Fritz Himmel
Ein Beitrag von Fritz Himmel, 18.06.2014

Garantiezins Lebensversicherung Neues bei der Lebensversicherung

Einige Lebensversicherer kommen zunehmend ins Straucheln und haben Probleme, die versprochene Rendite zu erwirtschaften. Der Garantiezins soll daher sinken.
Garantiezins Lebensversicherung Neues bei der Lebensversicherung

Der Garantiezins der Lebensversicherung wird wohl bald gesenkt

Die Bundesregierung beabsichtigt den Garantiezins von derzeit 1,75 Prozent auf 1,25 Prozent abzusenken. Die Änderung soll zum 1. Januar 2015 in Kraft treten und betrifft Neuverträge der privaten Renten- und Lebensversicherung. Mit diesem Schritt will sie jene Lebensversicherungsgesellschaften stabilisieren, die anderenfalls die Renditeversprechen nicht einhalten können.

Garantiezins Lebensversicherung sinkt

„Die Erträge der Versicherer werden bei gleichbleibend niedrigen Kapitalmarktzinsen in den kommenden Jahren abnehmen“, heißt es aus dem Finanzministerium. Die Bundesbank schätzt, dass es für 32 von 93 Versicherungsunternehmen über kurz oder lang kritisch werden könnte. Daneben sollen Inhaber von Lebensversicherungen geschützt werden und zwar dadurch, dass durch die Absenkung der Garantiezinsen für Lebensversicherungen keine teuren Zusagen mehr gemacht werden dürfen. Geplant ist auch, die Auszahlungen der Versicherer zwischen Alt- und Neukunden sowie auslaufenden und bestehenden Verträgen gerechter zu verteilen.

Altkunden von Senkung des Lebensversicherung Garantiezinses nicht betroffen

Altkunden haben bei ihrer Lebensversicherung nichts zu befürchten. Für sie ändert sich auch mit dem neuen Garantiezins für Lebensversicherungen nichts. Wer also einen hohen Garantiezins vertraglich gesichert hat, etwa von vier Prozent, sollte seinen Vertrags nicht vor dem Ablauf kündigen. Neukunden müssen in Zukunft dagegen mit einer Zinsgarantie von 1,25 Prozent leben, was die Lebensversicherung noch unattraktiver macht. Denn verzinst wird lediglich der Sparanteil. Gemeint sind damit die Beiträge abzüglich aller anfallenden Kosten. Auf der anderen Seite bestimmt der Garantiezins nur einen Teil der Ablaufleistungen, dazu kommen immer noch die (zunehmend kleiner werdenden) Überschüsse.

Vor allem dürfte die Riester-Rentenversicherung auf Grund ihrer besonderen gesetzlichen Regelungen dann wohl nur noch für jüngere Leute angeboten werden. Die Versicherer schaffen es bei kürzeren Laufzeiten nicht mehr, die Garantievoraussetzungen zu erfüllen.
Jetzt zum Geldsparen Newsletter anmelden!

Lebensversicherung

Günstige Anbieter im Vergleich

Rentenversicherung klassisch

Private Rente Anbieter im Vergleich

Liebe Leserinnen und Leser,

Fritz Himmel mein Name ist Fritz Himmel. Bei geldsparen.de kümmere ich mich um alles, was Telekommunikation, Altersvorsorge und Versicherungen betrifft. Zudem schreibe ich regelmäßig für Tageszeitungen.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

Name*

Email*

Überschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: Colourbox.de ID:5025

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (wöchentlich)

Spartipp des Tages (täglich)

Ich erkläre mich mit der Nutzung meiner Daten
    laut Nutzungsbedingungen einverstanden.

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Vorsorge Pagename: neue-regeln(5025)