Von Horst Peter Wickel, 12.04.2016

Hundehaftpflicht Versicherung für Hund, Katz und Fisch

Mehr als 31 Millionen Haustiere leben in Deutschland, und Streit mit Nachbarn und Vermietern gibt es immer häufiger. Richtige Versicherungen bieten Schutz.
Hundehaftpflicht Versicherung für Hund, Katz und Fisch

So lange Hund und Katz nur Papier zerfetzen, verursachen sie wenig Schaden

Nach Angaben des Zentralverbandes Zoologischer Fachbetriebe Deutschlands leben inzwischen mehr als 31 Millionen Haustiere in Deutschland, allein 20 Millionen Hunde und Katzen gehören dazu.

Doch häufig kommt es zum Streit, sagt der Mieterbund und Hausbesitzervereinigung Haus & Grund. Viele Auseinandersetzungen landen sogar vor Gericht. Finanzielle Schäden, die von den Haustieren angerichtet werden, sind das Streitthema. Daher werden Versicherungen immer wichtiger.

Ohne Hundehaftpflicht kann es teuer werden

So haften zum Beispiel Hundehalter mit ihrem gesamten Vermögen für Schäden, die ihr Hund verursacht – und zwar unabhängig davon, ob sie Schuld haben oder nicht. Dieses finanzielle Risiko können Sie mit einer Hundehaftpflichtversicherung vermeiden.

Die Versicherung prüft sogar, ob Sie überhaupt für einen Schaden haftbar gemacht werden können und übernimmt im Zuge dessen berechtigte Forderungen. Das können Personen-, Sach- oder Vermögensschäden sein. Mit den höchsten Schadenersatzforderungen müssen Hundebesitzer bei Personenschäden rechnen. Leistungsstarken preiswerten Versicherungsschutz bieten hier zum Beispiel die HanseMerkur, NV Versicherung oder die Degenia.

Hundehaftpflicht zahlt auch beim Hundesitter

Bei der Hundehaftpflichtversicherung sind Familienmitglieder und meist auch andere Personen mitversichert, die sich als Tierhüter um Ihren Hund kümmern. Wenn die Nachbarin den Hund ausführt, greift der Versicherungsschutz dann auch für sie. Wenn der Hund aber ein Familienmitglied beißt, gibt es keinen Schadensersatz.

Was die Hundehaftpflicht nicht zahlt

Nicht abgedeckt durch eine Hundehaftpflichtversicherung sind in der Regel auch Schäden, die über einen längeren Zeitraum entstanden sind, statt durch ein einzelnes Schadensereignis: Wenn Ihr Hund zum Beispiel regelmäßig an einer Tür kratzt und Sie das nicht unterbinden, haften Sie für den Schaden selbst. Rechtsanwalt Gerhard Frieser, Chef von Haus & Grund Nürnberg, warnt: "Grundsätzlich ist aber der Mieter für die durch die Tierhaltung entstandenen Schäden haftbar, auch wenn diese vom Vermieter genehmigt wurde."

Mein Tipp: Helfen kann dann nur eine private Haftpflichtversicherung des Hundebesitzers, die auch für Mietsachschäden, also "Schäden wegen Abnutzung, Verschleiß und übermäßiger Beanspruchung" in einer Mietwohnung aufkommt. Hundebesitzer sollten ihren Versicherungsschutz deshalb auf jeden Fall daraufhin überprüfen, ob auch die sogenannten Allmählichkeitsschäden übernommen werden.

Haftpflichtversicherung

Günstigste Police für Single oder Familie

Tierhalterhaftpflichtversicherung für Katzen Unsinn

Besitzer von Katzen haben es da einfacher – sie brauchen keine gesonderte Haftpflichtversicherung, wie eine Tierhalterhaftpflichtversicherung. Die private Haftpflichtversicherung leistet auch bei Katzen-Schäden voll. Aber Vorsicht – auch Katzenbesitzer sollten ihren Versicherungsschutz noch einmal überprüfen, wenn sie in einer Mietwohnung leben. Denn Schäden, die durch wiederholtes Kratzen an Tapeten oder Türen entstehen, decken nicht alle Versicherungen ab.

Tierhalterhaftpflicht für Hamster, Hase und Affe?

Sie haben einen Affen oder eine Raubkatze ZHuhWährend die Besitzer von Kleintieren wie Katzen, Hasen, Hamstern, Mäusen und Ratten mit einer privaten Haftpflichtversicherung auskommen, müssen die Liebhaber von exotischen Haustieren, also zum Beispiel Reptilien wie Schlangen oder Echsen, Spinnen, aber auch Affen oder Raubkatzen eine Tierhalterhaftpflichtversicherung abschließen.

Warum Sie Ihre Fische besser versichern

Selbst die Liebhaber von Zierfischen sollten sich über den ausreichenden Versicherungsschutz Gedanken machen: Denn wenn ein Aquarium zerbricht, kann das austretende Wasser erhebliche Schäden anrichten. Zwar kommen in der Regel die private Haftpflichtversicherung und die Hausratversicherung für die finanziellen Folgen auf. Zur Sicherheit sollten Sie dies aber bei Ihrem Versicherer anmelden. 

Hundehaftpflicht-Vergleich

  Anbieter Tarif Beitrag  
1 BlueLine-5Mio 55,81 Euro weiter  
2 NV 5Mio 57,12 Euro weiter  
3 Versicherung-TierPremium-5Mio 58,31 Euro weiter  
4 5 Mio Deckung 58,42 Euro weiter  
5 Tarif Prokundo 58,91 Euro weiter  
Hundehalter, 30 Jahre, Golden Retriever, mind. 5 Mio. Versicherungssumme, 3 Jahre Vertragslaufzeit, ohne SB, pro Anbieter nur 1 Tarif, Prämie pro Jahr.
Hier Ihren persönlichen Tarif zur Hundehaftpflicht berechnen
Jetzt zum Geldsparen Newsletter anmelden!

Liebe Leserinnen und Leser,

mein Name ist Horst Peter Wickel.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

Name*

Email*

Überschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: Irina Kozorog / Shutterstock.com ID:5797

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (wöchentlich)

Spartipp des Tages (täglich)

Ich erkläre mich mit der Nutzung meiner Daten
    laut Nutzungsbedingungen einverstanden.

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Unterwegs Pagename: hund_und_katz_versichern(5797)