Tagesgeld: Ein Tagesgeld ist die neue, verbesserte Version eines Sparkontos. ...weiterlesen

Anlagebetrag:
Laufzeit:
Monate
Nur Angebote mit Direktkontakt
  Tagesgeld-Anbieter Details
Produktcheck 
Zinsertrag
Ihr Vorteil 
Zinssatz Einlagen-
sicherung
 
1.
23,13
22,92 mehr verdient 
1,11%
Garantie bis 31.12.2015
100% Deutschland
2.
22,92
22,71 mehr verdient 
1,10%
Garantie 3 Monate
100% Frankreich
3.
21,88
21,67 mehr verdient 
1,05%
100% Niederlande
4.
20,83
20,62 mehr verdient 
1,00%
Garantie 4 Monate
100% Deutschland
 
20,83
20,62 mehr verdient 
1,00%
Garantie 4 Monate
100% Deutschland
 
20,83
20,62 mehr verdient 
1,00%
Garantie bis 18.11.2015
100% Deutschland
 
20,83
20,62 mehr verdient 
1,00%
Garantie 12 Monate
100% Frankreich+Deutschland
5.
19,33
19,12 mehr verdient 
0,93%
Garantie 4 Monate
100% Deutschland
6.
18,75
18,54 mehr verdient 
0,90%
100% Österreich
 
18,75
18,54 mehr verdient 
0,90%
Garantie 6 Monate
100% Italien
Sämtliche Angaben ohne Gewähr
NKNK nur für Neukunden
OO Online-Konditionen
TT tel. Kontoführung möglich
NN nur für Neukunden / neues Geld von Bestandskunden

Tagesgeld, Festgeld, Girokonto - das ist der Unterschied

Zinsen für Tagesgeld sollten stets die Inflation schlagen - also den Wertverlust des Geldes, der Monat für Monat, Prozent für Prozent, Zinssatz für Zinssatz voranschreitet. Die Inflation spielt eine entscheidende Rolle bei allen Anlageentscheidungen. Zahlt Ihre Bank zum Beispiel Zinsen weit unterhalb der Inflationsrate für Ihr Tagesgeld, ist Ihre Rendite am Ende geringer als die reale Geldentwertung. Für Sie als Tagesgeldkundin oder Tagesgeldkunde bedeutet dies: Legen Sie Ihr Geld nur bei einem Anbieter an, der einen Zinssatz oberhalb der aktuellen Inflationsrate gewährt.
Zur Eröffnung des Tagesgeldkontos benötigen Sie meist kein Girokonto oder andere Sparkonten bei der gewählten Bank. Ist das gewünschte Tagesgeldkonto mit Einlagensicherung erster Güte nicht bei Ihrer Hausbank, überweisen Sie einfach den anzulegenden Betrag von Ihrer Bank auf das externe Tagesgeldkonto - und möchten Sie Geld zurückrufen, transferieren Sie es vom Tagesgeldkonto mit Einlagensicherung auf Ihr Girokonto zurück. Das Girokonto heißt auch Referenzkonto, auf welches das Tagesgeld plus Ertrag zum vereinbarten Zinssatz zurückfließt.
Tipp: Nutzen Sie jede Sparmöglichkeit: Ein vorgeschriebener Kontozwang etwa kann zu Verlusten des realen Zinssatz führen. Ist das gewünschte Tagesgeldkonto mit Einlagensicherung an die Eröffnung eines Girokontos oder Wertpapierdepots bei der Bank gebunden, können Zusatzkosten wie Konto- oder Depotführungsgebühren entstehen. Wenn die Konditionen wie etwa der Zinssatz dabei sehr schlecht sind, sind diese Gebühren womöglich höher als die Verzinsung des Tagesgelds bester Einlagensicherung. Mehr dazu hier.

Die Vorteile

Vorteil 1: Flexibles Einzahlen

Auf das Tagesgeldkonto können Anleger ähnlich wie bei einem Banksparplan oder Fondssparplan, Monate für Monate Geld einzahlen und sparen. Mit hohem Zinssatz und bester Einlagensicherung. Dazu legt man zum Beispiel als Neukunde einfach von seinem Girokonto einen Dauerauftrag zum Tagesgeldkonto des neuen Anbieters mit Top- Einlagensicherung an. Monate für Monate sind Ihnen dann die Zinssätze sicher, die gerade gelten.

