Caroline Benzel
Ein Beitrag von Caroline Benzel, 05.07.2013

Reisetelefonate Günstig im Ausland telefonieren

Telefonieren und Mails können im Urlaub richtig teuer werden. Wer dennoch nicht darauf verzichten möchte, sollte sich rechtzeitig darum kümmern.
Telefonieren auf Reisen: Günstig im Ausland Telefonieren und Mailen

Damit Anrufe nciht teurer kommen als der Flug, gilt es rechtzeitig zu planen

Vor der Reise den Mobilfunk-Tarif anpassen

Bevor sie eine Reise ins Ausland antreten, sollten Sie sich immer informieren, welcher Tarif im Reiseland gilt. Innerhalb der Europäischen Union gibt es seit 1. Juli 2013 neue Preisobergrenzen für SMS, Anrufe und Datenvolumen. Seitdem dürfen Anrufe aus dem EU-Ausland nach Deutschland nur noch 29 Cent pro Minute kosten, ankommende Anrufe acht Cent, SMS zehn Cent und für die mobile Datennutzung dürfen maximal 54 Cent pro MB berechnet werden.
Achtung: Diese Preisgrenzen gelten nur, wenn Sie als Kunde den EU-Standard-Tarif nutzen. Wer hingegen einen extra Reisetarif wählt, telefoniert und surft zu den gewählten Preisen.

Datenroaming abstellen und lokales WLAN nutzen

Auf dem Smartphone befinden sich viele Apps, die sich regelmäßig aktualisieren – die neuesten Nachrichten oder das Wetter. Wenn Sie hier Kosten sparen wollen, können Sie den Datentransfer vermeiden, indem Sie das Datenroaming nur bei Bedarf aktivieren oder per WLAN ins Internet gehen.

Der Vorteil bei WLAN: Wer ins Internet über WLAN geht muss keine Roaming-Gebühren bezahlen und in den meisten Urlaubsländern gibt es inzwischen WLAN-Hotspots im Hotel oder in Cafés, gratis oder gegen eine Gebühr.
Tipp: Sie können auch den Dienst Skype oder den Dienst "WhatsApp" nutzen. Damit können Sie gratis mit den Verwandten oder Freunden in Kontakt bleiben. Bei "WhatsApp" muss der Gesprächspartner die App allerdings auch installiert werden. Mit Skype können Sie auch Festnetzanschlüsse oder Handys anrufen. Anrufe im Handynetz kosten 23,6 Cent, Anrufe ins deutsche Festnetz 2,2 Cent.

Festnetz nutzen oder Sim-Karte vor Ort kaufen

Die meisten Telefonanschlüsse in Hotelzimmern können auch von außerhalb angerufen werden. Senden Sie Ihre Nummer einfach per SMS an die Daheimgeliebenen. Vorwahlnummern für günstiges Telefonieren finden Sie regelmäßig in Ihrer Tageszeitung.

Verbringen Sie Ihren Urlaub häufig in derselben Region kann es sich auch lohnen, eine SIM-Karte vor Ort zu kaufen. Wenn Sie dafür die Sprache nicht gut genug sprechen, können Sie sich zum Beispiel auch von der Reiseleitung beraten lassen, welche Tarife geeignet sind.
Smartphone Tarife Vergleich

Liebe Leserinnen und Leser,

Caroline Benzel mein Name ist Caroline Benzel. Nach meinem Studium der Publizistik habe ich mich auf Verbraucherthemen spezialisiert. Auf Ihrem Family-Portal geldsparen.de informiere ich Sie zum Thema Mobilfunk. Ob LTE, NFC oder UMTS – ich weiß, was diese Abkürzungen bedeuten und wann sie für Sie wichtig sind.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

Name*

Email*

Überschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: Colourbox.de ID:3864

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (wöchentlich)

Spartipp des Tages (täglich)

Ich erkläre mich mit der Nutzung meiner Daten
    laut Nutzungsbedingungen einverstanden.

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Telefon & Internet Pagename: guenstig-im-ausland(3864)