Wolfgang Thomas Walter
Ein Beitrag von Wolfgang Thomas Walter, 04.03.2016

Ratenkredit im März Starten Sie mit kleinen Zinsen ins Frühjahr

Die Ratenkreditzinsen bringen derzeit wahre Freuden. Wo Sie aktuell günstig finanzieren können? Lesen Sie selbst!
Ratenkredit im März Starten Sie mit kleinen Zinsen ins Frühjahr

Günstiger Ratenkredit: kleine Zinsen bringen Freude

Sie haben sicher schon längst bemerkt: Die Zinsen beim Rantenkredit liegen seit Jahren auf sehr günstigem Niveau. Doch bei welcher Bank und für welche Laufzeiten können Sie und Ihre Familie günstig finanzieren? Unser aktueller Monatsbericht zu Online-Krediten bringt die Auflösung:

Für Sie: Ab 2,49 Prozent bei einem Ratenkredit über 5.000 Euro

Schon bei einem Kleinkredit über 5.000 Euro und beispielsweise drei Jahren Laufzeit können Sie absolute Spitzenzinsen von deutlich unter drei Prozent ergattern - und das nicht nur bei einem Anbieter.

2,49 Prozent, diesen aktuellen Rekordzins finden Sie derzeit beispielsweise bei der Bank of Scotland oder der Degussa Bank - die aktuellen spitzenreiter  in unserem Ratenkredit-Vergleich. Ebenfalls äußerst schonend mit dem Familienbudget gehen die Ratenkredite von SWK Bank, onlinekredit.de und Santander Consumer Bank um: 2,60 bzw. 2,69 Prozent Effektivzins bedeuten hier praktisch identische Konditionen für unser Kreditbeispiel: eine Rate rund 244 Euro im Monat.

Gewohnt günstig zeigen sich im Januar auch die Ratenkredite der Direktbanken Targo Bank, Bank 11, Ikanobank und Creditplus. Allesamt berechnen sie auch im neuen Jahr für unseren Beispielkredit unter drei Prozent Zinsen.

Alle genannten Direktbanken wickeln solch einen Online-Ratenkredit schnell und unkompliziert ab - innerhalb weniger Tage ist der gewünschte Kreditbetrag auf dem Familienkonto. Allerding sollten Familien hier eine gute Bonität beim Kreditantrag mitbringen und die Spitzenzinsen auch tatsächlich am Ende zu bekommen.
Mein Tipp: Ihr Girokonto ist ständig im Minus? Dann sollten Sie auf einen preiswerten Ratenkredit umschulden. Das geht mit kleinen Kreditsummen problemlos und spart Ihnen viel zinsen. Bei welcher Bank das geht, lesen Sie hier.

15.000 Euro Ratenkredit - hier bekommen Sie den gleichen Spitzenzins

So günstige Zinsen gibt es nur bei Kleinkrediten für Familien,werden Sie jetzt denken: weit gefehlt. Auch Online-Ratenkredite über 15.000 Euro beispielswesie bei einer Laufzeit von 48 Monaten kosten bei Bank of Scotland, SWK Bank und onlinekredit.de keinen Prozentpunkt mehr: 2,49 bzw. 2,60 Prozent Effektivzins fordern hier eine Monatsrate von rund 329 Euro.

Auch Targobank, Bank 11, Creditplus und Ikano Bank warten bei größeren Anschaffungen mit Dicount-Krediten von unter drei Prozent auf. Die monatliche Ratenbelastung steigt dabei um rund zwei Euro auf 331 Euro. Fürs Familienbudget durchaus überschaubar.

Tipp für Familien: Auch hier gilt genau vergleichen und sich bei den jeweiligen Anbietern erkundigen. Denn fast alle diese Kredit-Angebote sind nur bei guter Bonität tatsächlich so günstig zu bekommen. "Kennt" Sie die Schufa aus der Vergangenheit, kann der gleiche Kredit für Familien auch schnell zehn Prozent und mehr kosten!
Ihr Ratenkredit: Über drei Mal so teuer geht auch!

