Von David M√ľhlfeld, 08.11.2013

Zinsen der Kinder So nutzen Sie den Sparerpauschbetrag

Fast jeder √§rgert sich, wenn sich der Staat an den Zinsen schadlos h√§lt, die man f√ľr seine Ersparnisse bekommt. Mit einem Trick erh√∂ht sich der Pauschbetrag.
Zinsen der Kinder: So nutzen Sie den Sparerpauschbetrag

Ersparnisse: Familien können den Pauschbetrag mit einem Trick erhöhen

Gerade einmal 801 Euro sind hier pro Jahr steuerfrei. Von allem, was √ľber diesen Sparerpauschbetrag hinausgeht, werden 25 Prozent Abgeltungsteuer f√§llig. Darauf f√§llt dann zus√§tzlich noch einmal der Solidarit√§tszuschlag in H√∂he von 5,5 Prozent an.

Beispiel: Ingrid (37) alleinstehend mit einer Tochter (11) hat ein Aktienpaket geerbt. Jedes Jahr wirft das etwa 2.000 Euro Dividende ab. Doch auch auf Dividenden f√§llt Abgeltungsteuer an. Von den 1.199 Euro, die den Sparerpauschbetrag in H√∂he von 801 Euro √ľbersteigen, f√ľhrt ihre Bank automatisch 299,75 Euro Abgeltungssteuer plus 16,49 Euro Soli an das Finanzamt ab. Insgesamt also 316,24 Euro.

Kinder zahlen weniger Steuern auf Ersparnisse

W√ľrde die Mutter einen Teil (etwa 60 Prozent) ihres Aktiendepots auf ihre Tochter √ľbertragen, w√ľrde der Fiskus leer ausgehen. Ingrid w√ľrde dann 800 Euro, ihrer Tochter 1.200 Euro Dividenden bekommen. Die 1.200 Euro f√ľr das M√§dchen w√ľrden den Sparerpauschbetrag, der auch f√ľr sie gilt, zwar √ľbersteigen.

Doch da sie keine anderen eigenen Eink√ľnfte hat, bliebe dieses Geld f√ľr sie trotzdem steuerfrei. Denn neben dem Sparerfreibetrag w√ľrde f√ľr sie auch der Grundfreibetrag von derzeit 8.354 Euro greifen. Damit w√§re zumindest das neue Smartphone f√ľr die Tochter gesichert.

So sieht es das Finanzamt:
Damit das Finanzamt hier mitspielt, muss die Tochter tats√§chlich Eigent√ľmer der Aktien werden. Gehen die Wertpapiere nur kurze Zeit sp√§ter wieder an die Mutter, wird das Finanzamt den Deal nicht akzeptieren und die Steuern nachberechnen.
Und noch etwas f√ľr alle F√§lle: Solche Schenkungen sind bei den eigenen Kindern innerhalb von zehn Jahren nur bis zu einem Betrag von 400.000 Euro steuerfrei. Auf alles, was dar√ľber liegt, w√ľrde das Finanzamt Schenkungssteuer berechnen.

Liebe Leserinnen und Leser,

mein Name ist David Mühlfeld.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

Name*

Email*

√úberschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: Colourbox.de ID:4339

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (wöchentlich)

Spartipp des Tages (täglich)

Ich erkläre mich mit der Nutzung meiner Daten
    laut Nutzungsbedingungen einverstanden.

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Geld Pagename: zinsen-der-kinder-so-nutzen-sie-den-sparerpauschbetrag(4339)