Vorteil 2: Flexible Zinsen

Tagesgeld verzinst sich über die Monate variabel. Der Zinssatz ist bei diesem Angebot einer Bank also variabel. Doch mancher Zinssatz auch nicht: Zu Werbezwecken garantieren Banken dem Neukunden manchmal für einen bestimmten Zeitraum einen festen Zinssatz auf dieses Angebot. Die Zinssatz -Höhen für Tagesgeld unterscheiden sich - wie beim Festgeld - von Anbieter zu Anbieter, Bank zu Bank, ganz erheblich.
Extra-Tipp: Dauerhaft hohe Zinsen bieten oft Koppelangebote aus Wertpapierdepot und Tagegeld - etwa bei der Merkur Bank. Wenn Sie dort ein Wertpapierdepot führen, das Aktien und Fonds im Wert von 25.000 Euro beinhaltet, gibt es von der Bank 1,2 Prozent Zinsen für Tagesgeld. Und dieser Top- Zinssatz gilt dauerhaft für Einlagen bis 200.000 Euro. Neben Neukunden profitieren auch Bestandskunden von diesem Zinssatz, sobald der Depotwert die Grenze von 25.000 Euro überschreitet. Sinkt das Depotvolumen unter diese Grenze, verzinst sich das Tagesgeld ab dem Folgemonat mit 0,8 Prozent. Viele andere solcher Konditionen finden Sie hier.

 

Vorteil 3: Flexible Laufzeit

Tagesgeld hat wie der Zinssatz auch keine festgelegte Laufzeit über bestimmte Monate. In Hochzinsphasen lohnt sich Tagesgeld mit hoher Einlagensicherung auch zur längerfristigen Geldanlage; bei fallenden Zinsen sollten Sie dieses Angebot rechtzeitig in Festgeld oder Sparbriefe umschichten. Das gibt mehr Prozent Rendite in jedem Monat beim akribischen Blick auf den Zinssatz.

So sicher ist das Geld auf dem Tagesgeldkonto

Sicher ist sicher: Alle Guthaben auf Tagesgeld-Konten unterliegen als Angebot höchster gesetzlicher Einlagensicherung. Innerhalb der EU sind Bankeinlagen bis zur Höhe von 100.000 Euro zu 100 Prozent staatlich und gesetzlich garantiert. In Deutschland greifen neben der gesetzlichen Einlagensicherung erweiterte Sicherheitssysteme. Wie hoch die einzelnen Banken ihre Einlage absichern, steht in unseren Tagesgeld-Vergleich auf biallo.de und geldsparen.de.

Anlegen für die Kinder

Tagesgeldkontos sind auch für Eltern eine Super-Anlage: Weil die Zinsen variabel sind, können Banken bei steigendem Markt- Zinssatz die Vergütung nach oben anpassen. Diese Art des Kinderkontos hat darum einen Vorteil: Feste Einzahlungsbeträge sind nicht vorgeschrieben, Zahlungshöhe und die Häufigkeit der Überweisungen liegen Monate für Monate im Ermessen des Geldgebers. Tagesgeldkonten für Minderjährige werden darum oft als Sparkonten geführt - und weil diese Anlagen auf den Namen des Kindes lauten, lässt sich dessen Sparerpauschbetrag (Freistellungsauftrag) gezielt nutzen, um Abgeltungsteuer zu sparen. Der Zinssatz bleibt also ungeschmälert. Mehr dazu lesen Sie hier.

Tagesgeld als Sparplan

Tagesgeldkonten erlauben regelmäßige Einzahlungen via Sparplan. Dazu richten Sie einfach einen Dauerauftrag für viele Monate bei Ihrem Girokonto ein und überweisen monatlich oder quartalsweise einen bestimmten Betrag auf Ihr Tagesgeldkonto. Bei finanziellen Engpässen können Sie Ihre Raten verringern oder aussetzen, was natürlich auf den Zinssatz Auswirkungen hat. Und auch das Umschichten in andere Geldanlagen ist jederzeit ohne Stornozinsen möglich.Das Girokonto wird dabei nicht angetastet.
Auch das Abheben von angespartem Guthaben ist bei Tagesgeld kein Problem - ganz anders als beim Festgeld. Das Geld ist zudem ruckzuck wieder auf dem Girokonto. Und Tagesgeld-Sparpläne mit dem vereinbarten Zinssatz sind absolut gebührenfrei. Weder für die Kontoführung noch für Ein- und Auszahlungen fallen im Monat Kosten bei dieser Anlage an.
Im Gegensatz zu Festgeld oder Sparbriefen schreibt Tagesgeld mit bester Einlagensicherung in der Regel keinen Mindestanlagebetrag im Angebot vor. Neukunden und Bestandskunden können auch kleine Euroberäge alle Monate auf das Tagesgeldkonto mit kompletter Einlagensicherung überweisen und Minisummen von ein paar Prozent abheben. Zahlreiche Tagesgeldkonten begrenzen bei ihrem Angebot ihren besten Zinssatz jedoch auf Höchstbeträge.

