Hundehaftpflicht Versicherung

Während für zahme Haustiere wie Katzen, Kanarienvögel und Meerschweinchen die private Haftpflichtversicherung gilt, sollte man für Hunde eine separate Tierhalterhaftpflichtversicherung abschließen.

Warum braucht man eine Hundehaftpflicht?


Eine Reihe von privaten Haftpflichtrisiken kann man nur durch Abschluss von einer besonderen oder zusätzlichen Haftpflichtversicherung abdecken. Als Hundebesitzer sollte man sich unbedingt für diese Police entscheiden, soweit es in dem Bundesland in dem man lebt nicht schon Pflicht ist. Als Halter eines Hundes haftet man nämlich für alle Schäden, die der Vierbeiner anrichtet.


Hundehaftpflicht Versicherung: Ist diese Versicherung notwendig?

Welche Leistungen bietet die Hundehaftpflicht?


Sie springt immer dann ein, wenn der Vierbeiner Dritten einen Schaden zufügt bis zur Höhe der vereinbarten Versicherungssumme. Dabei kommt es nicht darauf an, ob es sich um Sach- oder Personenschäden handelt.
 

Gibt es Schäden, bei denen die Hundehaftpflicht Versicherung nicht greift?


Ja, ein absichtlich herbei geführter Schaden ist ebenso wenig versichert, wie Schäden am Halter selbst oder an dessen Eigentum.
 
Wie hoch sollte die Versicherungssumme sein?

Wie bei jeder Versicherung, vor allem im Haftpflichtbereich, ist die Höhe der Versicherungssumme der wichtigste Bestandteil. Experten raten bei der Hundehaftpflicht zu einer Mindestdeckungssumme von rund fünf Millionen Euro. Sollte man die Beiträge senken wollen, sollte man keinesfalls die Versicherungssumme senken, sondern darüber nachdenken, die Beiträge durch eine Selbstbeteiligung zu senken.
 
Reicht eine Hundehaftpflicht, wenn man zwei oder mehrere Hunde besitzt?
Zwei Vierbeiner können mehr Freude, aber auch mehr Schaden anrichten, als ein Vierbeiner. Daher muss man jeden Hund einzeln bei der Versicherung angeben, um über einen ausreichenden Versicherungsschutz zu verfügen.
 

Hundehaftpflicht Versicherung: Besteht eine gesetzliche Versicherungspflicht?


Hier hat jedes Bundesland eigene Regelungen. Hamburg führte nach einer tödlichen Beißattacke als erstes Bundesland die Hundehaftpflichtversicherung als Pflichtversicherung ein. Nachgezogen haben Berlin, Niedersachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt. In Bayern, Baden-Württemberg und Sachsen gilt die Versicherungspflicht bisher nur für Kampf- und Listenhunde.


Sind Mietsachschäden durch die Hundehaftpflicht abgedeckt?


Oft gestattet ein Vermieter die Hundehaltung in einer Mietwohnung. Spätestens beim Auszug sieht man dann, was der Hund alles zerstört oder verschlissen hat und es kann zu Unstimmigkeiten kommen. Verkratzte Holz- und Parkettböden und verschmutzte Teppiche werden von dem Versicherer erstattet. Achtung! Mietsachschäden sind nicht immer und automatisch Bestandteil der Versicherungsleistungen. Hier sollte man unbedingt beim Versicherer nachfragen und bei Bedarf den Zusatz im Vertrag mit aufnehmen.


Hundehaftplficht: Was ist, wenn ein Familienmitglied mit dem Hund unterwegs ist und etwas geschieht?


Beaufsichtigt jemand anderes als der Halter selbst den Hund und der richtet einen Schaden an oder verursacht einen Unfall, greift die Hundehaftpflicht trotzdem. Dabei spielt es keine Rolle, ob Freunde, Nachbarn oder Familienmitglieder mit dem Tier unterwegs sind. Die private Haftpflicht hingegen kommt hier für keine Schäden auf.
 
Hundehaftpflicht: Welche Leistungen sollten unbedingt eingeschlossen sein?

An erster Stelle steht die Deckungssumme für Personen- und Sachschäden. Zudem sollte man auf:
 
  • den Einschluss von Haushaltsangehörigen
  • den Versicherungsschutz an Mietsachschäden
  • den Schutz gegen ungewollte Deckakte

achten und gegebenenfalls in den Vertrag mitaufnehmen. Wichtig ist es auch abzuklären, ob die Leistungen der Hundehaftpflicht auch bei Auslandsaufenthalten greifen.

 
Kann man eine Selbstbeteiligung bei der Hundehaftpflicht abschließen?

Selbstverständlich. Und hier lohnt es sich zu vergleichen. Bereits ab 150 Euro Selbstbeteiligung kann man seinen Beitrag senken.

Hundehaftpflicht Aktuell

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (wöchentlich)

Spartipp des Tages (täglich)

Ich erkläre mich mit der Nutzung meiner Daten
    laut Nutzungsbedingungen einverstanden.

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Vorsorge Pagename: Tierhalter-Rechner