Max Gei├čler
Ein Beitrag von Max Gei├čler, 17.07.2017

Mieterstrom Mieter und Vermieter profitieren von Solaranlagen

Der Bundesrat hat dem Gesetz zur F├Ârderung von Mieterstrom zugestimmt. Damit erhalten Vermieter Anreize zum Bau von Photovoltaikanlagen. Mieter profitieren von g├╝nstigerem Strom.
Mieterstrom Mieter und Vermieter profitieren von Solaranlagen

Gesetzliche Regelungen aufpoliert: K├╝nftig sollen Mieter und Vermieter von einer Solaranlage auf dem Dach profitieren.

Das Gesetz beg├╝nstigt Vermieter, wenn sie den auf ihrem Hausdach oder auf Nebengeb├Ąuden erzeugten Solarstrom nicht in das Stromnetz einspeisen, sondern direkt den Mietern in ihrem Wohngeb├Ąude zur Verf├╝gung stellen. Der Gesetzgeber sch├Ątzt, dass durch die finanziellen Anreize bis zu 370.000 neue Solaranlagen auf Deutschlands D├Ącher installiert werden. Dadurch k├Ânnten bis zu 3,8 Millionen Wohnungen von selbst erzeugtem Solarstrom profitieren.

Wie hoch ist die F├Ârderung f├╝r Mieterstrom?

Die F├Ârderung ist abh├Ąngig von der Gr├Â├če der installierten Photovoltaikanlage. Vorgesehen ist, das Vermieter f├╝r Anlagen mit einer Leistung bis 10 kW jeweils 3,81 Cent je erzeugter Kilowattstunde (kWh) erhalten. F├╝r Anlagen von 10 bis 40 kW zahlt die ├Âffentliche Hand 3,47 Cent je kWh und f├╝r Solaranlagen von 40 bis 100 kW gibt’s 2,21 Cent je kWh. Gr├Â├čere Anlagen werden nicht bezuschusst. Die Zulage ist unver├Ąnderlich und flie├čt 20 Jahre lang ab Inbetriebnahme der Anlage.

Positiv: Sowohl f├╝r Vermieter wie f├╝r Mieter fallen keine Netzentgelte, Konzessionsabgaben und auch keine Stromsteuer an. Lediglich die EEG-Umlage muss gezahlt werden. Wird nicht der gesamte Strom von den Mietern abgenommen, so flie├čt er ins Netz und wird mit der geltenden Einspeiseverg├╝tung nach dem Erneuerbare Energien Gesetz (EEG) verg├╝tet.

Geldsparen-Tipp: Nicht nur Vermieter profitieren, sondern auch Mieter. Der Gesetzgeber schreibt n├Ąmlich vor, dass der vom Vermieter angebotene Strom h├Âchstens 90 Prozent des ├Ârtlichen Grundversorgertarifs kosten darf. Somit ist eine Reduzierung der privaten Stromkosten um mindestens zehn Prozent m├Âglich

Welche Voraussetzungen m├╝ssen erf├╝llt sein?

Damit die staatliche F├Ârderung f├╝r den Mieterstrom flie├čt, m├╝ssen mindestens 40 Prozent der Geb├Ąudefl├Ąche Wohnzwecken dienen. Auf der anderen Seite kann der Solarstrom auch gewerblich im Geb├Ąude genutzt werden. Dazu darf die gewerblich genutzte Fl├Ąche jedoch h├Âchstens 60 Prozent der Gesamtfl├Ąche ausmachen. Da die Mieter weiterhin frei w├Ąhlen k├Ânnen, von wem sie ihren Strom beziehen – vom Vermieter oder von einem Energieerzeuger – m├╝ssen Mietvertrag und Stromvertrag getrennt voneinander abgeschlossen werden. Ein Anschlusszwang an die hauseigene Photovoltaikanlage k├Ânnen Vermieter nicht geltend machen.

Auch Eigent├╝mergemeinschaften profitieren von Solaranlagen

Geh├Ârt das Geb├Ąude mehreren Eigent├╝mern, zum Beispiel bei Eigentumswohnungen, kann ebenfalls Mieterstrom produziert und an die Eigent├╝mer bzw. deren Mieter weitergegeben werden. Dazu muss die Eigent├╝mergemeinschaft die Solaranlage selbst betreiben und den Strom direkt an die Wohnungsnutzer durchleiten. Gef├Ârdert werden in diesem Fall aber nur Eigent├╝mer, die ihre Wohnung vermietet haben. Eigent├╝mer, die selbst ihre Wohnung nutzen und den produzierten Strom eigens verbrauchen, sind nicht f├Ârderberechtigt.

Tipp: Der Staat beteiligt sich an den Kosten f├╝r die energieeffiziente Sanierung von Geb├Ąuden. Lesen Sie hier, welche F├Ârdermittel es gibt.
Gesamten Vergleich anzeigenBaugeld Betrag: 200.000 €, Laufzeit: 15 Jahre
  Anbieter gebundener
Sollzins
eff. Zins
 
1.
1,53%
1,57%
2.
1,58%
1,60%
3.
1,65%
1,69%
Datenstand: 23.08.2017
Sämtliche Angaben ohne Gewähr
Jetzt zum Geldsparen Newsletter anmelden!

Liebe Leserinnen und Leser,

Max Geißler mein Name ist Max Geißler. Auf geldsparen.de k├╝mmere ich mich vor allem um die Themen Geldanlage, Altersvorsorge und Immobilien. Ich habe Politikwissenschaften studiert und bin als Journalist und Buchautor t├Ątig.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

Name*

Email*

├ťberschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: W Joke khumkhur/Shutterstock.com ID:7026

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelm├Ą├čig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (w├Âchentlich)

Spartipp des Tages (t├Ąglich)

Ich erkl├Ąre mich mit der Nutzung meiner Daten
    laut Nutzungsbedingungen einverstanden.

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Wohnen Pagename: mieterstrom-mieter-und-vermieter-profitieren-von-solaranlagen(7026)