Private Rentenversicherung

Gesichert in den Ruhestand

Die private Rentenversicherung ist eine sichere, langfristig renditestarke und Möglichkeit der Altersvorsorge. Hierbei wird Kapital angesammelt, das sich verzinst und ab Beginn der Rentenphase entweder als lebenslange Rente oder Kapitalabfindung wieder ausbezahlt wird. Vergleichen Sie die Angebote auf Geldsparen.de.

1. Ihre Angaben Die besten Angebote
 1.
Ihr Geburtsdatum
 (Format: Tag.Monat.Jahr)
 2.
Todesfallschutz
  
 3.
Monatlicher Beitrag
 €
 4.
Rentenbezug
  
 5.
Rentenbeginn
 Lebensjahr
 6.
Produktauswahl 

Bessere Vorsorge für den Ruhestand durch die private Rentenversicherung

Wie stellt man sich seinen Ruhestand vor? Reisen, Theater, auf der Terrasse vorm eigenen Haus sitzen? Schöne Vorstellung. Doch das klappt nur mit genug Geld. Dass die staatlichen Rentenzahlungen keinesfalls für Extras ausreichen, geschweige denn Luxus möglich machen ist kein Geheimnis mehr. Kein Wunder, dass sich immer weniger Menschen auf den Generationenvertrag verlassen und ihre Altersvorsorge mit einer Privatrente selbst in die Hand nehmen. Riester-Rente, Rüruprente, Rentenversicherung. Es gibt heute schon viele Möglichkeiten für morgen vorzusorgen.

Wie funktioniert die private Rentenversicherung?

Die private Rentenversicherung ist neben der Lebensversicherung sicher eine der beliebtes-ten Vorsorgemodelle. Nicht unverdient hat sie den Ruf eine sichere und renditestarke Anlage-form zu sein. Außerdem ist dieses Modell der Vorsorge einfach zu verstehen.
  • Erstens, man schließt einen Vertrag mit einer Rentenversicherung.
  • Zweitens, nach Vertragsschluss zahlt man dann regelmäßig Geld in Form der Beiträge ein. Während der ersten fünf Jahre zieht die Rentenversicherung ihre sämtlichen Kosten, wie Verwaltung und Gebühren, von den eingezahlten Beiträgen ab. Das Restguthaben wird ver-zinst und zusätzlich gibt es noch die sogenannten Überschussbeteiligungen. Allerdings sind die ohne feste Garantie, denn es hängt von der jeweiligen Versicherung ab, wie sie wirt-schaftet. Der Großteil der Überschussbeteiligung wird nämlich auf dem Kapitalmarkt erwirt-schaftet und der Gewinn hängt von der Anlagepolitik und der Entwicklung der Märkte ab. Das bedeutet für den Versicherungsnehmer: Arbeitet die Versicherung gut, gibt es eine hohe Überschussbeteiligung, wirtschaftet sie eher schlecht, schaut es auch schlecht mit der Betei-ligung aus.
  • Drittens, ab dem vertraglich vereinbarten Zeitpunkt bekommt man seine Rente ausgezahlt. Wie, das hängt wiederum von der Vertragsgestaltung ab

Interessante Vertragsbausteine der privaten Rentenversicherung

Schließt man eine private Rentenversicherung ab, kann man auch gleichzeitig für den Schutz der Hinterbliebenen im Todesfall vorbeugen. Es gibt Möglichkeiten, den Vertrag so zu gestalten, dass die Versicherung ihnen zu Gute kommt. So zum Beispiel mit der Beitragsrückgewähr: Verstirbt der Versicherungsnehmer schon während der Ansparphase der private Rentenversicherung, erhalten die Bezugsberechtigten einen Großteil der bereits ein-gezahlten Beiträge plus Überschussanteile.
  • Rentengarantie: Eigentlich bekommt der versicherte lebenslang eine Rente von der private Rentenversicherung. Man kann aber auch vertraglich eine Rentengarantiezeit vereinbaren. Das bedeutet, dass nach dem Tod des Versicherungsnehmers die Rente bis zum Ende der Garantiezeit an die Hinterbliebenen weitergezahlt wird.
  • Kapitalwahlrecht: Hier kann sich der Versicherte am Ende der Einzahlphase entscheiden, wie er das eingezahlte Vermögen denn gerne hätte: als Einmalzahlung oder als laufende Rentenzahlung. Aber Achtung: Hier gibt es einige wichtige steuerliche Regeln zu berück-sichtigen!

Kommt zwar nicht den Bezugsberechtigten zu Gute, ist aber dennoch eine wichtige Option bei der Vertrags Gestaltung: Beitragsbefreiung bei Berufsunfähigkeit. Wird man, aus welchem Grund auch immer berufsunfähig, zahlt die private Rentenversicherung die Beiträge für weiter. Dieses Extra kostet zwar ein bisschen mehr, doch kann es sich lohnen, sollte man keine eigene Berufsunfähigkeitsversicherung haben. Nicht vereinbaren muss man diese Option selbstverständlich, wenn man eine Berufsunfähigkeitsversicherung hat, die solche Beiträge übernimmt.

