Birgit MĂŒller
Ein Beitrag von Birgit MĂŒller, 07.11.2016

SchnĂ€ppchen im November GĂŒnstig Fitness-Tracker kaufen

Wann welche Artikel besondere SchnĂ€ppchen sind, stellen wir Ihnen hier zusammen mit guenstiger.de vor. Aktuell ist ein gĂŒnstiger Zeitpunkt, um Fitness-Tracker zu kaufen.
SchnĂ€ppchen des Monats GĂŒnstig einkaufen im September

Fitness-Tracker messen Schlaf, Bewegung, ErnÀhrung und vieles mehr. Im November sind sie ein echtes SchnÀppchen

Mit dem Black Friday wird alljĂ€hrlich das WeihnachtsgeschĂ€ft eingelĂ€utet. In den USA ist dies der Freitag nach Thanksgiving - also in diesem Jahr der 25. November. Rund um dieses Datum feiern die Amerikaner nicht nur ein traditionelles langes Familienwochenende, sondern auch das Weihnachtsshopping beginnt. Und auch in Deutschland geht der Kauf der Geschenke in die heiße Phase. Zahlreiche HĂ€ndler locken daher im November mit einer Vielzahl an SchnĂ€ppchen. Aufmerksame Shopper können sich dann ĂŒber das eine oder andere Sonderangebot freuen – auch im teuren Elektronikbereich.

Guter Zeitpunkt, um Fitness-Tracker zu kaufen

Ebenfalls vergĂŒnstigt erhĂ€ltlich sind in diesem Monat Fitness-Tracker. Die kleine schlauen GerĂ€te messen Schritte, Puls, Kalorien, Schlaf und vieles mehr. In Zeiten von Lebkuchen und GlĂŒhwein wird wesentlich weniger an Sport gedacht, deshalb zĂŒckt der Handel fleißig den Rotstift.

Anhand der folgenden Beispiele lÀsst sich der Preisverfall veranschaulichen:

Bereits ab 20 Euro wird momentan der Runtastic Orbit angeboten. Noch vor wenigen Wochen mussten KĂ€ufer mit 30 Euro satte 33 Prozent mehr fĂŒr das Modell bezahlen.

Ebenfalls im Preissturz befindet sich die vĂ­vofit 3 von Garmin. Statt 100 Euro im August mĂŒssen KĂ€ufer aktuell nur 77 Euro bezahlen. Das ergibt eine Ersparnis von 23 Prozent.

Der Jawbone UP geht gerade ab 24 Euro ĂŒber die Ladentheke. Vor drei Monaten kostete das Wearable noch 30 Euro und war damit 20 Prozent teurer.

Mein Tipp:
Sie kaufen lieber im Laden vor Ort als im Internet? Auch dort lÀsst sich oft sparen. Lesen Sie, wie Sie im GeschÀft clever verhandeln:
 

FĂŒnf Tipps zum cleveren Feilschen

Zugegeben, es bedarf etwas Mut. Aber wer sich traut im GeschÀft zu feilschen, der kann tolle SchnÀppchen machen!

1. Den richtigen Zeitpunkt abwarten
Ist der Laden ĂŒberfĂŒllt und die VerkĂ€ufer kommen mit dem Beraten und Kassieren nicht hinterher, haben Verbraucher wahrscheinlich nicht allzu viel GlĂŒck mit dem Feilschen. Die Angestellten können sich nicht die Zeit nehmen, auf die Kunden einzugehen und wimmeln daher schnell ab, wenn es um Preisverhandlungen geht. Lieber sollten Sie den richtigen Moment abwarten, wenn kein grĂ¶ĂŸerer Betrieb herrscht und dann einen Versuch wagen.

2. Über Preise informieren
Ist das gewĂŒnschte Produkt im Laden gefunden, sollten Verbraucher per Preisvergleichsapp prĂŒfen, wie teuer die Ware im Internet angeboten wird. Damit haben Sie einen guten Verhandlungsspielraum und können die VerkĂ€ufer konkret darauf aufmerksam machen, dass es das Produkt woanders gĂŒnstiger gibt. Kalkulieren Sie aber auch die möglichen Versandkosten mit ein, um ein realistisches und faires Angebot zu verlangen.

3. Auf MĂ€ngel hinweisen
Schauen Sie sich die ausgewĂ€hlte Ware genau an und suchen Sie eventuelle BeschĂ€digungen. Ob Flecken auf dem T-Shirt oder Kratzer am GehĂ€use – so lange Sie die Fehler nicht stören, sollten Sie damit einen Feilschversuch wagen. In der Regel kommen VerkĂ€ufer den Kunden selbst bei kleineren Makeln preislich entgegen.

4. Nach Zusatzprodukten oder Mengenrabatt fragen
Ist der erste Verhandlungsversuch fehlgeschlagen sollten Verbraucher versuchen, statt einem Preisnachlass, einen kleineren Zubehörartikel zu erhalten. Auch ein Mengenrabatt sollte angefragt werden – hiervon profitieren beide Seiten. Das funktioniert ĂŒbrigens auch bei Versicherungen, wie einer gemeinsamen Haftpflichtversicherung.

5. Im Internet handeln - ein Versuch
Haben Verbraucher im GeschĂ€ft keinen Erfolg, lohnt sich ein Blick ins Internet. Einfach eine E-Mail an den HĂ€ndler schicken und gegebenenfalls ist hier die Ansprechperson etwas kulanter. Genauso wie Sie unsere Sparrechner nutzen können, um beim Strom zu sparen, das beste Tagesgeld zu finden oder einen gĂŒnstigen Autokredit.
Gesamten Vergleich anzeigenRatenkredit Kredit: 3.000 €, Laufzeit: 36 Monate
  Anbieter eff. Zins
p.a.
repr. Beispiel
 
1.
1,92%
bis 4,99%
2.
1,95%
bis 5,25%
3.
2,20%
bis 5,35%
Datenstand: 02.12.2016
Sämtliche Angaben ohne Gewähr
§§ repr. Beispiel
Jetzt zum Geldsparen Newsletter anmelden!

Liebe Leserinnen und Leser,

Birgit Müller mein Name ist Birgit Müller. Als Bankkauffrau und Betriebswirtin schreibe ich fĂŒr Sie auf Geldsparen.de ĂŒber aktuelle Themen aus der Finanzbranche, berichte ĂŒber neue Banken am Markt oder fĂŒhre HintergrundgesprĂ€che zu brisanten Themen. Folgen Sie uns auf Facebook oder Google + um keine Neuigkeiten mehr zu verpassen oder abonnieren Sie unseren Newsletter.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

Name*

Email*

Überschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: Andrey_Popov/Shutterstock.com ID:745

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmĂ€ĂŸig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (wöchentlich)

Spartipp des Tages (tÀglich)

Ich erklÀre mich mit der Nutzung meiner Daten
    laut Nutzungsbedingungen einverstanden.

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Unterwegs Pagename: schnaeppchen2(745)