Fallstrick für Neukunden

Neukunden aufgepasst: Häufig fällt ab bestimmten Summen der Zinssatz rapide ab. Bei Bausparkasse Wüstenrot und Comdirect etwa, auch wenn der Zinssatz sonst sehr erfreulich ist. Das Tagesgeld-Pluskonto von Comdirect zahlt nur bis zu einem Betrag in Höhe von 10.000 Euro hohe Zinsen, danach sinkt die Rendite bei diesem Angebot deutlich ab. Die Einlagensicherung ist natürlich nicht von unterschiedlichen Konditionen betroffen.
Tipp: Keine Obergrenze beim Angebot gibt es im Angebot der Tagesgeldkonten von Bank of Scotland und Moneyou aus. Guter Zinssatz mit viel Prozent Rendite und volle Einlagensicherung inklusive.

 

Mindestgrenzen beachten


Was Sie auch nicht wählen sollten: Wenn das Tagesgeld bei geringen Anlagebeträgen keine oder nur geringe Zinsen gutschreibt - denn dann geht ebenfalls Geld verloren. Erhalten Sie beispielsweise erst ab 2.000 Euro Zinsen, sollten Sie auf eine entsprechende Mindestanlagesumme achten. Auch wenn die Verzinsung bei Unterschreiten des Mindestanlagebetrags sinkt, lauern Zinsverluste.

 

Dann werden Ihre Zinsen ausgezahlt
Geld gibt es immer, Zinssatz -Gutschrift nicht: Die Konditionen sind da unterschiedlich. Viele Geldhäuser schreiben einmal im Jahr Zinsen gut, in der Regel am Jahresende. Immer mehr Institute bieten aber mehrmals im Jahr eine Zinsgutschrift in ihrem Angebot. Der Zinssatz kommt beim Anlegen also öfter auf Ihrem Girokonto an.
Schreibt die Bank für ihr Tagesgeldkonto mehrmals im Jahr Zinsen auf dem Girokonto gut, hebelt der entstehende Zinseszinseffekt beim Angebot den Ertrag. Zinsen mehrmals im Jahr zahlen zum Beispiel Renault Bank direkt, GE Capital direkt sowie die Mittelbrandenburgische Sparkasse - alle mit gutem Zinssatz. Aber die meisten Anbieter zahlen die Zinsen fürs Anlegen in Tagesgeld mit einer vierteljährlichen Zinsgutschrift der Prozente auf das Girokonto.

 

Zinsgarantie
Eine Ausnahme beim Tagesgeld mit voller Einlagensicherung bildet die zeitlich befristete Zinsgarantie. Audi- und Volkswagen Bank oder ING-Diba etwa garantieren Neukunden feste Guthabenzinsen für Tagesgeld mit voller Einlagensicherung. Die Zinsgarantie für Neukunden geht bei einem solchen Angebot über drei, vier oder sechs Monate. Die längste Zinsgarantie bietet einem Neukunden die Consorsbank: ein ganzes Jahr.
Anderswo ist es auch schön: Auch ausländische Banken mit uneingeschränkter Einlagensicherung ermöglichen eine Zinsgarantie, etwa Renault Bank direkt oder Südtiroler Sparkasse; der Zinssatz für Neukunden, der dem Girokonto gutgeschrieben wird, ist bei allen überdurchschnittlich gut.
ACHTUNG!
Danach fällt der Zinssatz zurück zu den allgemein gültigen Tagesgeld-Zins. Neukunden müssen also hellwach sein bei diesen Konditionen im Angebot. Nur bei der vollen Einlagensicherung können sie immer gut schlafen.


So wird das Tagesgeld versteuert

Die Zinsen von Tagesgeld unterliegen adäquat zu Banksparplänen oder Festgeld der 25-prozentigen Abgeltungssteuer plus Solidaritätszuschlag. Kirchenmitglieder zahlen fürs Anlegen außerdem Kirchensteuer. Die Kreditinstitute führen die Abgeltungssteuer Prozent für Prozent jährlich direkt ans Finanzamt ab. Zuvor schützt bei jedem Angebot allerdings der gesetzliche Sparerpauschbetrag die vereinnahmten Zinsen; bis zur Höhe von 801 Eurobleibt Ihr Girokonto beim Anlegen vom Fiskus unbehelligt.

