Max Geißler
Ein Beitrag von Max Geißler, 19.10.2016

Schenkungssteuer So wird Ihr Gemeinschaftskonto nicht zur Steuer-Falle

Paare mit Gemeinschaftskonto sollten aufpassen. Fließt Geld auf das Konto, kann Steuer anfallen. Wie Sie das Finanzamt in Schach halten.
Schenkungssteuer So wird Ihr Gemeinschaftskonto nicht zur Steuer-Falle

Besonders unverheiratete Paare sollten aufpassen, dass wegen eines grĂ¶ĂŸeren Geldeingangs auf dem Gemeinschaftskonto keine Steuer anfĂ€llt

Ein Gemeinschaftskonto ist fĂŒr viele Paare sinnvoll. Schließlich können sie gemeinsame Kosten wie Miete oder Urlaube bequem aus der Gemeinschaftskasse zahlen. Doch Sie sollten aufpassen: Das gemeinsame Girokonto beinhaltet eine weithin unbekannte Steuerfalle: die Schenkungssteuer. Die funktioniert so: ErhĂ€lt einer der Partner Geld, etwa aus einer Lebensversicherung oder einem Erbe, und zahlt dies auf das Gemeinschaftskonto ein, so stuft der Fiskus den Vermögenszufluss als Zuwendung fĂŒr beide Partner ein. Folge: Die „Zuwendung“ löst beim „beschenkten“ Partner Schenkungssteuer aus, urteilte jetzt der Bundesfinanzhof (BFH-Urteil vom 29.6.2016, Az. II R 41/14).

Unverheiratete sollten aufpassen

Besonders im Visier der FinanzĂ€mter sind unverheiratete Paare. Denn wĂ€hrend Eheleute einen wechselseitigen Schenkungsfreibetrag von 500.000 Euro pro Person genießen, veranlagt das Finanzamt wilden Ehen bereits ab einem Vermögenszuwachs von 20.000 Euro Steuer ab. Das bedeutet: Überweist die Lebensversicherung eines Partners beispielsweise 250.000 Euro auf das Gemeinschaftskonto, muss der andere Partner 105.000 Euro als Schenkung versteuern. Da der Steuersatz bei nicht verheirateten und bei nicht miteinander verwandten Personen 30 Prozent betrĂ€gt, fließen in diesem Fall 31.500 Euro ans Finanzamt! Das Gleiche passiert ĂŒbrigens auch, wenn Sie Ihr gut gefĂŒlltes Single-Konto oder Wertpapierdepot in ein Gemeinschaftskonto bzw. -depot umwandeln.

Achtung: Paare ohne Gemeinschaftskonto können in eine noch grĂ¶ĂŸere Steuerfalle tappen. ÜbertrĂ€gt nĂ€mlich ein Partner Vermögen auf ein alleiniges Girokonto des anderen Partners, so zĂ€hlt dies zu 100 Prozent als Schenkung und muss – abzĂŒglich Freibetrag – voll versteuert werden.

Wie halten Sie den Fiskus klein?

SteuerunschĂ€dlich fĂŒr Paare ist ein Gemeinschaftskonto, das der gemeinsamen HaushaltsfĂŒhrung dient und auf das nur Lohn, Gehalt oder Rente fließt. In diesem Fall wittert das Finanzamt keinen Gestaltungsmissbrauch. Erwarten Sie jedoch grĂ¶ĂŸere Einmalzahlungen, dann sollten Sie ein separates Girokonto eröffnen. LĂ€uft dies allein auf ihren Namen, ist der Fiskus außen vor, denn auf eigene EinkĂŒnfte fĂ€llt keine Schenkungssteuer an.

Geldsparen.de-Tipp: FĂŒr das Aufbewahren grĂ¶ĂŸerer GeldbetrĂ€ge empfiehlt sich statt des Girokontos ein gut verzinstes Tagesgeldkonto. Unsere Sparrechner zeigen, welche Banken aktuell attraktive Zinsen zahlen.

Zugewinngemeinschaft bringt keinen Vorteil

Der GĂŒterstand der Zugewinngemeinschaft entlastet Ehepaare ĂŒbrigens nicht. Das Finanzamt unterstellt steuerrechtlich jedem Ehepartner sein eigenes Vermögen und veranlagt dies bei ZuwĂ€chsen entsprechend. Lediglich wenn Sie nachweisen, dass Ihr Vermögen bereits vor der Ehe Ihnen gehörte, lĂ€sst der Fiskus davon ab. Etwas anderes ist es, wenn sich Ehepartner untereinander Vollmachten fĂŒr getrennte Girokonten erteilen. Eine solche Vollmacht fĂŒhrt nicht zur Schenkungssteuerpflicht.
Gesamten Vergleich anzeigenTagesgeld Betrag: 10.000 €, Laufzeit: 9 Monate
  Anbieter Zinssatz
Zinsertrag
 
1.
1,00% 
58,33
2.
0,75% 
57,57
3.
1,10% 
49,22
Sämtliche Angaben ohne Gewähr
Jetzt zum Geldsparen Newsletter anmelden!

Liebe Leserinnen und Leser,

Max Geißler mein Name ist Max Geißler. Auf geldsparen.de kĂŒmmere ich mich vor allem um die Themen Geldanlage, Altersvorsorge und Immobilien. Ich habe Politikwissenschaften studiert und bin als Journalist und Buchautor tĂ€tig.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

Name*

Email*

Überschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: Stokkete/Shutterstock.com ID:6777

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmĂ€ĂŸig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (wöchentlich)

Spartipp des Tages (tÀglich)

Ich erklÀre mich mit der Nutzung meiner Daten
    laut Nutzungsbedingungen einverstanden.

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Geld Pagename: gemeinschaftskonto-steuer-falle(6777)