Annette Jäger
Ein Beitrag von Annette Jäger, 23.03.2015

Pflegerentenversicherung Vorsorge f√ľr den Pflegefall

Eine Pflegerentenversicherung deckt das Risiko Demenz und gewährt stabile Beiträge. So funktioniert sie:
Pflegerentenversicherung Vorsorge f√ľr den Pflegefall

Bei der Pflegerentenversicherung aufs Kleingedruckte achten, kein Tarif gleicht dem anderen

Die Pflegerentenversicherung ist ein noch junges Produkt auf dem Markt. Neben Pflegetagegeldversicherungen und den immer weniger angebotenen Pflegetagekostenversicherungen, etabliert sich die Pflegerente aber nach und nach als privates Vorsorgeprodukt, dass das finanzielle Risiko im Pflegefall abfedert.
 

Das leistet die Pflegerentenversicherung


Die Pflegerentenversicherung kombiniert Risikoschutz mit Sparvertrag. Im Pflegefall erh√§lt der Versicherte eine garantierte Pflegerente. Diese kann h√∂her ausfallen, wenn der Versicherer √úbersch√ľsse erwirtschaftet. Das Modell funktioniert im Prinzip wie eine Kapitallebensversicherung. Auf diese Weise l√§sst sich eine Kostensteigerung im Bereich der Pflege im Laufe der Jahre auffangen. Allerdings machen die Versicherer zu Vertragsabschluss keine Aussage √ľber die konkrete H√∂he der √úberschussbeteiligung.

Viele Pflegerentenversicherungen sehen eine Beitragsr√ľckerstattung vor, wenn der Kunde vor Ende der Laufzeit k√ľndigt oder verstirbt, andere gew√§hren einen R√ľckkaufswert. Auf diese Art kann man einen Teil der eingezahlten Beitr√§ge zur√ľckerhalten.

Mit der Pflegerente kann man Kosten einer Pflege begleichen, egal, ob man zu Hause ambulant oder in einem Heim station√§r versorgt wird oder ob man mit dem Geld Freunde, Angeh√∂rige oder Betreuer entlohnen m√∂chte. Wichtig ist, dass man auch auf Leistungen in niedrigen Pflegestufen achtet, also in Stufe I und II. Denn in diesem Stadium der Pflege verbringt man laut Statistik die l√§ngste Zeit seiner Pflegebed√ľrftigkeit. Die volle garantierte Pflegerente erh√§lt man in Pflegestufe III, in den niedrigeren Stufen gibt es anteilig Leistung: Bei einer garantierten Pflegerente von 1.000 Euro im Monat gibt es h√§ufig 25 Prozent in Stufe I, also 250 Euro sowie 50 Prozent in Stufe II, also 500 Euro.

Statt monatliche Beitr√§ge zu entrichten, gibt es auch Pflegerentenversicherungen gegen Einmalbetrag. Das funktioniert √§hnlich wie eine Sofortrente: man zahlt einmalig einen h√∂heren Beitrag ein – beispielsweise eine Summe, die aus einer Lebensversicherung zur Verf√ľgung steht – und sichert sich so eine lebenslange Pflegerente.
 

Pflegerentenversicherung: Gute Versorgung bei Demenz


Viele Pflegerentenversicherungen gibt es in drei Tarifstufen, von Basis bis Komfort. Gerade die leistungsst√§rkeren Tarife leisten auch bei Demenz, das hei√üt: Wenn man noch keiner der Pflegestufen I, II oder III zugeordnet ist, erh√§lt man trotzdem Leistung. Das ist von Vorteil, denn gerade bei Demenz ben√∂tigt man bereits intensive Betreuung und Unterst√ľtzung, auch wenn man noch nicht als pflegebed√ľrftig gilt. Die Pflegerente bei Demenz entspricht meist den Leistungen, die man in Pflegestufe II erhalten w√ľrde.
 

Pflegerentenversicherung: Stabile Beiträge


Die Beitr√§ge f√ľr die Pflegerentenversicherung sind in der Regel stabil – sie unterliegen keinen gro√üen Schwankungen w√§hrend der Laufzeit. So kann man von Anfang an gut kalkulieren.
 

Pflegerentenversicherung: Unterschiedliche Tarife


Kein Tarif ist wie der andere, jede Pflegerentenversicherung ist anders gestrickt, so muss man als Kunde genau vergleichen. So unterscheidet sich beispielsweise die Beitragszahldauer: manche Unternehmen gewähren Beitragsbefreiung ab einem bestimmten Alter, bei anderen sind die Beiträge lebenslang zu entrichten.
Manche Pflegerentenversicherung gew√§hrt auch eine Sofortzahlung im Pflegefall. Das ist ein einmalig h√∂herer Betrag bei Eintritt der Pflegebed√ľrftigkeit. Wieder andere enthalten Assistanceleistungen, die beispielsweise Hilfe versprechen, wenn man pflegebed√ľrftig wird und einen Heimplatz sucht. Hier entscheidet die pers√∂nliche Lebenssituation, wie umfangreich der Vertrag ausgestattet sein soll.

Pflegezusatzversicherung

Die besten Angebote
Jetzt zum Geldsparen Newsletter anmelden!

Liebe Leserinnen und Leser,

Annette Jäger mein Name ist Annette Jäger. Ich schreibe √ľber Gesundheit, Versicherungen und Soziales auf Ihrem Family-Portal geldsparen.de. Ich habe Neuere Geschichte studiert und bin seit 1993 als Journalistin t√§tig.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

Name*

Email*

√úberschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: Colourbox.de ID:5888

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (wöchentlich)

Spartipp des Tages (täglich)

Ich erkläre mich mit der Nutzung meiner Daten
    laut Nutzungsbedingungen einverstanden.

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Vorsorge Pagename: pflegefall(5888)