Max Gei├čler
Ein Beitrag von Max Gei├čler, 08.05.2017

Auslandskrankenversicherung T├╝cken f├╝r Senioren und chronisch Kranke

Wer im Urlaub krank wird, hat nicht nur Pech, sondern oft auch hohe Kosten. Eine Auslandsreise-Krankenversicherung bewahrt vor unkalkulierbaren Ausgaben. Senioren und chronisch Kranke m├╝ssen aber aufpassen.
Auslandskrankenversicherung T├╝cken f├╝r Senioren und chronisch Kranke

Wer ins Auslands reist, sollte immer eine Auslandskrankenversicherung dabei haben.

Gesetzlich Krankenversicherte genie├čen au├čerhalb der EU bzw. des EWR nur in seltenen F├Ąllen Versicherungsschutz gegen Unf├Ąlle und Krankheiten. Da Arztbesuche oder gar ein Krankenhausaufenthalt im Ausland geh├Ârig ins Geld gehen, ist zus├Ątzlicher Versicherungsschutz ratsam. F├╝r Urlaubsreisen empfiehlt sich eine Auslandskrankenversicherung. Die Policen kosten nur wenige Euro im Jahr und ├╝bernehmen im Ernstfall einen Gro├čteil der anfallenden Kosten.

Sehr gute Auslandskrankenversicherungen bereits ab 9,90 Euro

Die Zeitschrift Finanztest pr├╝fte jetzt eine Vielzahl von Policen und kam insgesamt zu einem guten Ergebnis. Viele Tarife bieten sehr guten Schutz, so die Tester. Mit der Note "Sehr Gut" beurteilten die Experten zum Beispiel die Tarife ReiseMed RD von der DKV Versicherung und RD von Ergo Direkt. Beide Policen erhalten Singles bereits ab 9,90 Euro Jahresbeitrag, die Familienpolicen kosten 19,80 Euro. Noch g├╝nstiger fahren Ledige mit der Inter-Versicherung sowie mit AXA, deren Single-Policen nur 7,50 bzw. 7,92 Euro kosten. Familien k├Ânnen mit dem M├╝nchner Verein und der Allianz sparen, die f├╝r ihre Jahrespolicen sehr g├╝nstige 18,60 bzw. 19,60 Euro berechnen.

Geldsparen-Tipp: Beim M├╝nchner Verein sind Kinder sogar bis zum Alter von 24 Jahren mitversichert, bei den meisten Policen geht der Kinderschutz nur bis zum 18. Lebensjahr.

Chronisch Kranke sollten Leistungen pr├╝fen

Auslandsreise-Krankenversicherungen sind kein Freund von chronischen Erkrankungen. H├Ąufig werden die Kosten f├╝r Erkrankungen oder Sch├╝be, die auf eine Vorerkrankung zur├╝ckgehen, nicht ├╝bernommen. Betroffene sollten daher die Police genau pr├╝fen und sich f├╝r einen Tarif entscheiden, der „zumindest dann sch├╝tzt, wenn der Versicherte Monate vor der Reise keine Probleme mit seiner Erkrankung hatte oder medikament├Âs gut eingestellt ist“, r├Ąt Finanztest. Dies muss man beim Anbieter erfragen. Wichtig dabei ist, dass die Police die Behandlungskosten ├╝bernimmt, sollte sich der Gesundheitszustand auf Reisen verschlechtern. Hilfreich ist, wenn chronisch Kranke ihre Reisef├Ąhigkeit mit einer ├Ąrztlichen Bescheinigung nachweisen k├Ânnen.

Geltungsbereich beachten

Auslandskrankenversicherungen gelten nicht automatisch in jedem Land. Manche Anbieter verlangen mehr, wenn die USA und Kanada dabei sind, weil die medizinischen Kosten in diesen L├Ąndern besonders hoch sind. Reisen Sie nicht dorthin, k├Ânnen Sie diese L├Ąnder ausschlie├čen und dadurch Beitr├Ąge sparen. Sie k├Ânnen aber auch eine Police w├Ąhlen, die keinen Aufschlag berechnet.

Senioren zahlen mehr

Fast alle Tarife berechnen f├╝r Senioren Alterszuschl├Ąge. Meist f├Ąllt ab 65 Jahren ein leicht erh├Âhter Beitrag an, manchmal erst ab 70 oder 75 Jahren. Bei der AXA wird es f├╝r ├ältere bereits ab dem 50. Lebensjahr teurer, der Beitrag f├╝r Ledige steigt um gut zw├Âlf Euro auf 20,52 Euro pro Jahr.

Manche Anbieter verteuern Senioren-Auslandskrankenversicherungen allerdings ├╝berproportional. So verlangt die Hallesche Versicherung schon ab 60 Jahren 48 Euro statt 12,50 Euro Jahresbeitrag, bei Signal-Iduna springt die Pr├Ąmie ebenfalls ab 60 von elf auf 60 Euro! Bei der R+V Versicherung katapultiert sich der Tarif JR ab dem 65. Lebensjahr von 13,50 sogar auf 65 Euro. Beitragsspr├╝nge von mehr als 20 Euro sind jedoch zu viel. Wichtig f├╝r chronisch kranke Senioren: Kl├Ąren Sie im Vorfeld ab, wie die konkreten Kostenregelungen im Krankheitsfall aussehen, hier gelten h├Ąufige abweichende Regelungen zum Normaltarif.

Geldsparen-Tipp:
Achten Sie in den Versicherungsbedingungen darauf, dass ein medizinischer R├╝cktransport nicht nur dann bezahlt wird, wenn er medizinisch notwendig ist, sondern wenn er sinnvoll und vertretbar erscheint.
Vergleich Private Krankenversicherung
Sämtliche Angaben ohne Gewähr
Jetzt zum Geldsparen Newsletter anmelden!

Liebe Leserinnen und Leser,

Max Geißler mein Name ist Max Geißler. Auf geldsparen.de k├╝mmere ich mich vor allem um die Themen Geldanlage, Altersvorsorge und Immobilien. Ich habe Politikwissenschaften studiert und bin als Journalist und Buchautor t├Ątig.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

Name*

Email*

├ťberschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: wavebreakmedia/Shutterstock.com ID:6956

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelm├Ą├čig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (w├Âchentlich)

Spartipp des Tages (t├Ąglich)

Ich erkl├Ąre mich mit der Nutzung meiner Daten
    laut Nutzungsbedingungen einverstanden.

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Unterwegs Pagename: auslandskrankenversicherung-senioren-und-chronisch-kranke(6956)