte oder muss, für den kann eine Rechtschutzversicherung wirklich Kosten sparen. Hier (http://www.geldsparen.de/inhalt/rechner/versicherungen/rechtsschutz.php) können Sie einen Anbieter finden, der für Sie persönlich günstig ist und zum Beispiel Streitigkeiten mit Arbeitgebern, Nachbarn oder Mietern abdeckt. Sind für Sie juristische Auseinandersetzungen dagegen seltene Einzelfälle, macht eine Ersteinschättzung durch einen Webanwalt wahrscheinlich mehr Sinn, so lange der auch qualitativ gut berät.

Schwieriger Sachverhalt?

Denn das A und O beim Online-Anwalt ist die exakte Formulierung des Problems. Gerade in juristischen Fragen können Details einen entscheidenden Unterschied in der Bewertung machen. Und genau hier kann es schwierig werden: "Der vom Klienten geschilderte Sachverhalt entspricht nicht unbedingt immer dem anwaltlich relevanten Sachverhalt", weiß Anwältin Fiebig. Im direkten Gespräch ist das Nachfragen einfach leichter als im Netz, deshalb müssen Online-Klienten besonders auf eine umfassende Darstellung achten. Leider ist auch nicht jeder Web-Anwalt gleich kompetent. Grundsätzlich ist es für Klienten deswegen gut, wenn der Rechtsberater wirklich Fachmann für Ihren Themenkomplex ist und für seine Antworten gerade stehen muss. Bevorzugen sollten Rechtssuchende deswegen Anbieter, die Anwälte mit einzelnen Spezialgebieten wie juracity.de bieten. Bei frag-einen-anwalt.de sind zudem alle Fragen und Antworten der Juristen einsehbar, inklusive der Bewertung durch die Klienten. So können Sie die Qualität der Online-Anwälte recht gut abschätzen und wissen am Ende über den günstigen Juristen aus dem Netz oft mehr als über die teure Kanzlei vor Ort.

Liebe Leserinnen und Leser,

Florian Junker mein Name ist Florian Junker. Bei geldsparen.de bin für Geldanlage sowie Bauen und Wohnen zuständig. Als dreifacher Familienvater weiß ich aus eigener Erfahrung, wie praxistaugliche Lösungen aussehen müssen.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autorenübersicht von geldsparen.de

Leserkommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

Name*

Email*

Überschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:


*Pflichtfelder

 

Foto: Colourbox.de ID:2241

Weitere Interessen

Machen Sie unser Portal zu Ihrem persönlichen Guide.
Hier haben Sie die Möglichkeit, weitere Themenbereiche
auszuwählen ...

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (wöchentlich)

Spartipp des Tages (täglich)

Ich erkläre mich mit der Nutzung meiner Daten
    laut Nutzungsbedingungen einverstanden.

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Beruf & Ausbildung Pagename: rechtsberatung-guenstige-web-anwaelte(2241)