Wenn ein Dieb das Portemonnaie entwendet, ist schnelles Handeln zum Sperren der Kontokarten gefragt. Hier können Sie unseren kostenlosen Notrufpass herunterladen.
Notfall Notruf Verbraucher Geldsparen.de

Auf dem Notrufpass stehen alle wichtigen Sperr-Telefonnummern

Wenn Kredit- und EC-Karten abhanden kommen, sollten Sie schnell reagieren und die Karten umgehend sperren lassen. Kaufen die Diebe vor der Sperrung mit den Karten ein, müssen Sie unter Umständen dafür geradestehen. Das gilt auch für gestohlene Handys.


Bei Diebstahl: Bankkarten und SIM-Karten sofort sperren

Werden die SIM-Karten nicht umgehend gesperrt, kann es unerfreulich teuer werden. Alle gängigen Kreditkarten und Ihre girocard können Sie unter der zentralen Rufnummer 116 116 sperren lassen. Einen Überblick über die teilnehmenden Anbieter finden Sie hier.

Schreiben Sie sich während des Anrufes den Namen des Ansprechpartners und den genauen Zeitpunkt des Gesprächs auf. Wichtig: Im Falle eines Diebstahls sollten Sie außerdem Anzeige bei der Polizei erstatten.


Vor dem Verlust: Wichtige Nummern notieren

Hinterher ist man immer schlauer. Doch gerade wenn es um Bankkarten, Ausweise und das Handy geht, sollten Sie vorsorgen. Notieren Sie alle wichtigen Nummern, und bewahren Sie diese an einem sicheren Ort auf. Dazu gehören neben IBAN und SWIFT auch die Nummern der Kreditkarten, des Personalausweises und Führerscheins, sowie die IMEI-Nummer des Handys. Die IMEI-Nummer ist die individuelle Nummer mit der jedes Mobilfunkgerät identifiziert werden kann.
Wichtig: Nach jedem Diebstahl sollten Sie aus versicherungstechnischen Gründen Anzeige bei der Polizei erstatten.
Damit das Beschaffen neuer Ausweispapiere und Bankkarten möglichst reibungslos funktioniert, sollten Sie vor Urlaubsbeginn die wichtigsten Dokumente kopieren und jedem Mitreisenden ein Exemplar geben.

Alternativ kann man die Dokumente auch scannen und im eigenen E-Mail-Postfach oder bei einem Cloud-Dienst abspeichern. Allerdings sollten Sie auch hier auf Sicherheit achten - also einen Anbieter mit Servern in Deutschland wählen, oder einen eigenen heimischen Cloud-Dienst einrichten.
GELDSPAREN.DE-NOTRUFPASS

Wir haben für Sie alle wichtigen Sperrnummern, wie den allgemeinen Sperrnotruf für Bank- und Kreditkarten zusammengestellt.

Bewahren Sie den ausgefüllten Notrufpass immer getrennt von Ihrem Portemonnaie auf. 

Ergänzen Sie den Notrufpass um wichtige Rufnummern, wie Ihre Rufnummer zur Auslandsreisekrankenversicherung, der Autoversicherung oder der Deutschen Botschaft in Ihrem Reiseland.


► zum kostenlosen Download klicken Sie einfach hier

 
  Jetzt zum Geldsparen Newsletter anmelden!

Liebe Leserinnen und Leser,

Caroline Benzel mein Name ist Caroline Benzel. Nach meinem Studium der Publizistik habe ich mich auf Verbraucherthemen spezialisiert. Auf Ihrem Family-Portal geldsparen.de informiere ich Sie zum Thema Mobilfunk. Ob LTE, NFC oder UMTS – ich weiß, was diese Abkürzungen bedeuten und wann sie für Sie wichtig sind.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

Name*

Email*

Überschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: Geldsparen.de ID:2232

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (wöchentlich)

Spartipp des Tages (täglich)

Ich erkläre mich mit der Nutzung meiner Daten
    laut Nutzungsbedingungen einverstanden.

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Unterwegs Pagename: notrufpass(2232)