Von Horst Peter Wickel, 18.05.2017

Policendarlehen Sich selbst Geld leihen

Wenn Sie einen Kredit benötigen, können Sie auch auf Ihr Guthaben bei der Lebens- oder Rentenversicherung zurückgreifen. Einige Punkte sollten Sie bei Policendarlehen aber beachten.
Policendarlehen Sich selbst Geld leihen

Ein Policendarlehen kann ein Rettungsring sein.

Wenn Sie nur vorübergehend, aber dringend Geld brauchen, keine zusätzlichen Sicherheiten stellen können oder wollen und keine Schufa-Auskünfte möchten, können Sie auf ein Policendarlehen zurückgreifen. Aber Stopp! Das geht natürlich nur, wenn Sie über ein Guthaben bei Ihrer Lebensversicherung oder Rentenversicherung verfügen. Denn eigentlich ist ein Policendarlehen gar kein Kredit, sondern letztlich „beleihen“ Sie sich damit selbst, denn der Rückkaufwert Ihrer Versicherung dient als Sicherheit.

Wie Sie Lebensversicherungen beleihen können

Das Geld steht Ihnen innerhalb weniger Tage oder Wochen zur Verfügung, der Versicherungsschutz bleibt vollständig erhalten. Wenn Sie Ihre Lebens- oder Rentenversicherung beleihen möchten, können Sie sich in der Regel an die Versicherung selbst, an einen Zweitmarktanbieter, der Lebensversicherungen aufkauft, oder an eine spezialisierte Bank wenden.

Bei einem Policendarlehen handelt es sich um ein endfälliges Darlehen. Während der Laufzeit zahlen Sie also nur die Zinsen. Die Darlehenssumme wird erst am Ende der Laufzeit fällig. Damit unterscheidet sich das endfällige Darlehen vom herkömmlichen Ratenkredit, dessen Raten immer einen Zins- und Tilgungsanteil enthalten. Der Zinssatz beim endfälligen Darlehen ist zwar meist niedriger als beim Ratenkredit, aber die Zinsen müssen Jahr für Jahr immer auf die komplette Kreditsumme gezahlt werden. Policendarlehen werden in der Regel für Laufzeiten zwischen drei Monaten und zehn Jahren vergeben. Am Ende müssen Sie den gesamten Betrag zurückzahlen.

Policendarlehen zur Überbrückung von finanziellen Engpässen

Wer ein Policen-Darlehen aufgenommen hat, kann also theoretisch Monat für Monat Geld auf einem Sparkonto ansparen, um das Darlehen dann bei Fälligkeit komplett zurückzahlen zu können. Häufiger werden Policendarlehen aber abgeschlossen, wenn ohnehin ein größerer Mittelzufluß zu erwarten ist - beispielsweise durch eine Erbschaft oder den Verkauf einer Immobilie.

Wichtig: Verbraucherschützer warnen vor endfälligen Darlehen, da für viele Kreditnehmer nicht absehbar ist, ob sie die hohe Darlehenssumme am Ende komplett tilgen können.

Wo es Policendarlehen gibt

Ein aktuelles Rechenbeispiel: Bei der Volksbank Weschnitztal werden aktuell Zinsen ab 1,99 Prozent p.a. fällig, das sind beispielsweise bei einem Policendarlehen von 150.000 Euro monatlich 248,75 Euro. Bei einem Kredit von 15.000 Euro verlangt die Bank Zinsen in Höhe von 3,74 Prozent, die Monatsrate liegt bei 46,75 Euro.
Zu den weiteren Anbietern gehören die Onlinebank SWK und die DKB-Marke SKG Bank
Gesamten Vergleich anzeigenRatenkredit Kredit: 3.000 €, Laufzeit: 36 Monate
  Anbieter eff. Zins
p.a.
repr. Beispiel
 
1.
3,69%
2.
0,97%
bis 2,99%
3.
3,49%
Datenstand: 20.11.2017
Sämtliche Angaben ohne Gewähr
 repr. Beispiel

Was Sie bei Policendarlehen beachten sollten

Je nach Anbieter können Sie bis zu 100 Prozent des Rückkaufswerts ihrer Lebensversicherung beleihen. Allerdings kann der Zinssatz deutlich variieren. Wenn Sie zum Beispiel Ihre Lebensversicherung beleihen wollen und deren Rückkaufswert 10.000 Euro beträgt, können Sie bei einer Beleihungsquote von 90 Prozent nur 9.000 Euro aufnehmen.

Wie viel Geld Sie über ein Policendarlehen aufnehmen können, hängt nicht nur vom Rückkaufwert, sondern auch von der Art der Versicherungspolice ab. Für Kapitallebensversicherungen bieten Banken in der Regel Beleihungsquoten von bis zu 100 Prozent auf den Rückkaufswert an. Im Gegensatz dazu erhalten Sie für fondsgebundene Lebensversicherungen ein geringeres Darlehen, weil im Vorfeld nicht genau abzusehen ist, welche Versicherungssumme am Ende der Laufzeit ausgezahlt wird. Auf dem Zweitmarkt werden für fondsgebundene Lebensversicherungen deshalb häufig keine Policendarlehen angeboten.

Kurzfristig können Sie einen finanziellen Engpass auch überbrücken, indem Sie Ihre Versicherung beitragsfrei stellen. Wenn Sie langfristig Geld brauchen, sollten Sie Ihre Lebensversicherung gleich kündigen oder verkaufen.

Wichtig: Verbraucher sollten ihre Altersvorsorge nur in einer finanziellen Notlage angreifen und vorher gründlich Alternativen prüfen. Auch die Kündigung einer Lebensversicherung ist immer ein Verlustgeschäft. Bei großer und insbesondere vorübergehender Geldnot kann ein Policendarlehen jedoch eine Rettung sein.
Jetzt zum Geldsparen Newsletter anmelden!

Liebe Leserinnen und Leser,

mein Name ist Horst Peter Wickel.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

Name*

Email*

Überschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: CoolR/Shutterstock.com ID:6969

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (wöchentlich)

Spartipp des Tages (täglich)

Ich erkläre mich mit der Nutzung meiner Daten
    laut Nutzungsbedingungen einverstanden.

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Geld Pagename: policendarlehen(6969)