Birgit Müller
Ein Beitrag von Birgit Müller, 02.06.2016

Schnäppchen des Monats Spielwaren und Konsolen

Im Juni kommen vor allem Kinder und Zocker auf ihre Kosten – denn Spielwaren befinden sich im preislichen Sinkflug.
Schnäppchen im Juni

Mit dieser alten Arcade-Steuerung dürften die wenigstens Gamer vertraut sein.


Ist Ostern vorüber und Weihnachten noch in weiter Ferne, wollen Händler mit tollen Angeboten zum Kauf von Barbies oder Lego animieren.

Außerdem kann es sich als lohnenswert erweisen, den Konsolen-Markt genauer im Auge zu behalten. Im letzten Jahr konnten Gamer im Juni einiges sparen.


Die folgenden Beispiele veranschaulichen den Preisverfall

  • Die Microsoft Xbox One Limited Edition (1TB) inklusive des Spieles Forza Motorsport 6 wird gerade ab 299 Euro und damit 17 Prozent preiswerter als noch vor zwei Monaten angeboten. Damals mussten Käufer noch 359 Euro für das Paket (Bundle) bezahlen.
  • Lego-Fans können den Chima Bladvics Grollbär-Mech 70225 aktuell ab 24 Euro ihr Eigen nennen. Vor drei Monaten kostete das Modell noch 30 Euro und damit 20 Prozent mehr
  • Die Barbie Cut & Style brünett von Mattel wird auf guenstiger.de momentan ab 10 Euro statt 20 Euro gelistet. Das ergibt eine Ersparnis von satten 50 Prozent.


5 Tipps zum cleveren Feilschen!


1. Den richtigen Zeitpunkt abwarten

Ist der Laden überfüllt und die Verkäufer kommen mit dem Beraten und Kassieren nicht hinterher, haben Verbraucher wahrscheinlich nicht allzu viel Glück mit dem Feilschen. Die Angestellten können sich nicht die Zeit nehmen, auf die Kunden einzugehen und wimmeln daher schnell ab, wenn es um Preisverhandlungen geht. Lieber sollten Sie den richtigen Moment abwarten, wenn kein größerer Betrieb herrscht und dann einen Versuch wagen.

2. Über Preise informieren

Ist das gewünschte Produkt im Laden gefunden, sollten Verbraucher per Preisvergleichsapp prüfen, wie teuer die Ware im Internet angeboten wird. Damit haben Sie einen guten Verhandlungsspielraum und können die Verkäufer konkret darauf aufmerksam machen, dass es das Produkt woanders günstiger gibt. Kalkulieren Sie aber auch die möglichen Versandkosten mit ein, um ein realistisches und faires Angebot zu verlangen.

3. Auf Mängel hinweisen

Schauen Sie sich die ausgewählte Ware genau an und suchen Sie eventuelle Beschädigungen. Ob Flecken auf dem T-Shirt oder Kratzer am Gehäuse – so lange Sie die Fehler nicht stören, sollten Sie damit einen Feilschversuch wagen. In der Regel kommen Verkäufer den Kunden selbst bei kleineren Makeln preislich entgegen.

4. Nach Zusatzprodukten oder Mengenrabatt fragen

Ist der erste Verhandlungsversuch fehlgeschlagen, sollten Verbraucher versuchen, statt einem Preisnachlass, einen kleineren Zubehörartikel zu erhalten. Auch ein Mengenrabatt sollte angefragt werden – hiervon profitieren beide Seiten. Das funktioniert übrigens auch bei Versicherungen, wie einer gemeinsamen Haftpflichtversicherung.

5. Im Internet handeln - ein Versuch


Haben Verbraucher im Geschäft keinen Erfolg, lohnt sich ein Blick ins Internet. Einfach eine E-Mail an den Händler schicken und gegebenenfalls ist hier die Ansprechperson etwas kulanter. Genauso wie Sie unsere Sparrechner nutzen können, um beim Strom zu sparen, das beste Tagesgeld zu finden oder einen günstigen Autokredit.

Liebe Leserinnen und Leser,

Birgit Müller mein Name ist Birgit Müller. Als Bankkauffrau und Betriebswirtin schreibe ich für Sie auf Geldsparen.de über aktuelle Themen aus der Finanzbranche, berichte über neue Banken am Markt oder führe Hintergrundgespräche zu brisanten Themen. Folgen Sie uns auf Facebook oder Google + um keine Neuigkeiten mehr zu verpassen oder abonnieren Sie unseren Newsletter.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

Name*

Email*

Überschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: Atmosphere1 / Shutterstock.com ID:6696

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (wöchentlich)

Spartipp des Tages (täglich)

Ich erkläre mich mit der Nutzung meiner Daten
    laut Nutzungsbedingungen einverstanden.

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Geld Pagename: spielwaren-und-konsolen(6696)