Vergleichen lohnt sich, denn ein Ratenkredit über 15.000 Euro mit vierjähriger Laufzeit kann entweder mindestens rund 2,49 Prozent kosten (bei der Bank of Scotland), oder über neun Prozent (Auxmoney). Rund 2.100 Euro können Sie mit Ihrer Familien also bereits über vier Jahre hinweg an Kreditzinsen im Idealfall einsparen!

Sie brauchen mehr Geld? Auch 25.000 Euro gibts für kleine Zinsen

Fünffache Kreditsumme - gleiches Bild. So einfach kann man die Zinssituation aktuell beschreiben, wenn Ihrer Familie etwa für größere Anschaffungen eine Kreditsumme über 25.000 euro benötigt. Denn hohe Zinsen und Monatsraten sind hier bereits seit längerem Geschichte. Familien mit finanziell längerem Atem können beispielsweise solch einen Ratenkredit über 72 Monate hinweg mittlerweile für 375 Euro und weniger monatlich finanzieren - bei denau den gleichen Anbietern wie in unseren Beispielen zuvor.

Niedrigzinsen knapp unter drei Prozent bieten auch hier unsere bereits bekannten vier weiteren Online-Banken: Bank 11, Creditplus, Ikano Bank und Targobank -  vergleichsweise moderate Raten von rund 379 Euro fließen so monatlich vom Familien-Girokonto an die Direktbanken.

Mein Tipp: Die aktuell teuersten Anbieter schlagen mit mindestens sechs bzw. sieben Prozent Effektivzinsen zu!
Ratenkredit über 72 Monate: Sparen Sie über 4.000 Euro!

25.000 Euro auf eine Laufzeit von sechs Jahren finanziert - hier ist das Sparpotenzial natürlich ungleich höher. Gut 374 Euro Monatsrate im günstigsten Fall (Bank of Scotland) stehen fast 434 Euro monatlich (Santander Consumer Bank) gegenüber. Mögliche Entlastung für die Familiekasse: happige 4.300 Euro!

Nutzen Sie die Sondertilgung für Ihren Ratenkredit

Die Möglichkeit zur Sondertilgung ohne Wenn und Aber gibt es beispielsweise bei 1822 direkt, bei Comdirect oder der ING-Diba. Auch die SWK-Bank und die Sparda Bank Hamburg bieten Kreditnehmern diesen Service kostenlos an.

Manche Banken arbeiten allerdings mit Einschränkungen. So ist bei der Norisbank nur einmal im Jahr eine Extrazahlung erlaubt und dies auch nur bis zu 50 Prozent der offenen Restschuld. Die Postbank erlaubt ebenfalls, bis zu 50 Prozent der offenen Kreditschuld als Sondertilgung zu leisten, allerdings geht das hier nur einmal während der Kreditlaufzeit. Bei der Targobank können Kunden bis zu 80 Prozent des offenen Kreditsaldos zurückzahlen. Bei Audi-Bank direkt, VW-Bank sowie der Sparda Bank München können Sie unbegrenzt sondertilgen.

Mein Tipp:
Die Sondertilgung als effiziente Kostenbremse. Mit einer Extrazahlung können Sie die Kosten Ihrer Finanzierung deutlich senken - das gilt übrigens nicht nur für Ihren Ratenkredit.
Gesamten Vergleich anzeigenRatenkredit Kredit: 20.000 €, Laufzeit: 36 Monate
  Anbieter eff. Zins
p.a.
repr. Beispiel
 
1.
1,92%
bis 4,99%
2.
1,95%
bis 5,25%
3.
2,20%
bis 5,35%
Datenstand: 08.12.2016
Sämtliche Angaben ohne Gewähr
 repr. Beispiel
Jetzt zum Geldsparen Newsletter anmelden!

Liebe Leserinnen und Leser,

Wolfgang Thomas Walter mein Name ist Wolfgang Thomas Walter. Nach dem Studium der Germanistik, Geographie und Geschichte arbeitete ich im Online-Produktmarketing. 2002 wechselte ich in den Online-Journalismus, wo ich zunächst als freier Autor und Lektor tätig war.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

Name*

Email*

Überschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: Colourbox.de ID:4976

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (wöchentlich)

Spartipp des Tages (täglich)

Ich erkläre mich mit der Nutzung meiner Daten
    laut Nutzungsbedingungen einverstanden.

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Geld Pagename: monatsbericht(4976)