Rolf Winkel
Ein Beitrag von Rolf Winkel, 21.05.2013

Krankenversicherung Mehr Rechte für privat Krankenversicherte

Dank einer Gesetzesänderung haben privat Krankenversicherte nun mehr Rechte. Wie Sie die neuen Regelungen für sich nutzen können.
Mehr Rechte für privat Krankenversicherte

Privat Krankenversicherte haben nun mehr Rechte

Das "Gesetz zur Änderung versicherungsrechtlicher Vorschriften" ist im Mai 2013 in Kraft getreten. Sie haben als privat Krankenversicherter damit nun mehr Rechte – und ihr Versicherer mehr Pflichten. Die Änderungen im Überblick:

Versicherer müssen nun Auskunft über Kostenübernahme geben

Kostet Ihre Behandlung voraussichtlich mehr als 2.000 Euro? Dann können Sie von Ihrer Versicherung Auskunft darüber verlangen, in welcher Höhe die Kosten erstattet werden. Die Anfrage der Kostenerstattung sollte Sie in jedem Fall schriftlich und per Einschreiben einreichen.
Ihr Vorteil: Antwortet Ihr Versicherer nicht innerhalb von zwei Wochen, gilt die Behandlung als notwendig und die Versicherung muss sie zahlen. (Paragraf 192 Absatz 8 des Versicherungsvertragsgesetzes, VVG) Diese neue Regelung gilt auch für private Zusatzversicherungen von gesetzlich Versicherten.

Sie haben Auskunfts- und Einsichtsrecht als privat Krankenversicherter

Bislang mussten Sie immer einen Arzt oder Anwalt einschalten, wenn Sie wissen wollten, welche Gutachten oder Stellungnahmen der Versicherer eingeholt hat (Paragraf 202 VVG). Mit dem neuen Gesetz haben Sie nun als Versicherter das Recht persönlich Einsicht zu nehmen.

Allerdings gibt es eine Ausnahme: Wenn einer solchen Auskunft "erhebliche therapeutische oder sonstige erhebliche Gründe entgegenstehen", hat weiterhin nur ein vom Versicherten benannter Anwalt oder Arzt Auskunfts- oder Einsichtsrecht.

Bei einer Prämienerhöhung haben Sie mehr Zeit zu kündigen

Bis vor kurzem war es nur ein Monat, nun haben Sie zwei Monate Zeit zu kündigen. Die Frist beginnt mit dem Zugang der Änderungsmitteilung zu laufen. Wenn Sie wechseln wollen, sollten Sie trotzdem keine Zeit verlieren.

Denn seit 2009 herrscht auch im PKV-Bereich Krankenversicherungspflicht. Sie müssen daher nachweisen, dass Sie bei einem neuen Versicherer ohne Unterbrechung versichert sind. Das kann aber dauern – auch wegen der dann in der Regel erneut erforderlichen Gesundheitsprüfung durch die neue private Krankenversicherung.
Tipp: Mit unserem Vergleich "Private Krankenversicherung" können Sie schnell und übersichtlich Angebote und Leistungen von privaten Krankenversicherern vergleichen.

Selbstbehalt im Basistarif ist nun aufkündbar

Sie können einen Selbstbehalt vereinbaren, wenn Sie im Basistarif der privaten Krankenversicherung versichert sind. Bei anderen Tarifen wird das mit einer Beitragssenkung belohnt – in der Regel jedoch nicht im Basistarif. Deshalb können Sie von nun von einem vereinbarten Selbstbehalt zurücktreten, wenn dieser nicht zu einer Prämiensenkung geführt hat.
 

Kein Wechsel mehr in alte Männer- oder Frauentarife innerhalb der Versicherung

Mit der Gesetzes-Änderung gibt es nun auch innerhalb der Versicherung keine Möglichkeit mehr, aus einem neuen Unisex-Tarif in einen noch bestehenden alten Männer- oder Frauentarif zu wechseln. Vorher war das möglich.
Vergleich Private Krankenversicherung
Sämtliche Angaben ohne Gewähr

Liebe Leserinnen und Leser,

Rolf Winkel mein Name ist Rolf Winkel. Ich bin Ihr Spezialist für alles, was mit Sozialversicherungen, insbesondere mit der Rente zu tun hat. Ich bin gelernter Sozialwissenschaftler und schreibe seit mehr als 30 Jahren Sozialratgeber.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

Name*

Email*

Überschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: Colourbox.de ID:3673

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (wöchentlich)

Spartipp des Tages (täglich)

Ich erkläre mich mit der Nutzung meiner Daten
    laut Nutzungsbedingungen einverstanden.

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Vorsorge Pagename: mehr-rechte(3673)