Anja Lang
Ein Beitrag von Anja Lang, 26.02.2016

Sicherheit Was die Hausratversicherung bei Einbruch zahlt

Alle vier Minuten wird in Deutschland, statistisch gesehen, in Häuser und Wohnungen eingebrochen. Wie Sie sich schützen können und was die Hausratversicherung im Ernstfall zahlt.
Sicherheit: Zehn Tipps gegen Einbrecher

Damit die Einbrecher draußen bleiben - Fenster schließen, wenn Sie das Haus verlassen

Anders als vermutet, schlagen Einbrecher nicht schwerpunktmäßig während der Urlaubszeit zu, sondern dann, wenn die Tage kurz sind und es dämmert. So steigt bereits mit Beginn der Zeitumstellung im Herbst die Zahl der Einbrüche sprunghaft an. Dabei schlagen Einbrecher im Tagesverlauf vor allem nachmittags zu, wenn noch niemand zu Hause ist und die einsetzende Dunkelheit sie vor Entdeckung schützt.

Alle vier Minuten wird eingebrochen

Laut Polizei verschaffen sich die meisten Einbrecher mit einem Schraubenzieher oder Stemmeisen Zugang zur Wohnung. Innerhalb weniger Minuten hebeln sie damit Standardfenster und -türen auf. Besonders beliebt sind übrigens Terrassentüren. Die meisten Einbrecher gelangen darüber ins Haus. Aber auch über ungesicherte Haustüren, Balkone und vor allem gekippte und offenstehende Fenster wird gerne eingestiegen.

Wann die Hausratversicherung den Schaden zahlt

Wenn Sie Opfer eines Einbruchs werden sollten, kommt die Hausratversicherung für sämtliche materielle Schäden auf: Die Hausratversicherung leistet für die gestohlenen Wertgegenstände sowie für die Wiederherstellung der kaputten Türen und Fenster, aber auch für alle sonstigen Dinge, die bei dem Einbruch zerstört wurden. Damit die Hausratversicherung zahlt, sind Sie allerdings dazu verpflichtet, den Schaden möglichst gering zu halten.

Wie viel Sie eine Hausratversicherung kostet, richtet sich grundsätzlich nach der Größe der Wohnung und dem Wert des Hausrates. Von Gesellschaft zu Gesellschaft gibt es aber teils gewaltige Preisunterschiede für die Hausratversicherung. Wenn Sie wissen möchten, wie Sie Ihren Hausrat besonders günstig absichern, nutzen Sie dazu einfach unseren Geldsparen.de-Versicherungsrechner, um nach wenigen Minuten zu wissen, wie viel Sie sparen können.

Kostenlose Sicherheitsberatung der Polizei nutzen

Es kann sich deshalb lohnen, Standard-Türen und -Fenster gerade im Erdgeschoss, mit zusätzlichen Sicherungen zu versehen bzw. auszutauschen. Denn Untersuchungen zufolge geben 40 Prozent der Einbrecher schon nach etwa fünf erfolglosen Minuten auf.

Wenn Sie nun unsicher sind, ob Ihre Türen und Fenster vor Einbruch schützen bzw. welche Sicherungssysteme tatsächlich sinnvoll sind, können Sie sich kostenlose Tipps und Unterstützung bei Ihrer zuständigen kriminalpolizeilichen Beratungsstelle holen. Gehen Sie dazu auf die Seite www.k-einbruch.de. Neben viel Informationsmaterial und Broschüren zum kostenlosen Download finden Sie hier auch die nächstliegende Beratungsstelle, in der Sie sich persönlich nach Möglichkeiten zum Einbruchschutz informieren können.
Eine Hausratversicherung ersetzt Ihnen den finanziellen Schaden eines Einbruchs. Auch technischer Schutz ist gut, verhindert aber einen Einbruch auch nicht zu 100 Prozent. Sie können aber selbst vieles tun, um es den Einbrechern wenigstens so schwer wie möglich zu machen:

9 Tipps zum Schutz gegen Einbrecher


1. Ziehen Sie die Haustür nicht einfach nur zu, sondern schließen Sie immer ab, am besten zweimal. Nur dann ist die Haustür auch wirklich sicher.

2. Achten Sie darauf, dass keine Fenster gekippt oder gar geöffnet sind, wenn Sie das Haus verlassen. Für den Einbrecher sieht das sonst quasi wie eine Einladung aus.

3. Deponieren Sie keinen Schlüssel im Außenbereich. Diebe kennen sich mit Verstecken gut aus und finden den Schlüssel leicht.

4. Schließen Sie immer das Garagentor, wenn Sie wegfahren und die Garage leer ist. Einbrecher können sonst gleich sehen, dass niemand zu Hause ist.

5. Hohe Hecken und Sichtschutzwände schützen die Privatsphäre. Allerdings bieten Sie auch Einbrechern, die über den Garten kommen, Schutz. Gärten, die von außen noch etwas einsichtig sind, sind deshalb sicherer.

6. Einbrecher benutzen oft Aufstieghilfen, um damit auf einen Balkon zu gelangen. Lassen Sie deshalb niemals eine Leiter oder Ähnliches sorglos draußen stehen und verstauen Sie Mülltonnen möglichst in einem abschließbaren Raum.

7. Licht vertreibt Einbrecher. Deshalb kann es sinnvoll sein, gefährdete Bereiche wie den Eingang oder die Terrasse auszuleuchten. Bewährt haben sich hier Lampen mit Bewegungsmeldern, die nur angehen, wenn sich jemand nähert.

8. Auch ein gutes Verhältnis zu den Nachbarn kann zum Einbruchschutz beitragen. Wenn jeder aufmerksam ist, haben es Einbrecher deutlich schwerer.

9. Wenn Sie in den Urlaub fahren, sollten Sie Anwesenheit vortäuschen. Bitten Sie dazu den Dienst fürs Blumengießen, tagsüber auch die Rollläden hochzuziehen. Natürlich sollte auch der Briefkasten nicht überquellen. Sparen Sie sich Ansagen auf dem Anrufbeantworter, dass Sie im Urlaub sind. Dasselbe gilt natürlich auch für soziale Netzwerke wie Facebook.

Hausratversicherung-Vergleich

  Anbieter Tarif Beitrag  
1 Tarif Classic 51,34 Euro weiter  
2 CIF pro Classic 87,58 Euro weiter  
3 SY24-Platinum-L 93,62 Euro weiter  
4 Vit 94,82 Euro weiter  
5 Komfort 119,59 Euro weiter  
Single, 30 Jahre, Wohnung in Großstadt, 80 qm, Versicherungssumme mind. 48.000 Euro, Basisschutz, 1 Jahr Vertragslaufzeit, pro Anbieter nur 1 Top-Tarif, Prämie pro Jahr.
Hier Ihren persönlichen Tarif zur Hausratversicherung berechnen
Jetzt zum Geldsparen Newsletter anmelden!

Liebe Leserinnen und Leser,

Anja Lang mein Name ist Anja Lang. Ich bin Expertin für Mobilität, Gesundheit und Vorsorge auf Ihrem Family-Portal. Hier beantworte ich sämtliche Fragen rund um die Themen Zuzahlung, Gesundheitsvorsorge, aber auch Autokosten.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

Name*

Email*

Überschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: Colourbox.de ID:4297

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (wöchentlich)

Spartipp des Tages (täglich)

Ich erkläre mich mit der Nutzung meiner Daten
    laut Nutzungsbedingungen einverstanden.

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Wohnen Pagename: tipps_gegen_einbrecher(4297)