Annette Jäger
Ein Beitrag von Annette Jäger, 21.04.2017

Helfer im Haushalt Haushaltshilfe anmelden und Steuern sparen

Mit wenigen Mausklicks sind Helfer im Haushalt vorschriftsmäßig angemeldet. Das kostet nicht viel, garantiert Versicherungsschutz und spart obendrein Steuern.
Helfer im Haushalt Haushaltshilfe anmelden und Steuern sparen

Eine Haushaltshilfe anzumelden ist unkompliziert. Eine superstarke Putzhilfe zu finden, gestaltet sich schon schwieriger.

Es ist wieder Zeit f√ľr den Fr√ľhjahrsputz. H√§tten Sie hierbei auch gerne eine Unterst√ľtzung? Viele Helfer im Haushalt, sei es die Putzhilfe, der Gartendienst oder der Hausmeisterservice, werden jedoch oft schwarz besch√§ftigt. „Hier drohen Bu√ügelder bis 5.000 Euro, die Hilfe ist nicht unfallversichert und man verschenkt Steuerersparnisse“, fasst Wolfgang Buschfort, Sprecher der Minijob-Zentrale, die Nachteile zusammen. Dabei geht es legal so einfach: „Die Anmeldung dauert zehn Minuten.“ Gerade mal eine DIN-A4-Seite ist auszuf√ľllen und abzusenden.

Mini-Jobber d√ľrfen nicht mehr als 5.400 Euro im Jahr verdienen

Wer haushaltsnahe Dienstleistungen in Anspruch nimmt – dazu geh√∂rt die Putzhilfe – muss den Helfer anmelden. „Die meisten zahlen zwischen 120 und 220 Euro an Lohn im Monat“, sagt Buschfort. Damit handelt es sich um eine geringf√ľgige Besch√§ftigung, der Helfer wird als Mini-Jobber angemeldet. Maximal darf er 450 Euro im Monat verdienen, bzw. 5.400 Euro im Jahr. Die Anmeldung funktioniert √ľber das Haushaltscheck-Verfahren der Minijob-Zentrale. Dabei sind Bankverbindung, Adresse, Sozialversicherungsnummer oder Geburtsdaten der Haushaltshilfe anzugeben sowie deren weitere Besch√§ftigungen und Angaben zu Kranken- und Rentenversicherung.

Pauschale Sozialabgaben

F√ľr geringf√ľgige Besch√§ftigungen fallen pauschale Sozialabgaben sowie Unfallversicherungsbeitr√§ge an. Bei einem Lohn von 200 Euro im Monat sind das 29,60 Euro. „Die Minijob-Zentrale bucht diese Abgaben automatisch vom Konto des Arbeitgebers ab“, sagt Buschfort. Mit der Anmeldung genie√üt die Haushaltshilfe – die den gesetzlichen Mindeststundenlohn von 8,84 Euro pro Stunde erhalten muss – alle Vorteile eines Arbeitnehmers: Sie hat zum Beispiel ein Recht auf Urlaub, erh√§lt Lohnfortzahlung im Krankheitsfall und kann Rentenanspr√ľche erwerben.

Steuern sparen

Haushaltsnahe Dienstleistungen kann man von der Steuer absetzen. „Bei geringf√ľgigen Besch√§ftigungen bis 450 Euro k√∂nnen 20 Prozent der Lohnzahlungen und der Abgaben, maximal 510 Euro im Jahr, geltend gemacht werden“, sagt Christina Georgiadis, Sprecherin des Lohnsteuerhilfevereins (VLH). Wer zum Beispiel einen Handwerker besch√§ftigt – also nicht selbst als Arbeitgeber auftritt – kann sogar bis zu 4.000 Euro im Jahr an haushaltsnahen Dienstleistungen steuerlich geltend machen. Der Handwerker muss eine Rechnung stellen und diese ist per √úberweisung zu begleichen, „Barzahlungen erkennt das Finanzamt nicht an“, sagt Georgiadis.

Pluspunkt Unfallversicherung

Ein angemeldeter Helfer im Haushalt ist automatisch auch unfallversichert: St√ľrzt er beim Arbeiten von der Leiter und verletzt sich, sind alle Kosten durch die gesetzliche Unfallversicherung gedeckt. „Wer seine Hilfe schwarz besch√§ftigt, muss die Unfallkosten wie etwa Krankenhauskosten selbst tragen, auch, wenn das lebenslange Rentenzahlungen bedeutet“, sagt Buschfort. Zus√§tzlich ist eine private Haftpflichtversicherung f√ľr jeden Haushalt ein Muss: Diese springt auch dann ein, wenn der Helfer Dritte sch√§digt.

Haftpflichtversicherung-Vergleich

  Anbieter Tarif Beitrag  
1 Premium-2016-Single-5Mio 40,62 Euro weiter  
2 BlueLine-Tip-5Mio-Single 42,01 Euro weiter  
3 Tarif TOP-VIT Single 42,48 Euro weiter  
4 NV-PrivatSpar-5.0-Single-5Mio 44,03 Euro weiter  
5 BestSelection-2015-Single-10Mio 44,56 Euro weiter  
Hier Ihren persönlichen Tarif zur Haftpflichtversicherung berechnen

Helfer finden

Zu tun gibt es genug – doch wo findet man die richtigen Helfer? Eine Putz- und B√ľgelhilfe? Eine gute Kinderbetreuung und einen Winterdienst? Der beste Weg zum Ziel ist immer noch Mundpropaganda: Wer hat in der Nachbarschaft oder im Freundeskreis gute Erfahrungen mit Helfern gemacht?

Ansonsten helfen √∂rtliche Anzeigenbl√§tter weiter – hier inserieren die Helfer oft, oder man kann selbst eine Anzeige aufgeben. Eine weitere M√∂glichkeit ist, die Haushaltsb√∂rse der Minijob-Zentrale zu nutzen. Hier werden Jobs in den Bereichen Haushalt, Garten, Kinder, Senioren und Tiere vergeben. Es l√§sst sich eine Postleitzahl eingeben und nach dem passenden Helfer in der N√§he suchen. Der Service ist kostenlos. Mit dieser Suchvariante ist man rechtlich auf der sicheren Seite: Die Anmeldung erfolgt auf jeden Fall √ľber die Minijob-Zentrale. Dass die Helfer auch zuverl√§ssige Qualit√§tsarbeit anbieten, kann die Zentrale aber nicht garantieren. Nat√ľrlich gibt es auch entsprechende Plattformen im Internet, sogenannte Putz- oder Dienstleisterportale. Sie hei√üen helping.de, haushelden.de oder bookatiger.com. Doch hier k√∂nnen weder Qualit√§t noch legale Bezahlung immer garantiert werden.

Liebe Leserinnen und Leser,

Annette Jäger mein Name ist Annette Jäger. Ich schreibe √ľber Gesundheit, Versicherungen und Soziales auf Ihrem Family-Portal geldsparen.de. Ich habe Neuere Geschichte studiert und bin seit 1993 als Journalistin t√§tig.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

Name*

Email*

√úberschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: didesign021/Shutterstock.com ID:6938

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (wöchentlich)

Spartipp des Tages (täglich)

Ich erkläre mich mit der Nutzung meiner Daten
    laut Nutzungsbedingungen einverstanden.

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Wohnen Pagename: haushaltshilfe-anmelden(6938)