Max Geißler
Ein Beitrag von Max Geißler, 05.04.2017

Ethisch-ökologische Banken Nur drei Geldhäuser sind makellos

Ernüchternde Bilanz einer Banken-Studie der Verbraucherzentrale Bremen: Viele Nachhaltigkeitsbanken sind nicht hundertprozentig ethisch oder ökologisch.
Ethisch-ökologische Banken Nur drei Geldhäuser sind makellos

Geld anlegen und konsequent die Umwelt schützen - das ist nur bei wenigen Banken möglich.

Die Verbraucherzentrale Bremen hat 14 Geldhäuser mit ethisch-ökologischem Anspruch unter die Lupe genommen. Darunter allein acht Banken mit kirchlichen Wurzeln. Insgesamt prüften die Verbraucherschützer neun Kriterien, die die Banken nach Möglichkeit ausschließen sollten: Waffen & Rüstung, Kinderarbeit, Arbeitsrechtsverletzungen, Menschenrechtsverletzungen, Atomkraft, Kohle, Erdöl, industrielle Tierhaltung und Glücksspiel. Die Ergebnisse waren ernüchternd.

Kinderarbeit und Menschrechtsverletzungen konsequent ausgeschlossen

Zunächst aber eine positive Nachricht: Alle 14 untersuchten Banken schließen bei ihren Geldgeschäften Unternehmen aus, die Arbeits- und Menschrechte verletzen oder die Kinderarbeit dulden. Die Kreditinstitute garantieren zudem, dass kein Geld in die Waffen- und Rüstungsbranche fließt.

Klimaschutz Lückenhaft

Beim Thema Klimaschutz sieht es bedeutend schlechter aus. Hier tun sich laut Verbraucherzentrale vor allem die kirchlichen Banken schwer. Allein sieben christliche Geldhäuser schließen Investitionen in die fossilen Energieträger Erdöl und Kohle nicht grundsätzlich aus. Das ist zum Beispiel bei der Evangelischen Bank, der Caritas Bank und der Bank für Orden und Mission der Fall. Die Verbraucherschützer monieren, dass nur vier der acht kirchlichen Geldinstitute Investitionen in Kohleförderung und -verarbeitung meiden. Bei der Erdölförderung ist es noch düsterer: Dies wenden lediglich zwei Banken als Ausschlusskriterium an, die DKM Darlehenskasse Münster und die Bank für Diakonie.

Positiv:
Konventionelle Nachhaltigkeitsbanken sind in Sachen Klimaschutz konsequenter. Bis auf die Steyler Bank und Pax Bank schließen alle anderen Investitionen in Kohle- und Ölförderung aus.

Schwachstellen: Atomindustrie und Tierhaltung

Wer gedacht hat, beim Tabuthema Kernenergie sind alle Banken auf Linie, der irrt. Zwei kirchliche Geldhäuser, die Evangelische Bank und die Bank für Orden und Mission, schließen Beteiligungen an der Atomindustrie nicht kategorisch aus. Ebenfalls betrüblich das Bild beim Thema industrielle Tierhaltung. Nur vier der 14 betrachteten Geldhäuser verzichten ohne Wenn und Aber auf Investitionen in diese Branche, darunter befindet sich keine kirchliche Bank.

Nur drei Banken ohne Makel

Aufgrund der lückenhaften Ansprüchen fanden die Verbraucherschützer lediglich drei Banken, die alle untersuchten ethisch-ökologischen Ausschlusskriterien für ihre Geldanlagen und Kreditvergaben erfüllten. Vorbildlich sind demnach: die GLS Bank, die Triodos Bank und die Umweltbank.

Breit gefächert: Unterschiedliche Produktpalette

Wer sich für eine Geldanlage bei einer ökologisch oder nachhaltig ausgerichteten Bank interessiert, der kann zwischen klassischen Bankprodukten wie Sparbuch, Tagesgeld und Festgeld wählen, Kredite aufnehmen oder in Umweltfonds investieren. Wie unsere Sparrechner zeigen, bieten zum Beispiel Triodos Bank, Steyler Bank und Ethikbank Girokonten und Tagesgeld. Die Umweltbank ist ein Vorreiter ökologischer Baufinanzierungen und die GLS Bank sowie die Pax Bank offerieren Wertpapierdepots zum Sparen mit Ökofonds.
  Anbieter Monatspreis Jahrespreis
Girocard
 
1.
0,00
0,00
2.
0,00
0,00
3.
0,00
0,00
Datenstand: 14.12.2017
Sämtliche Angaben ohne Gewähr
Jetzt zum Geldsparen Newsletter anmelden!

Liebe Leserinnen und Leser,

Max Geißler mein Name ist Max Geißler. Auf geldsparen.de kümmere ich mich vor allem um die Themen Geldanlage, Altersvorsorge und Immobilien. Ich habe Politikwissenschaften studiert und bin als Journalist und Buchautor tätig.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

Name*

Email*

Überschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: Chinnapong/Shutterstock.com ID:6926

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (wöchentlich)

Spartipp des Tages (täglich)

Ich erkläre mich mit der Nutzung meiner Daten
    laut Nutzungsbedingungen einverstanden.

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Geld Pagename: ethisch-oekologische-banken(6926)