Sabina Hoerder
Ein Beitrag von Sabina Hoerder, 30.11.2016

Weihnachtseinkauf Taschendieben keine Chance geben

Volle Einkaufsstraßen und gut besuchte Weihnachtsmärkte sind ein idealer Arbeitsplatz für Taschendiebe. Wie Sie sich schützen.
Weihnachtseinkauf Taschendieben keine Chance geben

Ein kurzer Moment Ablenkung reicht Taschendieben oft schon aus, um an einen Geldbeutel zu kommen

Auch wenn Einkaufen im Internet boomt: Viele Geschenke-Jäger stürzen sich in diesen Tagen ins Getümmel auf die Einkaufsstraßen. Denn sieben von zehn Befragten kaufen ihre Weihnachtsgeschenke lieber in der Innenstadt als im Internet, so die Ernst & Young-Studie „Weihnachtsgeschenke 2016“. Durchschnittlich sollen die Geschenke 266 Euro kosten, gaben die Befragten an.

So schützen Sie sich vor Taschendieben

Über prall gefüllte Geldbeutel freuen sich nicht nur die Einzelhändler, sondern auch Taschendiebe. Mit ein paar einfachen Tricks, kann man ihnen die Arbeit aber deutlich erschweren – oder zumindest den Schaden begrenzen:
  • Wertsachen sollte man möglichst dicht am Körper tragen, am besten in den verschlossenen Innentaschen der Jacke. Auch ein Brustbeutel oder ein Geldgürtel können sinnvoll sein.
  • Handtaschen immer schließen und so halten, dass die Öffnung vorne zum Körper gewandt ist.
  • Nehmen Sie nur so viel Bargeld mit, wie Sie vermutlich brauchen werden. Es müssen auch nicht alle Bank-, Kredit- und Mitgliedskarten jeden Weihnachtsausflug mitmachen. Je weniger dabei sind, desto weniger Karten müssen Sie im Falle eines Verlustes sperren und ersetzen.
  • Die PIN Ihrer Bankkarte darf auf keinen Fall auf der Bankkarte stehen - und auch nicht auf einem Zettel, den Sie bei sich führen. Achten Sie darauf, dass Ihnen beim Geldabheben und Bezahlen mit der Bankkarte niemand über die Schulter schauen kann.
  • Seien Sie vorsichtig, wenn jemand Sie anrempelt, Geld gewechselt haben möchte oder Ihnen besonders nahekommt, weil er beispielsweise nach dem Weg fragt oder Sie mit Glühwein bekleckert hat.

Richtig reagieren

Wer Opfer eines Taschendiebs wird, sollte schnell handeln, um den Schaden so gering wie möglich zu halten. Dazu gehört die Anzeige bei der Polizei und die Bankkarten müssen umgehend gesperrt werden. Dafür gibt es den einheitlichen Sperrnotruf 116 116, über den sich auch Mobilfunkkarten sperren lassen.

Wichtig: Informieren Sie sich im Vorfeld, ob Ihre Kartenherausgeber sich dem einheitlichen Sperrnotruf angeschlossen haben. Notieren Sie sich die entsprechende Telefonnummer, Ihre Iban sowie die Kartennummer Ihrer Kreditkarte. Den Zettel sollten Sie natürlich nicht im Geldbeutel aufbewahren, denn sonst bringt er Ihnen im Falle eines Diebstahls nichts.

Der gestohlene Ausweis muss dem Bürgeramt gemeldet werden. Führerschein, Krankenkassenkarte, Jobticket, Bibliotheksausweis – alle Dokumente zu ersetzen kostet viel Zeit und Geld. 500 Euro Kosten können so leicht zusammenkommen. Das zeigt eine Beispielrechnung der Bundespolizei, die auf ihrer Internetseite ausführlich zum Thema Taschendiebstahl informiert.

Mein Tipp: Misten Sie Ihren Geldbeutel doch generell mal aus. Oft hat man viele Karten und Mitgliedsausweise dabei, die man nur sehr selten braucht. Bei einem Verlust müssten sie dennoch aufwendig ersetzt werden.
  Anbieter Ertrag pro Jahr
Sie sparen pro Jahr 
 
1.
+6,10 € 
87,75 gespart
2.
+5,34 € 
86,99 gespart
3.
+4,58 € 
86,23 gespart
Datenstand: 08.12.2016
Sämtliche Angaben ohne Gewähr
Jetzt zum Geldsparen Newsletter anmelden!

Liebe Leserinnen und Leser,

Sabina Hoerder mein Name ist Sabina Hoerder. Ich bin Redakteurin bei geldsparen.de. Studiert habe ich Germanistik und Soziologie. Auf geldsparen.de kümmere ich mich vor allem um die Rubrik Energie und Themen, die junge Menschen betreffen.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

Name*

Email*

Überschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: Maria Sbytova/Shutterstock.com ID:6797

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (wöchentlich)

Spartipp des Tages (täglich)

Ich erkläre mich mit der Nutzung meiner Daten
    laut Nutzungsbedingungen einverstanden.

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Geld Pagename: weihnachtseinkauf-taschendieb(6797)