Max Geißler
Ein Beitrag von Max Geißler, 20.04.2016

Beg√ľnstigte festlegen Wer Ihr Geld aus der Versicherung bekommt

Auszahlungen aus Versicherungen sind begehrt. Damit klar ist, wem das Geld zuflie√üen soll, sollten Sie die Beg√ľnstigten rechtzeitig namentlich festschreiben.
Beg√ľnstigten festgelgen

Sind Sie nicht verheiratet, k√∂nnen Sie sich gegenseitig als Beg√ľnstigen eintragen

Stirbt der Inhaber einer Versicherung, wie einer Risikolebensversicherung, hoffen häufig Angehörige auf Ihr Geld aus der Police. Die Hoffnung ist vor allem dann groß, wenn keine bezugsberechtigten Personen im Versicherungsvertrag genannt sind. Vermeiden Sie solche Zweifelsfälle. Vermeiden Sie Zwist in der Familie, in dem Sie von Anfang die Bezugsberechtigten namentlich im Versicherungsvertrag verankern.

Welche Beg√ľnstigten kann ich in meine Versicherung eintragen?


Wer Ihr Geld bekommen soll, steht Ihnen frei. Ob Angeh√∂rige, Nachbarn, eine Stiftung oder das √∂rtliche Tierheim: In Ihrer Versicherung k√∂nnen Sie ohne Einschr√§nkung festlegen, wer im Falle Ihres Ablebens die Versicherungsleistung erhalten soll. Infrage kommt die gesamte Palette, von Familienmitgliedern, dem Freund, √ľber Bekannte, dem Taxifahrer bis hin zu juristischen Personen wie Stiftungen oder Vereinen. "Die Versicherungsgesellschaft kann dem Wunsch des Verstorbenen aber nur nachkommen, wenn das Bezugsrecht klar geregelt ist", erkl√§rt Rita Jakli von der R+V Versicherung. Leider ist das nicht immer der Fall. Manchmal sind die Beg√ľnstigten zum Beispiel der Lebensversicherung nicht eindeutig identifizierbar.

Kann ich die Bezugsberechtigten später austauschen?

Einmal festgelegt und nie mehr ver√§nderbar? Nein. Sie k√∂nnen die Leistungsempf√§nger Ihrer Versicherung so oft √§ndern, wie Sie wollen. Auch wenn anf√§nglich kein Bezugsberechtigter eingetragen wurde, so k√∂nnen Sie sp√§ter, zum Beispiel nach einer Heirat, nachtr√§glich Bezugsberechtigte hinzuf√ľgen. Um Missverst√§ndnisse auszuschlie√üen, sollten Sie auf klare, eindeutige Formulierungen achten. Tragen Sie zum Beispiel als Bezugsperson nicht einfach nur "Ehegatte" ein.

Denn trennen Sie sich von Ihrem Partner und heiraten neu, so steht weiterhin dem ehemalige Partner das Geld aus der Versicherung zu. Die Gerichte gehen nämlich davon aus, dass derjenige als bezugsberechtigter Ehepartner gilt, mit dem Sie zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses verheiratet waren. Eine spätere Scheidung und erneute Heirat ändert daran nichts. Jakli empfiehlt deshalb die juristisch eindeutige Formulierung: "Ehegatte zum Zeitpunkt des Todes".

• Mein Tipp: Schlie√üen Sie Missverst√§ndnisse vollst√§ndig aus, indem Sie Ihrer Lebensversicherung die Bezugsberechtigten mit Namen, Adresse und Geburtsdatum angeben.

Kann ich das Geld auf mehrere Personen verteilen? 

Kann nur eine Person Bezugsberechtigter sein? Nein, Sie k√∂nnen auch mehrere Personen eintragen. Sie k√∂nnen festlegen, wer welchen Anteil bekommen soll. So d√ľrfen Sie zum Beispiel 60 Prozent der Versicherungsleistung Ihrem Ehepartner zukommen lassen und jeweils 20 Prozent Ihren beiden Kindern. Nehmen Sie die Eintragung aber auf jeden Fall schriftlich vor. Ein Anruf bei der Versicherung gen√ľgt nicht.

Was passiert, wenn kein Bezugsberechtigter angegeben ist?

Haben Sie in Ihrer Lebensversicherung keinen Beg√ľnstigten f√ľr den Todesfall angegeben, so wandert die gesamte Versicherungsleistung automatisch in den Nachlass und wird unter den Erben gem√§√ü den gesetzlichen Bestimmungen aufgeteilt. M√∂chten Sie das nicht, so k√∂nnen Sie die gesetzliche Erbfolge ausschlie√üen, indem Sie ein oder mehrere Bezugsberechtigte in der Police namentlich nennen. Dann erhalten die Beg√ľnstigten die Versicherungssumme, unabh√§ngig von einer m√∂glichen Erbschaft.

• Mein Tipp: F√ľr j√ľngere Bezugsberechtigte k√∂nnte das Geld aus der Versicherung eine gute Basis f√ľr die eigene Altersvorsorge bilden. M√∂glich ist zum Beispiel die private Rentenversicherung, gegebenenfalls auch mit Riester-F√∂rderung. Hier lesen Sie mehr dar√ľber, wie Sie die Kinderzulagen richtig nutzen.


 
Vergleich Risikolebensversicherung
Sämtliche Angaben ohne Gewähr

Liebe Leserinnen und Leser,

Max Geißler mein Name ist Max Geißler. Auf geldsparen.de k√ľmmere ich mich vor allem um die Themen Geldanlage, Altersvorsorge und Immobilien. Ich habe Politikwissenschaften studiert und bin als Journalist und Buchautor t√§tig.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

Name*

Email*

√úberschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: Antonio Guillem / Shutterstock.com ID:6663

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (wöchentlich)

Spartipp des Tages (täglich)

Ich erkläre mich mit der Nutzung meiner Daten
    laut Nutzungsbedingungen einverstanden.

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Vorsorge Pagename: geld_aus_der_versicherung(6663)