Oliver Mest
Ein Beitrag von Oliver Mest, 30.01.2014

Rentenversicherung Was kostet die Absicherung, Frau Dr. Oelmann?

Ist eine Rentenversicherung zu teuer? Geldsparen.de fragt bei Verbraucherschützerin Dr. Annabel Oelmann nach. Vor allem bei der Dynamik zahlt der Kunde drauf.
Rentenversicherung Was kostet die Absicherung, Frau Dr. Oelmann?

Dr. Annabel Oelmann von der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen

Eine Altersvorsorge gibt es nicht gratis. Klar ist, dass die Versicherer damit Geld verdienen wollen. „Es fallen zunächst Abschlusskosten bei Vertragsschluss an. In diesen Abschlusskosten sind etwa die Provisionen für den Versicherungsvermittler enthalten“, erklärt Dr. Annabel Oelmann von der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen. Neben den Abschlusskosten werden von der Versicherungsgesellschaft pro Jahr auch noch Verwaltungskosten erhoben.

Wie viel Kosten tatsächlich fällig werden

Ein 25-Jähriger der bis zu seinem 67. Geburtstag 200 Euro monatlich in eine private Rentenversicherung einzahlt, muss zum Beispiel bei der Barmenia mit seinem Beitrag 3.480 Euro Abschlusskosten mitfinanzieren sowie eine jährliche Gebühr von 210 Euro über 42 Jahre – zusammen rund 12.000 Euro!

Zudem werden bei Überschüssen Teile des Bonus abgezogen – und zwar 0,05 Euro pro 100 Euro Bonus. Dadurch sinkt die Rendite von den eigentlich garantierten 1,75 Prozent auf tatsächliche 1,25 Prozent – wohlgemerkt bei einem der besten Anbieter. Bei schlechten Anbietern kann die Rendite unter ein Prozent sinken.

Anbieter vergleichen

Die Rendite wird geschmälert, je höher die Kosten sind. Diese Kosten dafür trägt der Kunde. Deshalb rät Verbraucherschützerin Dr. Annabel Oelmann von der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen (NRW): "Zunächst gilt es, die Tarife genau zu vergleichen. Wählen Sie einen Lebensversicherer, der kostengünstig arbeitet, das Geld am Kapitalmarkt sicher anlegt und Sie fair an den Überschüssen beteiligt. Sowohl bei den Abschluss- und Verwaltungskosten als auch bei der Frage, wer die höchste Rendite erzielt, sind die Unterschiede enorm."

Auf was Familien sonst noch achten sollten

Die private Rentenversicherung bietet auch die Möglichkeit einer Rentengarantiezeit. Damit ist sichergestellt, dass bei einem Tod des Rentenbeziehers das Kapital der Rentenversicherung nicht komplett verfällt, sondern die vereinbarte Rente für einen begrenzten Zeitraum weiter geleistet wird. "Die Vereinbarung von Garantielaufzeiten, etwa 5, 10 oder 15 Jahre, kostet nur wenig extra und sichert im Falle des Todes die Hinterbliebenen für einen gewissen Zeitraum ab", so Expertin Oelmann. Als weiteres Instrument gibt es eine Beitragsrückgewähr, wenn der Versicherte vor Rentenbeginn stirbt. Eine solche Sicherungsmaßnahme verringert die Rente oder das Kapital um zwei bis drei Prozent – zu viel für Annabel Oelmann:"Demgegenüber sollte auf die Vereinbarung einer Beitragsrückgewähr für die Auszahlungsphase verzichtet werden. Sie schmälert die Rendite zu stark."
Tipp: Als Alternative sollten Sie vergleichen, ob es nicht kostengünstiger ist, die Absicherung der Angehörigen über eine separate Risikolebensversicherung zu gewährleisten.

Was die "Dynamik" in den Verträgen bedeutet

Die meisten Rentenversicherungen haben eine Dynamik: Dadurch steigen die Beiträge und in der Folge auch die Renten nach und nach an. Das klingt auf den ersten Blick zwar ganz sinnvoll, aber dieser Mechanismus hat einen hohen Preis, denn die automatische Erhöhung des Beitrags und der Rente, schmälert die Rendite der Versicherung. Daher ist von einer Dynamik abzuraten. Im oberen Beispiel dürfte eine Dynamik von fünf Prozent im Jahr dazu führen, dass sich die Kosten nahezu verdoppeln.
 
Tipp: Schlägt der Vermittler eine Dynamik vor, sollten Sie sich die konkreten Kosten berechnen lassen, wenn die Dynamik tatsächlich Jahr für Jahr in Anspruch genommen wird.

Liebe Leserinnen und Leser,

Oliver Mest mein Name ist Oliver Mest. Auf geldsparen.de informiere ich Sie, was Familien bei Geldanlage und Versicherungen wissen müssen.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

Name*

Email*

Überschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

ID:4607

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (wöchentlich)

Spartipp des Tages (täglich)

Ich erkläre mich mit der Nutzung meiner Daten
    laut Nutzungsbedingungen einverstanden.

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Vorsorge Pagename: klagewelle(4607)