Bonusrente oder verzinsliche Ansammlung?
Die Versicherungen arbeiten in der Regel mit zwei unterschiedlichen Formen der Überschussbeteiligung. Zum einen gibt es das Bonussystem und die verzinsliche Ansammlung. Beim Bonussystem erhält der Kunde jedes Jahr aus den zugeteilten Überschüssen eine Er-höhung seiner späteren Rente. Bei der verzinslichen Ansammlung werden Überschüsse einem separaten Konto gutgeschrieben und verzinst. Bei Rentenbeginn wird dann das Kapital behandelt wie eine zusätzliche Rentenversicherung, mit Einmalzahlung und sofortigem Ren-tenbeginn.
Varianten bei der Auszahlung
Bei der Auszahlung hat der Versicherungsnehmer die Wahl zwischen der dynamischen Ren-te, der konstanten Rente und der degressiven Rente.
Dynamische Rente: Die Rente steigt jedes Jahr um einen bestimmten, jedoch nicht garan-tierten Prozentsatz. Die Rentenhöhe ist am Beginn des Rentenbezugs niedriger, baut sich dann aber durch die regelmäßigen Anhebungen auf. Der große Vorteil dieser Variante ist, dass diese Rente nicht sinken kann!
  • Konstante Rente: Die Rentenbeträge sind immer gleich hoch und liegen bei dieser Variante in den ersten Jahren über denen einer dynamischen Rente. Das Risiko hängt an den Überschüssen. Fallen die ab, sinkt aber leider auch die Rente.
  • Degressive Rente: Die Rente fällt mit zunehmendem Alter immer niedriger aus. Diese Variante ist also eher nicht zu empfehlen.

Wo liegt der Unterschied zwischen Sofortrente und der privaten Rentenversicherung

Die Sofortrente bekommt man nach einer Einmalzahlung, bei der privaten Rentenversicherung zahlt man regelmäßig über einen bestimmten Zeitraum seine Beiträge. Je nach Ab-sprache bei Vertragsschluss entweder monatlich, vierteljährlich, halbjährlich oder jährlich. Und erst nach einer bestimmten vertraglich vereinbarten Zeit erhält man dann entweder eine Einmalzahlung oder die monatlichen Zahlungen aus der Versicherung.
Jetzt zum Geldsparen Newsletter anmelden!

Private Rente Aktuell

Garantiezins 2017 Alte Lebensversicherung nicht kündigen

Garantiezins 2017 Alte Lebensversicherung nicht kündigen

Wie sich die Renditen von Lebensversicherungen und Rentenversicherungen zusammensetzen und warum Sie Altverträge mit hohem Garantiezins nicht kündigen sollten.

Fondspolicen 2016 Rendite-Turbo für die Altersvorsorge

Fondspolicen 2016 Rendite-Turbo für die Altersvorsorge

Moderne fondsgebundene Rentenversicherungen bieten Ihnen gute Renditechancen und gleichzeitig Sicherheitsaspekte. Bei den Angeboten ist Vergleichen jedoch Pflicht.

Zinssenkung Garantiezins für Riester-Rente sinkt 2017

Zinssenkung Garantiezins für Riester-Rente sinkt 2017

Wenn Sie die den Abschluss einer Riester-Rentenversicherung planen, sollten Sie dies noch im Jahr 2016 tun - denn ab 2017 sinkt der Garantiezins.

Altersvorsorge Wann eine private Rentenversicherung dynamisch sein sollte

Altersvorsorge Wann eine private Rentenversicherung dynamisch sein sollte

Private Altersvorsorge ist wichtig. Eine Möglichkeit ist eine private Rentenversicherung. Welche Rolle dabei die Dynamik spielt.

Hartz-IV Per Minijob zur Rente

Hartz-IV Per Minijob zur Rente

Beziehen Sie Hartz-IV und haben einen Minijob? Dann sollten Sie auf keinen Fall die Rentenversicherungspflicht abwählen.

Vertrag prüfen Vorsicht bei Rentenversicherungen mit Zertifikaten

Vertrag prüfen Vorsicht bei Rentenversicherungen mit Zertifikaten

Besitzen Sie eine Rentenversicherung mit Zertifikaten? Dann Vorsicht, denn bei diesen Policen kann es zum Totalverlust kommen. Wie können Sie gegensteuern?

Serie: Was ist eigentlich ... ... eine Sofortrente?

Serie: Was ist eigentlich ... ... eine Sofortrente?

Die Funktionsweise einer Sofortrenten-Versicherung erklärt sich so: Man macht eine Einmalzahlung in eine Rentenversicherung und erhält dafür eine Rente.

Mehr Geld im Alter Fondsgebundene Rentenversicherung

Mehr Geld im Alter Fondsgebundene Rentenversicherung

Viel Geld im Alter gewünscht? Mit einer fondsgebundenen Rentenversicherung kann dies wahr werden – inklusive Kapitalgarantien und Steuervorteilen.

Pflegerentenversicherung Vorsorge für den Pflegefall

Pflegerentenversicherung Vorsorge für den Pflegefall

Eine Pflegerentenversicherung deckt das Risiko Demenz und gewährt stabile Beiträge. So funktioniert sie:

Serie: Was ist eigentlich ... ... eine private Rentenversicherung?

Serie: Was ist eigentlich ... ... eine private Rentenversicherung?

Sie erwarten im Alter nur eine geringe Rente? Dann hilft nur eine private Vorsorge. Beliebt und sicher ist die private Rentenversicherung. Wie funktioniert die?

Rentenversicherung Was kostet die Absicherung, Frau Dr. Oelmann?

Rentenversicherung Was kostet die Absicherung, Frau Dr. Oelmann?

Ist eine Rentenversicherung zu teuer? Geldsparen.de fragt bei Verbraucherschützerin Dr. Annabel Oelmann nach. Vor allem bei der Dynamik zahlt der Kunde drauf.

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (wöchentlich)

Spartipp des Tages (täglich)

Ich erkläre mich mit der Nutzung meiner Daten
    laut Nutzungsbedingungen einverstanden.

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Vorsorge Pagename: Versicherungen-Rechner