Birgit M├╝ller
Ein Beitrag von Birgit M├╝ller, 15.04.2016

Bargeld abheben Welche Geb├╝hren trotz "kostenlos" anfallen

Die Banken werben mit weltweit kostenlosem Abheben. Doch die Bank im Ausland kann ihnen trotzdem Geld berechnen. Darauf kommt es an:
Geb├╝hren Geldautomaten

Wie viele Geb├╝hren sind Sie bereit am Geldautomat zu zahlen?

Was bedeutet f├╝r Sie der Begriff "kostenlos"? Wenn es zum Beispiel auf einem Gewinnspiel hei├čt, "Wenn Sie gewinnen, ist der Urlaub f├╝r Sie kostenlos". Oder auf einer Einladung steht: "Der Eintritt ist kostenlos". Erwarten Sie dann, dass Sie nichts f├╝r den Eintritt ins Museum zahlen m├╝ssen oder sind Sie darauf vorbereitet, ein paar Euro berappen zu m├╝ssen. Die Wahrnehmung jedes einzelnen von uns ist da sicher eine andere. Und jetzt kommt noch eine Frage: Wie w├╝rden Sie es beurteilen, wenn eine Bank damit wirbt, dass Sie kostenlos weltweit Bargeld abheben k├Ânnen? Darum streiten sich gerade die Geister.

Bei uns k├Ânnen Sie kostenlos Bargeld abheben

Direktbanken wie DKB, DAB Bank, Consorsbank, Netbank und viele andere, werben auf Ihren Internetseiten damit, dass ihre Kundschaft kostenlos weltweit Bargeld ziehen kann. Das lockt viele Kunden an, die zum Beispiel ihr Girokonto bei der Sparkasse haben, aber der n├Ąchste Sparkassen-Geldautomat weit weg ist. Nur an eigenen Automaten zahlen Sparkassenkunden in Deutschland nichts f├╝rs Geld abheben.

Auch viele junge┬áLeute haben keine Lust, erst dar├╝ber nachzudenken, an welchem Geldautomaten sie zum Beispiel als Commerzbank-Kunde kostenlos Bargeld ziehen k├Ânnen - n├Ąmlich nur an rund 9.000 Geldautomaten der sogenannten Cash-Group. Wer n├Ąmlich willk├╝rlich abhebt, zahlt eine Geb├╝hr. Die kann l├Ąstige sechs Euro betragen. Selbst 3,50 Euro sind nervig, wenn Sie doch einfach nur Geld von Ihrem eigenen Konto am Automaten einer Bank abheben wollen.

Warum für die zehn Euro noch eine Geldautomatengebühr berappen? Genau, warum. Die Banken, welche die Automaten aufstellen, haben eben Kosten. Kosten für das Befüllen, für die Wartung und so weiter. Diese geben sie an Kunden fremder Banken gerne weiter. Und das ist der Grund, warum Direktbanken mit ihren Angeboten "weltweit kostenlos Bargeld am Geldautomaten" so attraktiv für viele Wechselwillige sind. 

Diese Geb├╝hren k├Ânnen im Urlaub am Geldautomaten anfallen

Doch ein paar Geb├╝hren werden selbst die Direktbanken nicht los. Da gibt es zum einen die Fremdgeb├╝hr, die zum Beispiel in den USA oder in Thailand dem Kunden berechnet wird. Das ist eine Geb├╝hr, die zwar am Geldautomaten bevor Sie "jetzt abheben" dr├╝cken, angezeigt werden soll, jedoch spuckt Ihnen der Automat auch kein Geld aus, wenn Sie auf "abbrechen" dr├╝cken.

Und wenn Sie irgendwo in der Pampa von Milwaukee in den USA Geld brauchen, werden Sie diese Geb├╝hr wohl schlucken m├╝ssen. Fremdgeb├╝hren, auf Englisch "Surcharges", legt also die Bank im Ausland fest an dessen Geldautomaten Sie gerade stehen. Bisher hat zum Beispiel allen voran die Deutsche Kreditbank, aber auch die Santander diese Geb├╝hr dem Kunden erstattet. Vorausgesetzt, der Kunde "beschwert" sich oder meldet das an.

