Von Brigitte Watermann, 10.01.2017

Anwaltskosten Wenig Transparenz, große Preisunterschiede

Anwälte informieren selten, was ihre Dienste kosten. Doch die Preisunterschiede sind groß, so das Ergebnis einer Umfrage.
Anwaltskosten Wenig Transparenz, große Preisunterschiede

Die Kosten für einen Besuch beim Anwalt schwanken erheblich

Sie möchten vorab wissen, was Sie ein Besuch beim Anwalt kosten würde? Hierauf eine Antwort zu bekommen, ist nicht immer einfach. Wenn sie von Neukunden gefragt werden, was das Aufsetzen eines Testaments kosten würde, dann nennen nur vier von zehn Anwälte vorab ihre Gebühren. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Umfrage der Rechtsdienstleistungs-Plattform Legalbase.de.

Für die deutschlandweite Untersuchung hatte Legalbase.de Testpersonen bei 20 Anwälten pro Bundesland in Sachen Testamentserstellung anfragen lassen – also bei 320 Anwälten insgesamt in Deutschland. Nur 135 Anwälte (42 Prozent der Befragten) nannten vorab einen Preis für ihre Dienste. In rund 58 Prozent der Fälle sollten die Mandanten in spe für ein Beratungsgespräch in die Kanzlei kommen.

Erstberatung darf höchstens 190 Euro kosten

Laut Rechtsanwaltsvergütungsgesetz kostet eine solche Erstberatung maximal 190 Euro netto. An diese Gebührenordnung hielten sich immerhin 77 Prozent der Anwälte, die eine Erstberatung vereinbaren wollten, drei boten die Erstberatung sogar gratis an. In 13 Kanzleien wurde für die Erstberatung dagegen eine höhere Pauschale oder eine Abrechnung auf Stundenbasis vereinbart. Eine solche Vereinbarung setzt die Gebührenordnung außer Kraft.

Wichtig zu wissen: Bei stundenbasierter Abrechnung laufen Mandanten Gefahr, unvorhersehbar hohe Kosten zu tragen.

Doch auch die Kosten für das Testament schwankten erheblich – obwohl allen Anwälten dieselben Informationen gegeben worden waren: Ein verheiratetes Ehepaar mit zwei Kindern ohne Immobilienbesitz wolle ein Testament aufsetzen, das Erbe belaufe sich auf insgesamt rund 100.000 Euro.

Zwischen 75 und 3.600 Euro für ein und denselben Auftrag

Bei den Anwälten, die vor einen Preis nannten, kostete das Aufsetzen eines Testaments im Durchschnitt 811 Euro. Der günstigste Anwalt saß in Thüringen und wollte nur 75 Euro. Der teuerste Anwalt der Befragung kam aus Schleswig-Holstein. Er verlangte telefonisch einen Preis von 3.600 Euro. „Die Umfrage zeigt, wie undurchsichtig Anwaltsgebühren für Verbraucher oft sind. Viele Mandanten kaufen die sprichwörtliche Katze im Sack, ohne zu wissen, wie viel sie letztendlich bezahlen müssen“, sagt Daniel Biene, Gründer von Legalbase.de.

Unser Tipp: Verbraucher sind gut beraten, sich vorab über die Kosten einer Beratungsleistung zu erkundigen – und gegebenenfalls auch Preise zu vergleichen.

Pauschale, Stundenbasis oder Gegenstandswert

Zum Hintergrund: Anwälte können bei Leistungen wie zum Beispiel dem Abfassen eines Testaments auf verschiedene Weise abrechnen: Per Pauschale, auf Stundenbasis, oder sie rechnen nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz ab und nehmen den so genannten Gegenstandswert als Berechnungsgrundlage. Bei einem angenommenen Gegenstandswert von 100.000 Euro liegen die Anwaltsgebühren laut legalbase.de zwischen 900 Euro und 5.000 Euro brutto.

Lese-Tipp: Erfahren Sie hier, wann eine Rechtsschutzversicherung für Anwaltsgebühren aufkommt.

Rechtsschutzversicherung-Vergleich

  Anbieter Tarif Beitrag  
1 Basis 179,00 Euro weiter  
2 CIF-PRO-classic 188,45 Euro weiter  
3 Degenia-Classic 216,13 Euro weiter  
4 Tarif DMB 222,86 Euro weiter  
5 DMB Mr. Money 222,86 Euro weiter  
RS Privat/ Verkehr/ Beruf/ Wohnen, Laufzeit 1 Jahr, Antragsteller 30 J., nur Top-Familientarife.
Hier Ihren persönlichen Tarif zur Rechtsschutzversicherung berechnen
Jetzt zum Geldsparen Newsletter anmelden!

Liebe Leserinnen und Leser,

mein Name ist Brigitte Watermann.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

Name*

Email*

Überschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: Minerva Studio/Shutterstock.com ID:6840

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (wöchentlich)

Spartipp des Tages (täglich)

Ich erkläre mich mit der Nutzung meiner Daten
    laut Nutzungsbedingungen einverstanden.

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Vorsorge Pagename: anwalt-kosten-preisunterschiede(6840)