Tagesgeld im Ausland anliegen

Hierzulande bieten nicht nur deutsche Anbieter Tagesgeld an, sondern auch ausländische. Und häufig ist da der Zinssatz trotz vergleichbarer Einlagensicherung besonders gut. Gute Beispiele für solche Angebote sind die niederländische Direktbank Moneyou, Amsterdam Trade Bank oder die Sberbank.
Tipp: Liegen die Zinsen generell hoch, ist das ertragreiche Tagesgeldkonto mit bestem Zinssatz nicht selten eines der bestverzinsten Geldanlagen mit tollen Konditionen und hoher Einlagensicherung. Ein Überblick über die aktuellen Guthabenzinsen bietet auch der Tagesgeld-Vergleich auf biallo.de. Ist Ihr Wohnsitz in Österreich, listet der Tagesgeld-Vergleich auf biallo.at oder tagesgeldvergleich.at aktuelle Anbieter aus Österreich auf - gut für alle, die dort ihr Girokonto haben. Unser südlicher Nachbar hat seine eigene gesetzliche Entschädigungseinrichtung. Wenn Sie in Portugal Tagesgeld zu einem guten Zinssatz anlegen wollen, können Sie sich hier informieren. Auch dieses tolle Land hat eine gesetzliche Einlagensicherung über den staatlichen Einlagensicherungsfonds. Klicken Sie für mehr Informationen über solche Tagesgeld mit europäischer Einlagensicherung auf die entsprechenden Links.
So kommen Sie ans Tagesgeldkonto
Tagesgeld Vergleich
Entscheidend ist fast immer der Zins, der einem für die Geldanlage im konkreten Angebot gezahlt wird - lassen Sie sich darum nicht von Einmalprämien in die Irre führen. Daher sollten Sie stets die Konditionen in unseren kostenlosen Tagesgeld-Vergleich mit dem besten Zinssatz im Auge haben. Wer per Mail über jede Veränderungen in der Geldanlage und beiom Zinssatz der Banken täglich informiert werden will, sollte den Zinsradar Geldanlage abonnieren - kostenfrei.

Worauf es bei der Tagesgeld Eröffnung ankommt
Banken, Sparkassen und Versicherungen bieten Tagesgeld mit hoher Einlagensicherung - zu sehr unterschiedlichem Zinssatz je nach Angebot. Die Kontoeröffnung über das Girokonto ist aber immer gleich einfach: Antrag in der Filiale oder im Internet ausfüllen, Identität bestätigen und Referenzkonto angeben – schon geht’s los. Neben hoher Verzinsung sollte man bei der Kontoeröffnung in den Konditionen vom Tagesgeldkonto auch auf Benutzerfreundlichkeit achten:
  • Lässt sich das Tagesgeldkonto mit bester Einlagensicherung einer Filialbank oder Direktbank auch online und telefonisch führen?
  • Erlauben die Konditionen, das Tagesgeldkonto unabhängig vom Vorhandensein eines bankeigenen Girokontos zu eröffnen?
  • Sind Daueraufträge zum Tagesgeldkonto mit hohem Zinssatz bei diesem Angebot möglich?
  • Sind die Zinsen für das Tagesgeldkonto dauerhaft oder nur für Neukunden überdurchschnittlich?
Informationen dazu finden Sie im Tagesgeld-Vergleich. Klicken Sie einfach auf die zu jedem Tagesgeldkonto gehörende Detailseite wie hier zum Beispiel für die Konditionen im Angebot der ING-Diba.

Achtung Zinshopper
: Gibt es lange Sperrfristen für Neukunden? Nur wer in den letzten sechs Monaten (Cortal Consors,) oder zwölf Monaten (ING-Diba, Audi- und VW Bank) kein Tagesgeldkonto eröffnet oder eine Bankverbindung bei diesem Institut unterhalten hat, gilt als echter Neukunde. Möchten Sie ein zweites oder drittes Mal zu dem gleichen Institut wechseln, dann sollten Sie Ihr bisheriges Konto dort zwischenzeitlich nicht einfach ruhen lassen. Schließen Sie es! Nur so können Sie nach Ablauf der Sperrfrist bei dieser Bank mit hohem Zinssatz und Einlagensicherung wieder als Neukunde gelten und abermals Bonuszinsen oder Geldprämien für Tagesgeld mit bester Rendite bekommen. Keine Angst: Kontoeröffnung und -führung sind ja immer gratis bei den guten Banken.

Jetzt zum Geldsparen Newsletter anmelden!

Tagesgeld Vergleich Zinsen auf Geldsparen.de vergleichen

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (wöchentlich)

Spartipp des Tages (täglich)

Ich erkläre mich mit der Nutzung meiner Daten
    laut Nutzungsbedingungen einverstanden.

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Geld Pagename: Geldanlage-Rechner