Dann gibt es noch das Auslandseinsatzentgelt - dieses betr├Ągt zwischen 1,5 und zwei Prozent von Ihrem Abhebebetrag. Der Unterschied zur Fremdgeb├╝hr ist, dass diese von der Bank, bei der Sie Ihre Kreditkarte beantragt haben, festlegt wird. Auch legt sie fest, wann sie dieses Entgelt von Ihnen verlangt - nur, wenn Sie im Ausland Geld am Automaten abheben oder auch, wenn Sie damit im Ausland bezahlen.

Wieviel kostet kostenlos - und welche Bank ist jetzt die beste?

Auf der einen Seite gibt es also die Fremdgeb├╝hr, die Ihnen eine Bank im Ausland berechnet. Dann gibt es noch das Auslandseinsatzentgelt, welches Ihre Bank von Ihnen will f├╝r Abheben im Ausland. Und auf der anderen Seite k├Ânnen Kunden mancher Direktbanken - die mit "kostenlos Bargeld abheben" werben - nicht an allen x-beliebigen Geldautomaten kostenlos abheben, weil es dann doch zum Beispiel nur 9.000 St├╝ck in Deutschland sind, das nur bei Geldautomaten mit Visa-Logo geht oder oder oder...

Wir von Geldsparen.de sind der Meinung, dass hier die Bezeichnung "kostenlos" falsche Versprechungen macht - aber Sie als Kunde entscheiden letztendlich selbst, wo Sie Ihr Girokonto f├╝hren.

100 Prozent kostenlos - wo gibt es das?

100┬áProzent kostenlos gibt es also nur mit "Augenzwinkern" der Bank. Schlie├člich besteht die s├╝├če Mahlzeit zwischendurch auch nicht zu 100 Prozent aus Milch und ist auch noch f├╝rs Kind gesund - essen tun wir den Snack trotzdem gerne.

Das alle Kunden jetzt also zum Beispiel zur DKB wechseln, die weder Auslandseinsatzentgelt berechnet und sogar noch die Fremdgeb├╝hren erstattet - ist sicherlich auch nicht jedermanns Sache. Zumal die Deutsche Kreditbank zum 31. Mai 2016 ihre Konditionen ├Ąndert - dann erstattet die DKB keine Fremdgeb├╝hren mehr, die an ausl├Ąndischen Geldautomaten anfallen werden (so wird es sogar im Preis- und Leistungsverzeichnis stehen).

Besonders spannend wird es zudem ab dem 01. Juni 2016 - wie es mit Geb├╝hren an deutschen Geldautomaten von Seiten der DKB gehandhabt wird. Bisher konnten Kunden in Deutschland kostenlos an allen Geldautomaten, egal ob von der Sparkasse, der Hypo-Vereinsbank, der Raiffeisenbank oder sonst eines Anbieters kostenlos Bargeld ziehen. Da haben sich die Kunden sehr schnell dran gew├Âhnt und das war auch ein Grund, warum die Bank f├╝r Kunden die nicht st├Ąndig im Ausland sind, so attraktiv ist. Viele Kunden haben andere Kunden geworben und stehen auch bei ihren Freunden sozusagen in der Pflicht. Ob das alles so bleibt, werden wir sehen.

  Anbieter Ertrag pro Jahr
Sie sparen pro Jahr 
 
1.
+6,10 € 
87,75 gespart
2.
+5,34 € 
86,99 gespart
3.
+4,58 € 
86,23 gespart
Datenstand: 05.12.2016
Sämtliche Angaben ohne Gewähr
Jetzt zum Geldsparen Newsletter anmelden!

Liebe Leserinnen und Leser,

Birgit Müller mein Name ist Birgit Müller. Als Bankkauffrau und Betriebswirtin schreibe ich f├╝r Sie auf Geldsparen.de ├╝ber aktuelle Themen aus der Finanzbranche, berichte ├╝ber neue Banken am Markt oder f├╝hre Hintergrundgespr├Ąche zu brisanten Themen. Folgen Sie uns auf Facebook oder Google + um keine Neuigkeiten mehr zu verpassen oder abonnieren Sie unseren Newsletter.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

Name*

Email*

├ťberschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: guruXOX / Shutterstock.com ID:6654

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelm├Ą├čig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (w├Âchentlich)

Spartipp des Tages (t├Ąglich)

Ich erkl├Ąre mich mit der Nutzung meiner Daten
    laut Nutzungsbedingungen einverstanden.

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Geld Pagename: gebuehren_im_ausland(6654)