Max Gei├čler
Ein Beitrag von Max Gei├čler, 28.09.2017

Mietabrechnung Welche Nebenkosten der Vermieter nicht umlegen darf

Laut Deutschem Mieterbund ist jede zweite Nebenkostenabrechnung falsch. Was d├╝rfen Vermieter umlegen und was nicht?
Mietabrechnung Welche Nebenkosten der Vermieter nicht umlegen darf

Kosten f├╝r den G├Ąrtner d├╝rfen Vermieter als Nebenkosten auf Mieter umlegen.

Mit bis zu 2,90 Euro pro Quadratmeter schlagen die Nebenkosten beim Wohnen zu Buche. F├╝r eine 90-Quadratmeter-Wohnung k├Ânnen also mehr als 3.000 Euro im Jahr anfallen. Da lohnt es sich, die Nebenkostenabrechnung eingehend zu pr├╝fen.

Das d├╝rfen Vermieter abrechnen

Grunds├Ątzlich gilt: Die Nebenkosten m├╝ssen bereits im Mietvertrag klar geregelt sein. Vermieter d├╝rfen s├Ąmtliche Verbrauchskosten abrechnen, dazu z├Ąhlen die Ausgaben f├╝r
• Wasser und Abwasser
• Heizung und Klimaanlage
• M├╝llabfuhr und Stra├čenreinigung
• Hauslicht und Lift

Dar├╝ber hinaus sind Wartungskosten und Versicherungen teilweise umlagef├Ąhig. Hierzu geh├Âren Pflegearbeiten an Heizung, Aufzug und Elektrik, ebenso die Ausgaben f├╝r den Hausmeister oder die Gartenpflege, selbst wenn diese etwas extravaganter ausf├Ąllt. Ferner sind vom Mieter zu tragen die Grundsteuer, die Geb├Ąudeversicherung und die Grundst├╝ckshaftpflicht.

Nicht umlagef├Ąhig sind hingegen die Beitr├Ąge f├╝r Rechtschutz-, Hausrat- und Mietausfallversicherungen - pr├╝fen Sie dahingehend Ihre Abrechnung!

Modernisierungskosten: Was z├Ąhlt dazu?

Als Vermieter d├╝rfen Sie auch Modernisierungskosten auf die Mieter umlegen, wenn der Umbau zu einer Wohnwertverbesserung f├╝hrt. Bekannte Beispiele sind die D├Ąmmung des Geb├Ąudes, neue Fenster und T├╝ren oder der Einbau einer umweltvertr├Ąglichen Heizungsanlage. Abrechenbar sind sowohl die Materialkosten als auch die Arbeitsstunden der Handwerker.

Modernisieren Sie als Vermieter selbst, k├Ânnen Sie auch Ihre Eigenleistung abrechnen. Die Modernisierungskosten m├╝ssen belegt, schriftlich aufgeschl├╝sselt und den einzelnen Wohneinheiten zugeordnet werden. Abrechenbar sind maximal elf Prozent der Modernisierungskosten pro Jahr. Dieser sogenannte Wertverbesserungszuschlag wird auf die Jahresmiete aufgeschlagen.
Welche Nebenkosten m├╝ssen Vermieter selbst tragen?

Zahlreiche Kosten d├╝rfen Vermieter nicht auf ihre Mieter abw├Ąlzen.

Nicht umlagef├Ąhig sind zum Beispiel die Ausgaben f├╝r die

• Hausverwaltung
• Reparaturen
• Einzahlungen in die Instandhaltungsr├╝cklage bei
   Eigentumswohnanlagen
• fehlende Einnahmen bei Leerstand
• Finanzierungskosten, also die Zinsen f├╝r einen
   Modernisierungskredit.


Achtung: Auch die H├Âhe der Wartungskosten ist oft strittig. So schlie├čen Vollwartungsvertr├Ąge zum Beispiel f├╝r den Fahrstuhl h├Ąufig Reparaturleistungen ein, die aber Sache des Vermieters sind. Hier gilt es, die Kosten exakt aufzuschl├╝sseln.

Wann muss die Nebenkostenabrechnung ├╝berhaupt beim Mieter sein?

Sind einzelne Posten bei den Nebenkosten unverst├Ąndlich oder fehlerhaft, darf der Mieter der Abrechnung widersprechen und Einblick in die Originalrechnungen fordern. Dazu besteht ein Jahr lang Zeit. Eventuelle Nachforderungen des Vermieters sollte man trotzdem binnen eines Monats ├╝berweisen, andernfalls darf der Vermieter klagen.

Eine K├╝ndigung des Mietverh├Ąltnisses bei Nichtzahlung ist allerdings ausgeschlossen. Schickt der Vermieter die Nebenkostenabrechnung nicht binnen zw├Âlf Monaten nach Ende der Abrechnungsperiode, kann der Mieter die Nachforderung verweigern. Im umgekehrten Fall gilt: Auch wenn der Vermieter die Nebenkosten versp├Ątet abrechnet, erlischt ein eventueller Erstattungsanspruch des Mieters nicht.

Tipp: Lesen Sie hier, wann Mieter Nebenkosten nicht nachzahlen m├╝ssen und mit welchen Kosten Mieter Steuern sparen k├Ânnen.

Rechtsschutzversicherung-Vergleich

  Anbieter Tarif Beitrag  
1 CIF-PRO-classic 188,45 Euro weiter  
2 DMB Securo 198,29 Euro weiter  
3 Ratio 229,00 Euro weiter  
4 JurPrivat 235,00 Euro weiter  
5 Compact Familie 236,93 Euro weiter  
RS Privat/ Verkehr/ Beruf/ Wohnen, Laufzeit 1 Jahr, Antragsteller 30 J., nur Top-Familientarife.
Hier Ihren persönlichen Tarif zur Rechtsschutzversicherung berechnen
Jetzt zum Geldsparen Newsletter anmelden!

Liebe Leserinnen und Leser,

Max Geißler mein Name ist Max Geißler. Auf geldsparen.de k├╝mmere ich mich vor allem um die Themen Geldanlage, Altersvorsorge und Immobilien. Ich habe Politikwissenschaften studiert und bin als Journalist und Buchautor t├Ątig.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

Name*

Email*

├ťberschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: welcomia/Shutterstock.com ID:5229

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelm├Ą├čig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (w├Âchentlich)

Spartipp des Tages (t├Ąglich)

Ich erkl├Ąre mich mit der Nutzung meiner Daten
    laut Nutzungsbedingungen einverstanden.

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Wohnen Pagename: nebenkostenabrechnung(5229)