Max Geißler
Ein Beitrag von Max Geißler, 21.09.2016

Geldanlage Wenn der Freistellungsauftrag nicht stimmt

Mit einem Freistellungsauftrag kann man Sparzinsen vor dem Finanzamt sch√ľtzen. Doch was passiert, wenn man zu viel Freistellung bei der Bank eintr√§gt?
Geldanlage Wenn der Freistellungsauftrag nicht stimmt

Wer Freistellungsauftr√§ge zu gro√üz√ľgig verteilt hat, muss dies gegebenenfalls in der Steuererkl√§rung korrigieren

Der sogenannte Sparerpauschbetrag sch√ľtzt Ihre j√§hrlichen Zinsertr√§ge bis zur H√∂he von 801 Euro pro Sparer vor dem Zugriff des Fiskus. Erst wenn Sie h√∂here Zinsen, Kursgewinne und Dividenden vereinnahmen, f√§llt Abgeltungssteuer an. Damit die Kapitalertr√§ge ungeschm√§lert in die eigene Tasche flie√üen, stellen Banken und Investmentgesellschaften Freistellungsauftr√§ge bereit. Mit dem Freistellungsauftrag legen Sie fest, wie viel Zinsertrag von der jeweiligen Geldanlage vor dem Fiskus gesch√ľtzt werden soll.

Das Problem:
Haben Sie Konten und Geldanlagen bei verschiedenen Banken, m√ľssen Sie den Freistellungsauftrag splitten. So k√∂nnen Sie zum Beispiel 200 Euro Zinsen bei Bank A, 300 Euro bei Bank B und 400 Euro bei Bank C freistellen. Nicht selten stellt man im Nachhinein fest, dass man zu viel Kapitalertr√§ge freigestellt hat – in unserem Beispiel n√§mlich 900 Euro. Das ist jedoch nicht erlaubt. Was passiert in diesem Fall? Und wie soll man reagieren?

Freistellungsauftrag sofort verringern?

Eine M√∂glichkeit ist, einen der Freistellungsauftr√§ge wieder zu verringern. Dazu m√ľssen Sie der Bank einen neuen Freistellungsauftrag mit entsprechender Korrektur zukommen lassen. K√∂nnen Sie sich aber nicht entscheiden, bei welcher Bank die Zinsertr√§ge voraussichtlich niedriger sein werden als angenommen, k√∂nnen Sie die √ľberh√∂hten Freistellungsauftr√§ge zun√§chst auch in voller H√∂he stehen lassen.

Grund:
Seit 1999 melden Banken dem Bundeszentralamt f√ľr Steuern nicht mehr die H√∂he der gestellten Freistellungsauftr√§ge, sondern den tats√§chlich in Anspruch genommenen Zinsbetrag. Das bedeutet: Das Bundesamt und nachfolgend die Finanz√§mter haben gar keine Informationen dar√ľber, wie viel Kapitalertr√§ge insgesamt vom Anleger frei gestellt worden sind. Entsprechend wird der Fiskus auch keine unangenehmen Nachfragen stellen, falls die Summe aller Freistellungsauftr√§ge 801 Euro √ľbersteigt.

Ergibt sich nun, dass eine Geldanlage im Lauf des Jahres weniger Zinsen abwirft als geplant, kann man also trotz √ľberh√∂hter Freistellungsauftr√§ge innerhalb des gesetzlichen Limits von 801 Euro bleiben. Das w√§re zum Beispiel der Fall, wenn in unserem Beispiel bei Bank B nur 200 Euro Kapitalertrag anfallen oder bei Bank C nur 300 Euro. Folglich h√§tten die √ľberh√∂ht ausgestellten Freistellungsauftr√§ge keine negativen Auswirkungen.


Was passiert, wenn die Summe der Kapitalerträge zu hoch ist?

√úberschreitet allerdings die Summe aller vereinnahmten Zinsen und Dividenden den maximal zur Verf√ľgung stehenden Sparerpauschbetrag, alarmiert das Bundeszentralamt f√ľr Steuern das zust√§ndige Finanzamt. Dieses wird Sie dann auffordern, im Rahmen der Steuererkl√§rung die Anlage KAP (Eink√ľnfte aus Kapitalverm√∂gen) auszuf√ľllen und einzureichen. In der Regel wird der Fiskus dann r√ľckwirkend Steuern erheben.
Geldsparen.de Tipp: Damit Sie bei einer Vielzahl von Freistellungsauftr√§gen nicht den √úberblick verlieren, sollten Sie sich die einzelnen Betr√§ge gesondert notieren und √ľberh√∂hte Freistellungsauftr√§ge besser gleich mindern.
Gesamten Vergleich anzeigenTagesgeld Betrag: 10.000 €, Laufzeit: 9 Monate
  Anbieter Zinssatz
Zinsertrag
 
1.
1,00% 
58,33
2.
0,75% 
57,57
3.
1,10% 
49,22
Sämtliche Angaben ohne Gewähr
Jetzt zum Geldsparen Newsletter anmelden!

Liebe Leserinnen und Leser,

Max Geißler mein Name ist Max Geißler. Auf geldsparen.de k√ľmmere ich mich vor allem um die Themen Geldanlage, Altersvorsorge und Immobilien. Ich habe Politikwissenschaften studiert und bin als Journalist und Buchautor t√§tig.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

Name*

Email*

√úberschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: racorn/Shutterstock.com ID:6084

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (wöchentlich)

Spartipp des Tages (täglich)

Ich erkläre mich mit der Nutzung meiner Daten
    laut Nutzungsbedingungen einverstanden.

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Geld Pagename: zinsfreistellung(6084)