Caroline Benzel
Ein Beitrag von Caroline Benzel, 21.06.2017

Handy weg So schützen Sie Ihre Daten

Sein Smartphone zu verlieren ist für viele Menschen eine Katastrophe. Denn die Geräte sind nicht nur teuer. Es befinden sich auch oft hochsensible Daten auf dem Gerät. So schützen Sie sie.
Handy weg So schützen Sie Ihre Daten

Ein Handy ist schnell verloren oder geklaut. Gut, wenn die Daten zumindest gesichert sind.

Fotos, E-Mails, der Browser-Verlauf, Videos und oft auch wichtige Dokumente befinden sich auf den kleinen Mini-Computern, genannt Smartphones, mit denen die meisten Menschen heutzutage auch telefonieren. Kein Wunder: Dank praktischer Apps sind viele Geräte längst kein reines Privatvergnügen mehr, sondern erlauben das Abrufen privater und geschäftlicher E-Mails und den Abruf von Dateien aus diversen Cloud-Diensten. Wer sein Smartphone verliert, gibt potentiellen Findern oder Dieben deshalb Zugriff auf oft hochsensible Daten.

Daten regelmäßig sichern

Natürlich ist es grundsätzlich empfehlenswert, die eigenen Daten regelmäßig zu sichern. Handy-Fotos können automatisch in die Dropbox oder Microsofts One-Drive-Laufwerk hochgeladen werden. Die Apps lassen sich so einstellen, dass das nur passiert, wenn eine WLAN-Verbindung zustande kommt. So wird nicht das mobile Datenvolumen unnötig belastet.

Nebeneffekt: Falls ein Dieb oder Finder unbedarft Fotos macht, landen die dann auch im eigenen Cloud-Speicher. Das kann Hinweise auf den Verbleib des Gerätes geben. Nutzer von iPhones können über iTunes regelmäßig ein Backup ihres Gerätes anfertigen.

Wer ein Android-Smartphone sein eigen nennt, muss sich für Backups eine App herunterladen. Natürlich werden bestimmte Daten über das Google-Konto gesichert: Beispielsweise die installierten Apps oder auch die Kontaktdaten, wenn sie denn nicht auf der Sim-Karte gespeichert werden, sondern im Google-Speicher. Auch Whats-App macht regelmäßig eigene Backups der gesandten Nachrichten. Doch wer seine Kontakte und Kurznachrichten sichern will, braucht ein zusätzliches Backup. Empfehlenswert sind zum Beispiel Apps wie Super Backup, Ultimate Backup oder CM Backup.

Daten schützen

Die erste Sicherheitsmaßnahme ist natürlich, die Sim-Karte des Gerätes mit einem Pin zu schützen. Wird die Pin dreimal falsch eingegeben, lässt sie sich nur noch mit Hilfe des meist achtstelligen PUKs entsperren. Deshalb ist es grundsätzlich sicherer, Kontaktdaten und SMS auf dem Sim-Karten-Speicher abzulegen. Der interne Speicher des Mobiltelefons und natürlich auch eine SD-Karte sind für Fremde wesentlich leichter zugänglich.

Um den internen Speicher des Gerätes bestmöglich zu schützen, sollten sie auch das Smartphone selbst mit einem Passwort, einer Pin, einem Muster oder per Fingerabdruck schützen. Besonders Apples iPhone gilt als sicher. So musste das FBI 900.000 Dollar ausgeben, um das iPhone eines Attentäters hacken zu lassen.
Doch die Sicherheitsvorrichtungen der Hersteller greifen natürlich nur, wenn sie auch genutzt werden. Aus Bequemlichkeit auf einen Passwortschutz zu verzichten ist deshalb eine ganz schlechte Idee.

Falls Sie jedoch Ihr Smartphone verlieren, oder es gestohlen wird, sollten Sie in jedem Fall sofort alle Passwörter von Konten ändern, auf die ein Dieb oder Finder zugreifen könnte. Ändern Sie also alle Passwörter für E-Mail-Konten, Cloud-Speicher, Medien-Dienste und was Sie sonst noch so mit Ihrem Gerät bedienen.

Handy weg: Daten löschen

iPhones haben die Funktion Find my Phone bereits vorinstalliert. iPhone-Besitzer können ihr Gerät dann lokalisieren oder auch aus der Ferne alle Daten löschen. Zumindest wenn Find my Phone vorab aktiviert wurde.

Android-Geräte funktionieren ähnlich. Auch hier müssen die Geräte vorab im Google-Account registriert sein. Wenn das passiert ist, können Sie ein verschwundenes Gerät suchen und die Daten aus der Ferne löschen. Problem an beiden Funktionen: Das klappt natürlich nur, wenn die Geräte auch an sind und Zugriff auf eine Datenverbindung haben.

Tipp: Sie sind auf der Suche nach einem neuen Smartphone-Tarif? Hier erfahren Sie, mit welchen Aktionen Sie aktuell bei den Netzbetreibern und bei den Mobilfunk-Discountern sparen können.
Smartphone Tarife Vergleich
Jetzt zum Geldsparen Newsletter anmelden!

Liebe Leserinnen und Leser,

Caroline Benzel mein Name ist Caroline Benzel. Nach meinem Studium der Publizistik habe ich mich auf Verbraucherthemen spezialisiert. Auf Ihrem Family-Portal geldsparen.de informiere ich Sie zum Thema Mobilfunk. Ob LTE, NFC oder UMTS – ich weiß, was diese Abkürzungen bedeuten und wann sie für Sie wichtig sind.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

Name*

Email*

Überschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: Antonio Guillem/Shutterstock.com ID:7003

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (wöchentlich)

Spartipp des Tages (täglich)

Ich erkläre mich mit der Nutzung meiner Daten
    laut Nutzungsbedingungen einverstanden.

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Telefon & Internet Pagename: handy-weg-so-schuetzen-sie-ihre-daten(7003)